Microsoft: .NET Open Source, Visual Studio frei, Support für iOS und Android

Hat mal wieder gerappelt, denn Microsoft hat heute einige Knaller losgelassen. So wird .NET als OpenSource freigegeben, es gibt kostenlose Versionen von Visual Studio und man will Android und iOS unterstützen, selbst OS X ist angedacht.


Anzeige

.NET wird Open Source, Ziel sind auch OS X und Linux

Erster Knüller ist die Bekanntgabe, dass man den .NET (konkret: den Server-side .NET Core Stack) als Open Source freigeben wird. Dies umfasst ASP.NET 5 bis hin zur Common Language Runtime (CLR) und die Basis Klassenbibliotheken (siehe auch hier bei heise.de).

Weiterhin wurde angekündigt, dass die OpenSource-Bestandteile von .NET auch für Linux und OS X verfügbar gemacht werden. Microsoft hat bereits begonnen, den .NET Server Stack an die Open Source Community zu übergeben. So ist ASP.net und der C# Compiler bereits Open Source. Das Git-Hub-Projekt findet sich hier. (via)

Visual Studio 2015 Preview verfügbar und weitere Neuerungen

Auch bei der Entwicklungsumgebung Visual Studio gibt es einige Neuerungen. So steht eine Preview von Visual Studio 2015 zum Download zur Verfügung. Hier gibt es noch einige Infos.

Weiterhin gibt es ab sofort eine kostenlose Visual Studio 2013 Community Edition zum Download. Ein paar Infos finden sich z.B. bei neowin.net und hier bei heise.de. Und wie neowin.net in diesem Artikel berichtet gibt es einen Android-Emulator für Visual Studio. Das dürfte Projekte wie Xamarin befeuern. Also wahrlich ein denkbarer Tag (nicht nur, weil Philae auf einem Kometen gelandet ist). Hier gibt es noch ein paar Informationen bei heise.de.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit .NET, Android, Visual Studio verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Microsoft: .NET Open Source, Visual Studio frei, Support für iOS und Android

  1. Günter Born sagt:

    In diesem Artikel findet sich nun noch ein Kommentar bei heise.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.