Aus für @evleaks–keine neuen Leaks mehr

Für Techfreaks, die immer über die neuesten Gerüchte informiert sein wollten, gelten geleakte Fotos von in der Entwicklung befindlichen Geräten als Highlights. Eine stetige Quelle für solche geleakten Fotos von noch nicht am Markt vorgestellten Geräten war der Twitter-Account @evleaks und die dazugehörige Webseite. Aber nun ist Schluss, es wird dort keine Leaks mehr geben.


Anzeige

Der Betreiber des Twitter-Accounts, Evan Blass, hat vor 8 Stunden das Ende des Betriebs in einem knappen Tweet bekannt geben.

evleaks

Also kurz und schmerzlos: Es wird aus dieser Quelle keine geleakten Fotos mehr geben. Der Hintergrund ist traurig und tragisch zugleich. Bei thenextweb.com hat man die Details offen gelegt. Wie so oft hat es monetäre Gründe. Blass ist es in den vergangenen 2 Jahren nicht gelungen, den Twitter-Account sowie seine Webseite genügend zu monetarisieren, um seinen Lebensunterhalt zu finanzieren. Obwohl seine News in fast allen Tech-Newssites übernommen wurden, konnte er kaum Einnahmen verzeichnen. Einige gesponsorte Tweets, erst auf monatlicher, später auf wöchentlicher und zuletzt auf Tweet-Basis waren wohl zu wenig. Eine Website, die er aufsetze, warf zwar ein wenig ab. Da aber viele Nutzer mit Popup-Blockern arbeiten, schwanden dort auch die Einnahmen (ein Effekt, den ich nur zu gut kenne).

Leider ist Evan Blass an Multipler Sklerose erkrankt und die Krankheit schreitet wohl fort. So musste er eine Entscheidung bezüglich seiner Aktivitäten und der Kosten zur Finanzierung seines künftigen Lebensunterhalts und der Kosten zur Behandlung seiner Erkrankung treffen. Also schließt er seine Pforten – und sucht jetzt eine Stelle als Angestellter, bevorzugt mit vom Arbeitgeber finanzierten Krankenversicherung. Schade, aber nicht zu ändern – ich drücke ihm die Daumen, dass es klappt. Weitere Interview-Antworten findet ihr hier.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Aus für @evleaks–keine neuen Leaks mehr

  1. Pingback: Aus für @evleaks–keine neuen Leaks mehr - TechBloggers

  2. Günter Born sagt:

    Kleiner Nachtrag: Es gibt eine Crowdfunding-Initiative, um Evans die Weiterarbeit zu ermöglichen. https://www.indiegogo.com/projects/evleaks-fund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.