Hammer-Video von OK Go “I won’t let you down” …

Noch ein kleiner Beitrag etwas außerhalb dessen, was ich normalerweise hier im Blog thematisiere. Aber so ein Zipfel dessen, was meine Arbeit ausmacht, wird doch gestreift. Drohnen spielen hier in Blog-Beiträgen (noch) keine Rolle, gehören aber zum Live Style eines Tech-Geeks (auch wenn ich mich nicht so einordne). Und Videos versuche ich ebenfalls aufzunehmen (Tech-Stuff halt). Von daher fand ich das das Thema so spannend, dass ich es kurz im Blog erwähnen will. Zudem bin ich in guter Gesellschaft mit The Verge (hab deren Beitrag bei Recherchen gerade gefunden).


Anzeige

Momentan wird im Netz ein Musikvideo der Band OK Go mit dem Song “I won’t let you down” herumgereicht. Hier der entsprechende YouTube-Clip, der (in meinen Augen) einfach Hammer ist.

(Quelle: Youtube)

Und weil ich mich mit der Erstellung technischer Videoclips befasse, weiß ich in etwa, wie viel Arbeit hinter der Aufzeichnung und dem Schnitt steckt. Und die Aufnahme-Crew hat die Latte noch ein Stück höher gelegt:

  • Segway-artige Sitzroller für die Protagonisten. Konkret steckt wohl ein Honda U3-X (Uni-Clu) dahinter.
  • Die Videosequenzen wurden von einer Drohne gefilmt (siehe auch) – und eine Wahnsinns Choreographie (verantwortlich ist der japanische Choreograph Airman) steckt dahinter. Creative Director war Morihiro Harano.

Ich will nicht wissen, wie viele Einstellungen die Macher für dieses Video aufgenommen haben, bis das Rohmaterial für den Schnitt vorhanden war. Und die Idee mit den Regenschirmen ist einfach genial. Ein paar Hintergrundinfos zum Video findet ihr hier. Das ist mal wieder so ein Fall, wo ich glatt sage: Da macht Technik richtig Spass – obwohl ich wohl niemals an so was mitwerkeln werde …


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Video/Foto/Multimedia abgelegt und mit Allgemein, Music Clip, OK Go, Video, YouTube verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.