Dein Handy als Türöffner–Hilton will's möglich machen

Smartphones sind ja Alleskönner – von so profanen Sachen wie telefonieren und simsen abgesehen können die noch viel mehr. Den Herd ausschalten, die Beleuchtung oder die Heizung am heimischen Wohnplace kontrollieren oder sogar die Zugangskontrolle übernehmen.


Anzeige

Die Hotelkette Hilton will nun noch einen Schritt weiter gehen: Das Smartphone soll (laut Pressemitteilung) als Schlüssel für die Hotelräume dienen. Soll bis 2016 kommen, weltweit (in über 4.000 Hotels) eingeführt werden und kostet angeblich 550 Millionen US $. Starten will man 2015 in den USA. Gibt noch ein paar Restriktionen für die "digitale Hotel-Lobby", über die man bereits 2014 sogar Zimmer per Handy auswählen sowie ein-/auschecken können soll. So muss man Mitglied des HHonors-Kundenprogramms sein. Beim Wallstreet Journal schreibt man, dass man die jüngere Klientel im Blick habe. Ob die Rechnung aufgeht, wird man sehen. Denn oft ist die jüngere Klientel gerade nicht so flüssig oder eher auf Hostels abonniert (ich mag mich aber täuschen). Spontan schoss mir natürlich auch noch "Autsch, der Akku ist leer, wie komm ich auf's Zimmer" durch den Kopf. Aber der digitale Native hat auch dafür eine Lösung. Und wie seht ihr das? Coole Lösung, die man unbedingt braucht? Oder eher überflüssig wie ein Kropf?


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, SmartPhone abgelegt und mit SmartPhone verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.