Microsoft baut keine Smartphones mehr …

Schon doof, da käuft sich Microsoft eine Handy-Firma Namens Nokia, die früher mal ganz vorne bei den Handy-Verkäufen dabei waren. Und mit den eigenen Windows Phones kommt man auch nicht so richtig nach vorne – sondern landet abgeschlagen auf dem Platz des ewigen Dritten. Nur so ist die Erklärung Microsofts zu verstehen, dass man zukünftig keine Smartphones mehr bauen werde …


Anzeige

… weiter gelesen, bis hier hin? Na ja, eine Einschränkung gibt es: Diese Aussage gilt für die Nokia X-Smartphones mit Android. Die Info vom Ende der Android-Handys bei Microsoft geht laut heise.de wohl aus einer E-Mail, die Stephen Elop, Microsofts Chef der Gerätesparte, an seine Mitarbeiter geschrieben hat. Laut heise.de soll sich die Gerätesparte Microsofts darauf konzentrieren, den Markt für Windows Phone zu vergrößern.

Mal schauen, ob das von Erfolg gekrönt ist, oder wann dieses Experiment „für beendet“ erklärt wird. Ist schon manchmal irre, was für Entscheidungen das Management trifft (aber ist ja nicht deren Geld, was da verbrannt wird). Andererseits, muss ich fairerweise zugeben, dass mir nicht genügend Informationen bezüglich der Entscheidungsfindung bei Microsoft vorliegen. Lese ich den heise.de-Kommentar Wie Google Samsung aussaugt – möglicherweise hegt man in Redmond ähnliche Bedenken. Andererseits wird gerade eine Menge Kapital durch die Nokia-Übernahme und die Freisetzung von 18.000 Microsoft-Mitarbeitern verbrannt.

Wie dem auch immer sei. Microsoft kann sich bezüglich Android genüsslich zurücklehnen. Momentan verdient man an Android mehr als an den eigenen Tablet PCs und Smartphones, ohne einen Finger krumm zu machen. Dass die Beziehung zu Android für Microsoft kompliziert ist, hat mein MVP-Kollege Ed Bott kürzlich hier festgestellt – um gestern zum Schluss zu kommen, dass das alles jetzt ein Stück weniger kompliziert sei.

Google sieht’s wohl auch locker – haben die den Umsatz doch gerade um 22 % steigern können (wohl aber im Suchmaschinenbereich). Und meine Befürchtung, dass die Android und Chrome OS vermanschen, scheint sich auch nicht zu bestätigen. In diesem Bereich bleibt es für mich spannend, wie Bing da zukünftig für Microsoft als Zugpferd arbeiten wird und was mit den Chromebook-Killern aus der Windows-Welt passiert, die zu Weihnachten herauskommen sollen.

Hier noch ein paar Web-Fundstellen:
Microsoft is killing off Nokia’s feature phones in favor of Windows Phone
Kein X mehr: Microsoft begräbt Nokias Android-Ambitionen
Kahlschlag bei Nokia: Microsoft-Chef stellt sich der Realität

It is time to stop rewarding failure
Microsoft to Shutter Xbox Entertainment Studios
Satya Nadella’s email to Microsoft employees on integration of Nokia Devices and Services
Google Inc. Announces Second Quarter 2014 Results and Management Change


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, SmartPhone abgelegt und mit Android, Microsoft, Nokia, SmartPhone verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.