Xbox One September-Update

Noch eine kleine Meldung zur Microsoft Xbox One-Spielekonsole: Wir haben zwar noch nicht September, sondern August mit irrer Hitze oder so. Ist wohl auch der Grund, warum Microsoft das “September-Update” für die Xbox One schon jetzt ausrollt. Soll richtig was bringen – an neuer Funktionalität und so – aber lest selbst. Ein paar defätistische Bemerkungen konnte ich mir aber nicht verkneifen.


Anzeige

Ich habe ja keine Xbox One, so dass ich das Ganze nur protokollarisch behandeln kann. Auch bei der Spielekonsole haut Microsoft monatliche Updates raus – damit die nach einer gewissen Zeit das kann, was eigentlich von Anfang an geplant war. Bei der Banana Fruit Company heißt dass dann “das Produkt reift beim Kunden”. Daher hat es mich auch nicht verwundert, beim August-Update den Dr. Windows-Artikel zum 0×80820002-Disk-Fehler nach dem August-Update lesen zu dürfen. Aber egal, genug genölt – neues Spiel, neues Glück.

Im Beitrag Xbox One Update-News bin ich ja im Juli des Jahres auf all die tollen Neuerungen eingegangen, die Microsoft den Xbox One-Gamern angekündigt hat. Nun, 10 Tage nach dem August-Update rollt das “September-Update” an. Major Nelsen hat in seinem Blog die Neuerungen angekündigt. Und damit sind wir bei den heftig beim Kunden reifenden Bananen – machen schon mit braunen Stellen, andere noch grasgrün:

  • Neue Media Player App: Es haut mich glatt vom Stuhl – das Update bringt eine neue Media Player App, das hätte ich jetzt nicht erwartet. Und weil wir so richtig innovativ sind, kann die jetzt Mediendateien von einem angeschlossenen USB-Stick abspielen. Ach so, ich sollte erwähnen, dass die neue App immer noch keine DLNA-Unterstützung kann.

    Frage: Wie lange gibt’s den Windows Media Player schon? Seit Windows 7 lässt sich das Teil funktional richtig fett nutzen und die Bedienung hat sich auch nichts mehr in neuen Windows-Versionen geändert. Bei den Windows 8.x-, Windows Phone- und Xbox One Media Player-Apps feiern wir Dinge, die mit anderen Media Playern seit vielen Jahren tun (siehe auch diesen Dr. Windows-Artikel von dieser Woche). Warum werde ich das Gefühl nicht los, dass mit diesen Apps gewaltig was schief läuft?

  • Neue Formatunterstützung: Die Xbox One unterstützt jetzt mehr Medienformate als die uralte Xbox 360. Dazu gehören Dateiformate wie MPEG 2 TS, animierte Gifs und MKV (kommt aber erst Ende 2014, oder wenn es fertig ist).
  • Party App: Wichtig, gibt jetzt eine neue Party-Funktion in der verbesserten Party App. Falls ihr da also mal ne Tupperware-Party als Host organisiert, könnt ihr die Xbox One dafür nutzen. Denn als Party-Leader kann man ändern, ob die Party Einladungen zur Teilnahme erfordert – und man kann Leute von der “Party” ausladen. Aber möglicherweise habe ich da mit der Tupperware-Party falsch verstanden. Die aktualisierte App zeigt auch, was jeder auf der Party für Aktivitäten entwickelt. Man kann schnell mal ‘muten” (auf Stille schalten), an einer Aktivität teilnehmen (joining) und Game-Invites senden. Ich sehe schon, ein Gamer werde ich in diesem Leben nicht mehr.
  • Neues SmartGlass-Feature: Es lassen sich Statusmeldungen und Kommentare aus dem Aktivitäts-Feed posten und teilen. Man kann Spielverläufe als Clips aufzeichnen und es gibt eine neue “Was ist neu”-Seite, die die Features jeder neuen Release hervorhebt.

Es gibt noch ein paar nette Sachen wie Xbox On für Australien, Kanada, Spanien und Mexiko, mit denen ihr per Kinect-Sprachbefehl die Xbox One aus dem Connected-Standby-Mode einschalten könnt. Ich denke mir, das braucht der deutschsprachige Gamer wohl täglich – compadre? Auch das OneGuide in portugiesisch (Brasilien), spanisch (Mexiko), österreichisch und irish wird in Deutschland nicht so der Brüller. Das Boot-to-TV könnte Xbox One-Besitzern mehr bringen – kann man doch bei angeschlossenem TV-Gerät direkt aus dem Standby-Mode booten (verstanden habe ich das aber nicht). Die über die Internetverbindung verbratene Bandbreite wird angezeigt, man kann den Avator des Gamerpic sichern und man hat die Möglichkeit GameDVR Clips in der Upload-App zu löschen – was immer das heißen mag – ihr werdet schon was mit anfangen können. In dieser Hinsicht ein kollateralschädenfreies September-Update.

Ähnliche Artikel:
Kinect als XBox One-Zubehör kommt im Oktober für 149 $
August Update für Xbox One im Anflug
Sony Playstation 4 läuft Microsofts XBox One den Rang ab
Xbox One Update-News
Xbox One: Software-Update verbessert GPU-Leistung etc.
Sony will DLNA- und MP3-Support bei der PS4 nachrüsten

Know How: Windows 8.1 als DLNA-Empfänger/-Sender – I
Dein Android Gerät als DLNA-Server


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Spielekonsole, Update abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.