Windows 8.1: August 2014 Update Rollup-Problemlösungen

Beim August Patchday rollt Microsoft ja einige Kernel-Updates aus und bietet auch das August 2014 Update Rollup (KB2975719) an. Bei einigen Anwendern installiert dieses Update nicht, bei anderen startet das System nur noch mit einem schwarzen Bildschirm. Oder das Update schlägt fehl. Nachfolgend versuche ich einige Hinweise zusammen zu tragen.


Anzeige

Info: Ist inzwischen ist das Sicherheits-Kernel-Update KB 2982791 (nicht das Update Rollup) zurückgezogen worden, siehe Beitrag Achtung: Microsoft zieht August Update KB 2982791 zurück!

Erste Hilfe, falls nichts mehr geht

Funktioniert Windows 8.1 nach Installation des Updates und einem Neustart überhaupt nicht mehr? In diesem Fall bleibt nur der Ansatz, dass System mit einer Windows PE-Umgebung zu booten und eine Systemwiederherstellung zu versuchen. Mit etwas Glück startet Windows anschließend wieder. Was man für eine Windows PE-Umgebung braucht und was zu beachten ist, habe ich in folgenden Artikeln beschrieben.

Windows PE: Reparaturdatenträger erstellen Teil 1
Notfallhilfe mit Windows PE, falls Windows 8 nicht startet
Windows 8: Bootmenü mit Starteinstellungen per BCD-Injection erzwingen
Rettungsanker, falls Windows nicht mehr bootet

Recovery auf Werksauslieferungszustand

Helfen diese obigen Ansätze nicht weiter und lässt sich die Maschine nicht zum Leben erwecken, hilft ggf. ein Recovery mit Zurücksetzen auf Werksauslieferungszustand. Wie das funktioniert, sollte im Gerätehandbuch vom Hersteller beschrieben sein. Aber Achtung, dabei gehen alle installierten Programme und Daten verloren. Notfalls also in Windows PE eine Sicherung der wichtigsten Dokumentdateien auf USB-Stick durchführen.

Vorbereitungen zum Update KB2975719

Wer den Beitrag hier über eine Suchmaschine findet, bei dem ist das Kind wohl schon in den Brunnen gefallen. Trotzdem die Hinweise, was man vor der Installation des Updates beachten sollte/könnte:

  • Wichtige Datendateien sichern und wenn irgendwie möglich eine Systemabbildsicherung anfertigen.
  • Externe Virenschutzprogramme und Security-Lösungen deinstallieren und im Nachgang ein Removal-Tool des Herstellers ausführen, um Installationsreste zu entfernen.
  • Verschobene Benutzerprofile (z.B. Benutzerdaten auf eine andere Partition umgeleitet) sind ebenfalls ein Show-Stopper – also zurück auf die Windows-Partition verlagern.

Und zur Vorsicht sollte eine Überprüfung des Systems auf defekte Dateien erfolgen. Das haben ich im Artikel Windows 8: Komponentenstore reparieren beschrieben.

Update KB2975719 schlägt fehl

Einige Anwender stellen zwar fest, dass das Paket “irgendwie installiert wird”, aber nach der Aufforderung zum Neustart wird kein Erfolg gemeldet. Vielmehr fordert das System zum Neustart auf, ohne dass dies erfolgreich wäre. In diesem MS Forenbeitrag hatte ich den Hinweis auf Fremdvirenscanner gegeben. Nach Deinstallation (im aktuellen Fall Malwarebytes Antimalware) dieser Software konnte das Update manuell heruntergeladen und dann erfolgreich installiert werden.

Unterstützung für das Rubel-Symbol als Problemverursacher?


Werbung

Microsoft rollt für alle Plattformen das Update KB2970228 aus. Dies ist ein Update zur Unterstützung des Rubel-Währungssymbols in Schriftartendateien. Hier scheint es aber einiges an Problemen zu geben. Im Blog habe ich aktuell den Artikel Windows 7: August-Patchday verursacht Stop-Code 0×50 veröffentlicht, der ein BlueScreen-Problem adressiert. Bei der Auswertung der Dump-Dateien ließ sich erkennen, dass der Windows-Fontcache offenbar am Absturz beteiligt ist.

Beim optionalen August 2014 Update Rollup (KB2975719) ist die Unterstützung des Rubel-Währungssymbols aber auch enthalten. Daher können die Ausführungen im Artikel Windows 7: August-Patchday verursacht Stop-Code 0×50 genutzt werden, um das System ggf. mit Windows PE zu booten. Anschließend ist die Datei

c:\windows\system32\fntcache.dat

zu löschen. Nach einem Neustart wird diese Datei durch Windows wieder angelegt. In diesem MS Answers-Forenbeitrag hat Nutzer Thomas Hüttemann den Weg zur Installation des Update KB2975719 beim obigen Fehlerbild genauer beschrieben. Alternativ könnt ihr diese Beschreibung bei deskmodder.de verwenden (dort ist auch skizziert, wie man den Besitz der Datei übernehmen kann – wobei das imho nicht erforderlich ist, da das Umbenennen mit administrativen Berechtigungen bei mir klappte).


Werbung – meine Windows 8.1 Titel –

Schwarzer Bildschirm nach dem Update

Eine Nutzer (hier) stellen fest, dass nach Installation des optionalen Updates KB2975719 (und KB2982791) nach dem zweiten Neustart ein schwarzer Bildschirm mit Mauszeiger zu sehen ist – das System startet aber nicht mehr zur Anmeldeseite durch. Als Sofortmaßnahme wäre, das System mit einer Windows PE-Umgebung zu booten und eine Systemwiederherstellung auf den Zeitpunkt vor dem Update auszuführen. Hier würde ich auf meine folgenden Artikel verweisen.

Notfallhilfe mit Windows PE, falls Windows 8 nicht startet
Windows 8: Bootmenü mit Starteinstellungen per BCD-Injection erzwingen

Windows PE: Reparaturdatenträger erstellen Teil 1
Windows PE: Diese Programme sind verfügbar Teil 2
Wiederherstellungslaufwerk mit Win RE erstellen Teil 3
Windows 8: USB-Installations-Stick erstellen
Windows 8-Falle: ESD-DVD nicht EFI-bootfähig

Wer das Problem analysieren will: Es könnten meiner Einschätzung nach folgende Ursachen vorliegen.

  • Verschobene Benutzerprofile, so dass die Anmeldung scheitert
  • Nicht mehr kompatibler Grafikadapter, speziell bei hybriden Lösungen
  • Eventuell beschädigter Fontcache verhindert eine Textanzeige.

Um einen beschädigten bzw. nicht mehr kompatiblen Fontcache als Ursache für die fehlende Anzeige des Desktop auszuschließen, sollte dieser gelöscht werden.Also wie oben skizziert vorgehen und das System ggf. mit Windows PE booten. Anschließend ist die Datei

c:\windows\system32\fntcache.dat

zu löschen. Nach einem Neustart wird diese Datei durch Windows wieder angelegt. Möglicherweise wird dann das Problem behoben sein.

Falls das nichts bringt, könnte möglicherweise mein ältere Artikel zum Black Screen-Troubleshooting weiter helfen.

Windows 8 Pro-Upgrade: Black Screen-Troubleshooter

Ein MS Foreneintrag von Robert Aldwinckle legt nahe, dass die Ausgabe auf einen anderen “Screen” umgeswitcht wurde, die Anzeige aber wegen fehlendem Anzeigegerät fehl schlägt (siehe auch).

Im englischsprachigen MS Answers-Forum gibt es zudem diesen Beitrag, der einen Workaround beschreibt. Mittels DevCon wird der Grafiktreiber zurückgesetzt. Ich hatte diesen Workraound bereits vor einigen Wochen in folgendem Blog-Beitrag skizziert.

Windows-Boot: Schwarzer Bildschirm mit blinkendem Cursor

Eine andere Lösung – die etwas radikal ist – aber möglicherweise weiter hilft: Den Rechner mit einer Windows PE-Umgebung booten und dann die Datei:

C:\Windows\WinSxS\pending.xml

In pending-old.xml umbenennen. Diese XML-Datei gibt vor, ob noch Updates anstehen und beim Neustart auszuführen. Wenn das nicht ausführbar ist, hängt die Maschine. Durch das Umbenennen legt Windows eine neue pending.xml an, ohne die ausstehenden Updates erneut anzustoßen. Das Problem bei diesem Ansatz: Es bleibt ein System in einem unkonsistenten Zustand zurück. In diesem Fall würde ich empfehlen, die Deinstallation des Updates mit folgenden Befehlen zu versuchen:

dism /image:g:\ /remove-package
/packagename:Package_for_KB2982791~31bf3856ad364e35~amd64~~6.3.1.3

dism /image:g:\ /get-packages

Die ersten beiden Zeilen sind ein Befehl, wobei g:\ das Laufwerk mit einem Windows-Abbild ist. Ich habe den Ansatz im Blog-Beitrag Windows 8.1 Update: Defekte Update-Pakete entfernen beschrieben.

Windows 8.1 stirbt mit Stop-Code 0x00000050

Dieser Fehler (z.B. hier aufgetreten kann ebenfalls durch einen nicht beschädigten Fontcache hervorgerufen werden. Ich habe das Problem sowie die Lösung im bereits oben verlinkten Artikel Windows 7: August-Patchday verursacht Stop-Code 0×50 veröffentlicht.

Windows 8.1 bootet in Endlosschleife

Verfällt Windows 8.1 nach der Installation der Updates plötzlich in einer Endlosschleife mit BlackScreens (BSOD)? Falls AVIRA-Produkte auf dem System installiert waren, kann dies die Ursache sein (siehe). Hier kann man das System mit Windows PE booten (siehe obige Hinweise) und dann versuchen, eine Wiederherstellung durchzuführen, um auf den Zustand vor dem Update zu kommen. Danach AVIRA deinstallieren, das Update neu ausführen und statt AVIRA den Windows Defender samt integriertem Virenscanner verwenden.

Fehleranalyse per .log-Datei auswerten

Windows Update protokolliert alle Schritte in einer .log-Datei, die bei der Analyse helfen kann. Microsoft hat in diesem Artikel eine Übersicht, welche Protokolldateien womit erzeugt werden, veröffentlicht. Beim Windows Update finden sich Informationen über den Update-Verlauf unter %systemroot%\windowsupdate.log. Kopiert euch daher diese Datei auf den Desktop und öffnet dann die Kopie im Windows-Editor. Hinweise zur Auswertung der .log-Datei finden sich in diesem Beitrag.

Falls mir noch was unter die Augen kommt, trage ich es hier nach. Fallen bei euch weitere Erkenntnisse an, sind Kommentarnachträge ebenfalls willkommen.

Nachtrag: Hier gibt es von Microsoft noch eine FAQ zum Microsoft Security Bulletin MS14-045 zu den Sicherheitsanfälligkeiten in Kernelmodustreibern (KB 2984615).

Und hier weitere Artikel rund um das August-Update.

Ähnliche Artikel:
Achtung: Microsoft zieht August Update KB 2982791 zurück!
Windows 8.1: August 2014 Update Rollup-Problemlösungen
Windows 7: August-Patchday verursacht Stop-Code 0×50
IE-11-Update: Verbesserte Leistung, neue Entwickler-Features
Update Rollup KB2975331 (Windows 8, RT, Server 2012)
Stopp: Auch Office 2013 August-Update zurückgezogen


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 8.1 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Responses to Windows 8.1: August 2014 Update Rollup-Problemlösungen

  1. MyLife sagt:

    Kann es sein, dass das Update nicht mehr über Windows-Update verteilt wird?

    • ScrYpD sagt:

      Jep, gleiche Fall hier, es war zu Installation sichtbar, verschwand aber plötzlich, nun ist es nicht mehr vorhanden und auf der MS Seite kann man es Deutsch nicht mehr herunter laden, kommt immer Seite nicht gefunden.

      • Günter Born sagt:

        Lässt sich bestätigen – ich habe eine Mail bekommen, das KB 2982791 zurückgezogen wurde. Anwender sollten das Paket deinstallieren – da es einer größeren Revision unterzogen wird. Ich hatte das die Nacht hier beschrieben:

        Windows 8.1 August 2014 Update Rollup zurückgezogen?

        • Fabi L. sagt:

          Hi, da ich das Update von August installiert habe, habe ich nun das Problem, dass ich meine Systemsteuerung nicht Ordnungsgemäß öffnen kann. Hier kommt es zu einem dauer Ladezeiger und das Fenster lässt sich nicht bewegen oder sonstiges. Dadurch kann ich ebensowenig das Update deinstallieren, habe schon im Abgesicherten Modus versucht mir die Installierten Updates anzeigen zu lassen, doch es sucht und sucht nach installierten Updates, ohne das sich die suche fertigstellt. Wie kann ich nun vorgehen?
          Durch das Update, funktioniert ein touchpad und Wiedergabeton nicht mehr, wenn ich den Windows-Audio Dienst aktivieren möchte und ihn bei dienste suche finde ich diesen nicht, wie vom erdboden verschluckt. Bereits im Internet nach Lösungen gesucht, aber keine Hilfreiche Lösung dabei.
          Bitte um hilfe!!!

          LG

          • Günter Born sagt:

            Da ist mehr als nur ein wenig kaputt. Neben Fremd-Internet-Security-Lösungen können das nicht kompatible CPL-Module in der Systemsteuerung sein (Bluetooth, Peripheriegeräte etc.). Wenn eine Fremd-Internet-Security-Lösung installiert ist, diese Deinstallieren und ein Clean-Tool des Herstellers ausführen. Dann neu starten und nochmals probieren, ob das Problem behoben ist.

            Hilft das nicht, führst Du diese Prüfung aus: Windows 8: Komponentenstore reparieren. Werden Fehler gemeldet, ist eh Schicht im Schacht.

            Das August-Update kannst Du per Systemwiederherstellung deinstallieren lassen. Ist das nicht mehr möglich, deinstallierst Du dieses per DISM in der Eingabeaufforderung. Ich habe den Ansatz im Blog-Beitrag Windows 8.1 Update: Defekte Update-Pakete entfernen beschrieben. Hoffe, es hilft weiter – mehr kann ich nicht tun.

  2. A. Leconte sagt:

    Ja mei, welcher normale Windows-Benutzer kann denn die oben beschriebenen Schritte überhaupt nachvollziehen, geschweige denn selbst durchführen? Ich rede hier von meiner Schwester, meinen älteren Freunden, überhaupt von Menschen, denen immer wieder erzählt wird, Computer sind so einfach (zu bedienen) mit Windows, narrensicher. Ich bleibe dabei, Computer mitsamt Betriebssystem brauchen immer Begleitpersonal, sind für normale Benutzer NICHT geeignet.
    Aber womöglich war MS zu blöd zum Testen oder will absichtlich, dass Firmen mit Extra-Support (Fehlerbehebung) Geld kassieren können. Frechheit.
    Aber, das ist ja nicht das erste Mal.

  3. Werbung

  4. Pingback: Update Rollup KB2975719 für Windows 8.1, RT 8.1 und Windows Server 2012 R2 ist wieder erhältlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.