Android-x86 4.4-r1 (KitKat-x86) freigegeben

Am Freitag (8. August 2014) hat das Android-x86-Entwicklerteam das erste stabile Release (R1) von KitKat-x86 (Android 4.4) freigegeben. Das ist die Android-Version, die auf x86-Intel- und AMD-Prozessoren läuft.


Anzeige

Hier im Blog habe ich ja häufiger über das Android-x86-Projekt berichtet (diverse Versionen laufen hier auf einem WeTab Tablet PC, einem Eee PC 701 G und einem Medion Akoya 1210 Netbook). Im Blog gab es in diesem Jahr folgende Beiträge, die sich mit Android-x85 4.4 befasst haben:

RC1 von Android-x86 Version 4.4 Kitkat freigegeben
Android-x86 4.4 RC2 KitKat freigegeben

Beide Artikel bezogen sich auf Release Candidates, die aber noch einige Einschränkungen aufwiesen. Mit Android-x86 4.4-r1 liegt jetzt die erste stabile Produktionsversion vor, die vom Projekt freigegeben wurde.

Key Features von Android-x86 4.4 R1

Das 4.4-r1-Release basiert auf Android 4.4.2 (KitKat-MR1 release). Dieses Release ist aber für ARM-Plattformen gedacht und läuft nicht direkt auf x86-Plattformen. Das Android-x86-Projekt hat daher einige Fixes vorgenommen und speziellen x86-Code zur Build hinzugefügt. Dies soll sicherstellen, dass Android-x86-Systeme auf entsprechender Hardware wie Tablet PCs und Notebooks zuverlässig laufen. Hier eine Liste der Key-Features aus den Release-Notes.

  • Integration von ffmpeg (als stagefright-plugins) zur Unterstützung weiterer Mulitmedia Dateiformate. Es lassen sich HD und Full HD Videos in Apps wiedergeben.
  • Verwendung des letzten “longterm stable” Kernel 3.10.52, es sind mehr Treiber für den Kernel freigegeben. Die meisten Netbooks können Android-x86 mit nativer Bildschirmauflösung ausführen.
  • OpenGL ES-Hardware-Beschleunigung für AMD Radeon und Intel Chipsätze (PowerVR Chips werden nicht unterstützt).
  • Verbesserter Installer, unterstützt Upgrades von früheren Versionen (ab ics-x86). Der Text-basierte GUI Installer unterstützt die Dateisysteme ext3/ext2/ntfs/fat32.
  • KitKat Style Launcher (Trebuchet).
  • Support Multi-touch, Wifi, Audio, Bluetooth, G-sensor and Camera.
  • Support für Huawei 3G Modems.
  • Simulatiert eine SD-Karte im internen Speicher.
  • Externe USB-Sticks und SD-Karten werden per Auto-Mount beim Einstecken unter /storage/usbX eingebunden (gemountet). Als Dateisysteme werden vfat/ntfs/exfat/ext4 unterstützt.
  • Unterstützung des Hybrid-Modes bei ISO-Images.
  • Multi-User Support (max 8).
  • Ethernet Support (DHCP only).
  • Support für 5-point touch calibration auf einigen Geräten.
  • Support für VMs (z.B. Qemu und VMware)

Diese Featureliste liest sich schon recht beeindruckend. Ich habe bisher aber noch keine Zeit gehabt, mir die ISO-Image-Datei herunterzuladen, einen Installationsdatenträger (USB-Stick) zu erstellen und zu testen. Wer so etwas probieren möchte, findet in der Link-Liste am Artikelende einige Hinweise (z.B. Android x86 auf einer SD-Karte installieren, WeTab Tablet mit Android Ice Cream Sandwich I).

Universal-Image für Tablets und Netbooks

Wie auch in vorherigen Builds wurde wieder ein KitKat-x86 Uninversal-Image erstellt, welches verschiedene x86-Plattformen, vom Tablet PC bis zum Netbook unterstützen soll. Zu beachten ist aber, dass das Ganze immer noch im Experimentierstadium ist und Bugs im android-x86 forum mit detaillierten Spezifikationen der Maschine und Error Logs gemeldet werden können. Hier noch die Daten der Image-Datei:

android-x86-4.4-r1.iso 

sha1sum: dce96b2ff7e81cc7c2a884f6028f114ca3133c20


Werbung

Da die ISO-Datei im Hybrid-Format vorliegt, lässt sich diese sowohl auf ein optisches Medium brennen als auf einen USB-Stick übertragen. Mit dem Medium lässt sich die Maschine booten. Dann kann ein Live-System geladen oder der Installer angestoßen werden. Die aktuelle Build hat folgende Einschränkungen:

  • Suspend and resume arbeitet auf manchen Systemen nicht.
  • Der Installer kann Speichermedien nicht im ext3-Dateisystem formatieren

Die 384 MByte große Datei android-x86-4.4-r1.iso lässt sich auf der Android-x86x.org-Download-Seite herunterladen, wobei man aber auf diese Sourceforge-Seite  umgeleitet wird. Die android-x86 enthält weitere Infos über alle bisher veröffentlichten Versionen.

Ähnliche Artikel:
a: Android-x86 ICS mit Ethernet für Virtualbox
b: Android x86 ICS RC1 für Eee PC 701 und Netbooks
c: Android-x86 ICS mit Ethernet für Virtualbox
d: Android x86 auf einer SD-Karte installieren
e: Honeycomb auf dem Eee PC 701G
f: Android x86: Angry Birds auf dem Eee PC 701G
g: Android-x86 Ice Cream Sandwich von VMLite
h: Test: Ice Cream Sandwich in Virtualbox Teil II
i: Testing Android x86 ICS 4.0.3 Build (1.1.2012)
j: Android x86 4 RC2 auf dem Eee PC 701G installieren
k: Android x86 in Virtualbox als Device Emulator I
l: Android x86 in Virtualbox als Device Emulator II
m: Android x86: Apps installieren Teil 1
n: Android x86: Apps installieren Teil 2
o: WeTab Tablet mit Android Ice Cream Sandwich I
p: Testversion von Android-x86 4.2 Jelly Bean da


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Android abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.