Medion Akoya P2214T: Nachtrag zur USB 3.0-Geschwindigkeit

Im Beitrag Medion Akoya P2214T: Test der USB 3.0-Geschwindigkeit hatte ich einige Testergebnisse zur die USB 3.0-Geschwindigkeit des Konvertible publiziert. Zwischenzeitlich liegen mir von Medion Testergebnisse vor und ich habe nochmals gemessen. Hier ein Nachtrag zu diesem Thema.


Anzeige

Den MEDION Akoya P2214 T Multimode Touch-Notebook wurde Ende September von Aldi verkauft. Die Tablet-Einheit besitzt eine micro-USB 3.0-Buchse, so dass man einen Adapter für USB 3.0-Geräte benötigt. Eine Leserrückmeldung wies mich darauf hin, dass die USB 3.0-Geschwindigkeit sehr gering sei. Ich habe dann das Testprogramm HD_Speed ausgesucht, welches kostenfrei hier heruntergeladen werden kann und gemessen.

Das obige Foto zeigt, dass bei einem 16 GB iFlash-Drive (siehe i-FlashDrive mit Lightning-Anschluss verfügbar) auf ca. 42 MByte/s – etwas sehr wenig für die USB 3.0-Schnittstelle, lag aber im Bereich nur 10 MByte/s oberhalb dessen, was der Leser berichtete. Hat das Akoya P2214T ein Problem mit der USB 3.0-Schnittstelle? Ein Treiberproblem sollte es nicht sein, da Windows 8.1 Update die USB 3.0-Treiber mitbringt.

Testergebnisse von Medion

An dieser Stelle habe ich meine Kontakte zur Medion-Technik genutzt und einfach mal nachgefragt. Könnte ja sein, dass die Technik bereits Hinweise auf ein Problem hat – oder aber das Ganze entkräften könnte. Nach wenigen Stunden erhielt ich einen Satz an Screenshots mit einem Hinweis, dass keine Anomalien festgestellt werden konnten. Getestet wurden verschiedene USB 3.0-Sticks und eine SSD am Akoya P2214T und am Akoya S6214T. Verwendet wurde das Programm ATTO Disk Benchmark. Hier die Ergebnisse:

ADATA N005 USB 3.0 16GB auf Akoya P2214T

ADATA N005 USB 3.0 16GB auf Akoya S6214T


Anzeige

Bei 8 KByte-Datenblöcken erreicht der USB 3.0-Stick gut 90 MByte/s Leserate und ca. 30 MB/s Schreibrate. Kann man nicht meckern.

Sandisk Extreme USB 3.0 32GB auf Akoya P2214T

Sandisk Extreme USB 3.0 32GB auf Akoya S6214T

Beim Sandisk Extreme USB 3.0 32GB geht datenmäßig regelrecht die Post ab – 250 MByte/s werden fast erreicht.

Medion USB 3.0 Stick 64GB auf Akoya P2214T

Medion USB 3.0 Stick 64GB auf Akoya S6214T

Auch der Medion USB 3.0-Stick liegt mit 140 MB/s weit über dem, was ich bei meinen Systemen gemessen hatte. Also habe ich mit ATTO Disk Benchmark nochmals getestet. Hier die Ergebnisse.

iFlash-Disk 16 GB auf Akoya P2214T

iFlash-Disk 16GB auf Akoya S6214T

Auch dieses Testprogramm liefert nur 40 MB/s Leserate – ein zweiter USB 3.0-Stick für Windows To Go ließ sich mit ATTO Disk Benchmark nicht testen, das Laufwerk wurde nicht angezeigt. Meine Erkenntnis: Offenbar habe ich mit dem i-Flash-Drive ein sehr langsames Laufwerk. Die von Medion gemessenen Übertragungsraten für USB 3.0-Sticks liegen in dem Bereich, der zu erwarten war. Damit hoffe ich, dass das Thema erschöpfend behandelt ist.

Nachtrag: Es scheinen wohl fehlerhafte USB 3.0-Adapter im Umlauf zu sein, die keine USB 3.0-Geschwindigkeit zulassen (siehe Medion Forenthread).

Artikelreihe:
MEDION Multimode Touch-Notebook ab 25.9 bei ALDI NORD
MEDION AKOYA P2214T auch am 1. Oktober bei Aldi Süd
Hands-on: MEDION AKOYA P2214T – Teil 1
Hands-on: MEDION AKOYA P2214T – Teil 2
MEDION AKOYA P2214T: Tipps zum Einrichten
MEDION AKOYA P2214T: FAQ
Medion Akoya P2214T: Demontage der Basiseinheit
MEDION AKOYA P2214T: Nachbetrachtung/Fazit
Hama Wireless Screenshare: Miracast unter Windows 8.1 – Teil 2
Medion Akoya P2214T: Test der USB 3.0-Geschwindigkeit
Medion Akoya P2214T: Nachtrag zur USB 3.0-Geschwindigkeit

Ähnliche Artikel:
MEDION AKOYA S6214T am 30. April bei Aldi
Hands-on: MEDION® AKOYA® S6214T –  Teil 1
MEDION® AKOYA® P2212T Konvertible am 6.3 bei Aldi Süd
Hands-on: MEDION® AKOYA® P2212T Konvertible–Teil 1
MEDION AKOYA P2212T: Windows 8.1-Backup im Hands-on – 1
Medion Akoya P2212T Konvertible: Installationsfragen – Teil 1
Medion Akoya P6640 Notebook: BIOS/UEFI-Tipps
Medion Akoya P6640 Notebook: Tipps zum Einrichten
Enträtselt: Windows 8 auf Medion-Systemen auffrischen


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Notebook, Test abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Medion Akoya P2214T: Nachtrag zur USB 3.0-Geschwindigkeit


  1. Anzeige
  2. Bernd Müller sagt:

    Ich habe zur USB 3.0 Buchse beim Akoya P2214T eine Frage:Kann man über sie mit einem Microusbladegerät auch den Akku laden?

  3. Günter Born sagt:

    Nachtrag: Zwischenzeitlich habe ich einen neuen iFlashDrive und diesen erneut getestet. Ergibt bessere Ergebnisse, siehe PhotoFast optimiert Geschwindigkeit beim i-FlashDrive EVO.

  4. Anzeige

  5. Pingback: Erfahrungsbericht Testbericht Vergleich Medion Akoya P2214T und Acer Switch 10 FHD mit vielen Bildern | Micha's Blog

  6. Christopher sagt:

    USB 3.0 ist ja nur die Schnittstelle des Sticks und sagt leider absolut nichts über den eigentlichen Speicher aus. Mit etwas Pech kann man sich durchaus für günstiges Geld einen vermeintlich schnellen USB 3.0 Stick kaufen der am Ende nur 30 MB/s Read und 15 MB/s Write liefert.

    Nen VW Golf mit Doppel Auspuff und 225er Reifer wird bei 75 PS ja dadurch auch nicht schneller…

  7. Franz Schmitz sagt:

    Bin auch mit diesem Problem konfrontiert worden, allerdings dachte ich nicht daran, mal größere Datenmengen von C: (also dem Tablet) auf den Stick zu kopieren, weil ich alle größeren Dateien auf D: (also Festplatte in der “Tastaturteil”) halte (da die SSD schon durch Windows/Updates ziemlich voll ist). Von D: auf den USB 3.0-Stick kam ich auch nie auf mehr als ca 35 MB/s, was mich ziemlich wurmte, bis ich mich daran erinnerte, dass der Datentransfer von Tablet zu Tastatur über eine lahme USB 2.0-Schnittstelle geht. Auch das Kopieren von C->D ist nicht schneller als ca 30 MB/s.
    Darufhin durchgeführte Tests von Tablet- > USB-Stick lieferten Transferraten zwischen 50 und 80 MB/s, wobei auffällt, dass bei größeren Dateien die Transferrate schnell von >80 auf ca 50 MB abfällt.
    Nominell hält die USB 3-Schnittstelle also, was sie verspricht, es nützt nur nicht viel, wenn die Daten auf die Festplatte sollen :-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.