Microsoft OneNote–wo geht’s hin?

OneNote ist ja die Notizbuch-Anwendung, die in Office dabei und zwischenzeitlich auch als kostenlose App zu haben ist. Heute möchte ich noch einen kurzen Blick auf die Entwicklung von OneNote werfen, die sich abzeichnet.


Anzeige

Die US-Journalistin Mary Foley hat sich die Mühe gemacht, in diesem ZDNet-Beitrag ein paar Infos zusammen zu tragen. Laut Foley ist OneNote (neben OneDrive, SharePoint, Skype und Lync) eine der vier Säulen in Microsofts Applications & Service-Gruppe. Zwischenzeitlich gibt es von dem 2003 eingeführten OneNote insgesamt acht Client-Versionen. Diese stehen für Windows, Windows 8/8.1, Windows Phone, iOS, Mac OS X, Android, Amazon Fire Phone/Kindle Fire Rablets und als OneNote Online zur Verfügung.

Aktuell läuft bei Microsoft bereits ein Beta-Test einer aktualisierten Fassung von OneNote für Android, welche für Tablet PCs optimiert ist. Die aktualisierte App soll im Herbst 2014 kommen. Noch habe ich aber nichts von dieser Beta gesehen (und wenn, dürfte ich wegen eines Geheimhaltungsabkommens nicht sagen). Foley spekuliert, dass die OneNote für Android-Freigabe mit dem Release der touchoptimierten Fassung von Office für Android zusammenfallen könnte.

Die kommende Android-Version von OneNote wird ‘digitale Tinte’ (digital inking) unterstützen, d. h. Nutzer können per Finger oder Stift/Stylus handschriftliche Notizen vornehmen. Zudem bringt die neue Version mehr Formatierungsoptionen, zusätzliche Schriftarten, –größen und –anordnungen. Die Version ermöglicht dem Benutzer den wechsel zwischen Notizenbüchern, Abschnitten und Seiten per Fingerwisch. Zudem wird die Unterstützung für das LG G3 hinzukommen.

Weiterhin arbeitet Microsoft an einer aktualisierten Fassung der OneNote-App für Windows 8/8.1. Diese soll Teil der Anfang 2015 erwarteten Touch-Variante von Office für Windows sein. Weitere Details findet ihr bei Interesse in diesem Artikel.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Office abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.