Ab November: Verkaufsende für für Windows 7 OEM-Lizenzen

win7Noch ein kleiner Hinweis für die Liebhaber von Windows 7-Systemen. Der Support für das Betriebssystem läuft zwar noch bis 2020. Aber ab 30. Oktober 2014 stellt Microsoft den Verkauf von OEM-Lizenzen von Windows 7 ein.


Anzeige

Das Datum kommt nicht überraschen, sondern konnte seit vielen Jahren auf der Microsoft Live Cycle Webseite eingesehen werden. Der End of sales for PCs with Windows preinstalled-Zeitpunkt für Windows 7 Home Basic, Home Premium, Ultimate ist dort für den 31. Oktober 2014 angegeben.

OEMs dürfen natürlich noch weiterhin ihre Bestände an OEM-Lizenzen mit PCs verkaufen. Und es gibt noch eine Einschränkung: Geschäftskunden können weiterhin PCs mit vorinstalliertem Windows 7 ordern – allerdings muss es Windows 7 Professional sein. Das Verkaufsende für diese SKU ist von Microsoft noch nicht festgelegt. Hier wird Microsoft warten, bis klar ist, wann Windows 10 Professional verfügbar ist, so dass Business-Kunden die Möglichkeit zum Umstieg haben. Der Mainstream-Support läuft für Windows 7 übrigens am 13. Januar 2014 aus, während der Extended-Support am 14. Januar 2020 endet. Bis dahin werden wir ja wohl einen vernünftigen Nachfolger haben.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Windows 7 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.