Motorola Moto 360 Smartwatch im Teardown

Die Smartwatch Moto 360 von Motorola wurde ja erst vor ein paar Tagen vorgestellt. Hier hat Giga einen kleinen Bericht veröffentlicht und laut Connect soll die Smartwatch für 259 Euro vorbestellbar sein und Anfang Oktober kommen. Aber es gibt bereits ein Teardown – es hat also jemand ein Exemplar ergattert.


Anzeige

Dieser “jemand” ist die Mannschaft von iFixIt gewesen, die das Exemplar, was man ergattern konnte, direkt zerlegt haben. Viel “Hardware” ist bei der Moto 360 ja nicht zu erwarten, wenn man sich die nachfolgende Abbildung anschaut.

moto360(Quelle: Motorola)

Und so ist der Teardown-Bericht von iFixit.com auch recht knapp ausgefallen. Ein paar Bändern, ein wenig Gehäuse, keine Zeiger und ein bisschen Elektronik. in der Uhr werkeln ein:

  • TI OMAP 3 Prozessor

  • 4 GB interner Speicher + 512 MB RAM

  • 1.56″ LCD-Display mit Hintergrundbeleuchtung,
    Auflösung 320 x 290 Pixel (205 ppi)

  • Bluetooth 4.0 LE

  • Pedometer + optischer Herzfrequenzmonitor + Umgebungslicht-Sensor

  • Vibrationsmotor + Dual-Mikrofon

Verbaut ist zudem ein 3.8 V, 300 mAh Akku. Der Reparierbarkeitsindex ist, wie bei allen elektronischen Uhren, schlecht und liegt bei 3 von 10 möglichen Punkten. Hier findet ihr bei Interesse den gesamten iFixIt-Artikel mit Fotos.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Wearables abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Motorola Moto 360 Smartwatch im Teardown

  1. Pingback: Anonymous

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.