Windows 8-Update-Probleme KB3000061 – und eine Lösung

Im heutigen Blog-Beitrag greife ich eine Korrespondenz mit Blog-Leser Hans R. auf, der mir von Update-Problemen unter Windows 8 berichtete. Speziell Update KB3000061 scheint wohl bei einigen Windows-Anwendern Probleme gemacht zu haben. Ich habe kein Windows 8 mehr im Einsatz, daher fehlen mir die Infos. Aber vielleicht hilft es dem einen oder anderen Nutzer.


Anzeige

Das Ausgangsproblem: Windows 8 liefert Update-Fehler

Der Leser schreibt: Ich hatte monatelang Probleme mit Windows 8-64 (nicht Windows 8.1). Bei jedem Updatezyklus gab’s Fehler. Die letzten beiden Male war überhaupt die totale Katastrophe:

  • “Fehler beim Konfigurieren der Updates” mit der Information “wird rückgesetzt” und das nicht nur einmal bis ich jedes einzelne Update einzeln installiert hatte (und die ausblenden musste, die nicht gingen z.B. KB3000061) und die Fehlermeldung dann nicht mehr kam.
  • Die Automatische Wartung wurde nicht durchgeführt – es gab eine Fehlermeldung im Wartungscenter. Windows 8 brauchte zudem alleine mehr als 19 GB und bei jedem Update erhöhte sich der Speicherbedarf um das Vielfache der Update-Größe, etc. etc.

Der Leser hat verschiedene Hinweise (Windows Problembehandlung, Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth, sfc /scannow etc.) ausprobiert. Aber im Endeffekt konnte er zwar auf einer Seite flicken. Dadurch wurde auf anderer Seite wieder ein Loch gerissen. Oder das Problem wurde nur scheinbar gelöst und trat beim nächsten Update wieder auf. Was den Leser besonders ärgerte, wie er hier schreibt:

Mich hat das besonders geärgert, da ich ausschließlich Microsoft-Software (und ausschließlich Microsoft-Treiber) installiert hatte. Die Microsoft Dokumentationen sind hinsichtlich der Probleme völlig unzureichend und ich bezweifle auch ernsthaft die Qualität der Microsoft-Programmierung. Microsoft tut jedenfalls alles, um eigene Fehler zu vertuschen. Jedenfalls hatte ich einen Zustand, der völlig unbefriedigend war. (Ehrlich gesagt: Mir ist Android mittlerweile schon lieber, da sich das selbst zu reparieren scheint.)

In der Link-Liste am Artikelende finden sich einige Microsoft Answers-Foreneinträge, die Ansätze beschreiben. Wusste ich damals nicht. Aber lassen wir Hans R. seinen Ansatz sowie die Findings beschreiben.

Hans schreibt: Die tatsächliche Lösung all dieser Probleme scheine ich nun aber durch Zufall gefunden zu haben und wollte dich darauf aufmerksam machen. Die Lösung findet man auf softwareschmiede.org: Wichtig ist folgender Schritt:

1. Drücken Sie die Windows-Taste(Start) und geben sie “regedit” ein. Rechtsclick auf regedit.exe -> Als Administrator ausführen.

2. Navigieren Sie zu folgendem Schlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WINEVT\


Werbung

und exportieren Sie diesen durch einen Rechtsklick -> Exportieren, Speichern.

3. Löschen Sie im Schlüssel die Einträge unter Channels, Filters und Publishers.

4. Öffnen Sie die Systemsteuerung, klicken sie auf Windows Update und klicken Sie auf ausgeblendete Updates.

5. Markieren Sie das Update KB3000061, und klicken Sie auf Wiederherstellen.

6. Klicken Sie anschließend auf Updates suchen.

7. Wenn sie dazu aufgefordert werden, starten Sie den PC neu.

Jetzt sollten die automatischen Updates von Windows 8 wie gewohnt funktionieren.
Nun das war auch genauso der Fall, allerdings ging danach die Wartung noch nicht. Eine kleine Ergänzung hab ich dann selbst gemacht:

8. Rechte Maustaste auf die (gemäß obiger Beschreibung) erstellte Registrierungssicherung und den Befehl Zusammenführen anwählen.

Nach dem Import der Registrierungssicherung ist ein Neustart auszuführen. Und nun lief alles absolut perfekt und tut das immer noch. Es scheint so zu sein, dass Microsoft selbst (möglicherweise sogar mit Absicht) Fehler in der Registrierung einbaut.

Weiterhin Ärger mit KB3000061, KB3008273 und KB3002885

Der obige Workaround funktionierte zwar. Ich bekam nach kurzer Zeit noch folgenden, ergänzenden, Hinweis zum Setup-Fehler bei KB3000061.

Mittlerweile [habe ich] auch noch einen Hinweis bezüglich KB3000061 gefunden: Microsoft endorses workaround for botched Windows patch KB 3000061. Ich habe das aber noch nicht probiert und habe KB3000061 noch immer ausgeblendet.

Weiters habe ich ungelöste Probleme mit: KB3008273: hier habe ich überhaupt 2 unterschiedliche Versionen (992kB und 993kB) was ich noch überhaupt nie gesehen habe – habe beide Versionen ausgeblendet – und der Überwitz ist, dass es sich dabei um ein Zwangsupgrade auf Windows 8.1 zu handeln scheint, welches mir – mein Windows 8 läuft auf bootbarer VHD – angeboten wird, was jedoch überhaupt nie funktionieren kann, da ja VHD-Installationen (die den Windows to Go Installationen sehr ähnlich sind) gar nicht auf Windows 8.1 upgedatet werden können – selbst wenn man das will, geht es nicht (hab ich schon mehrfach probiert). Was soll dieser Stumpfsinn?

KB3002885: das scheint nun KB3000061 zu ersetzen https://technet.microsoft.com/de-de/library/security/MS14-079, allerdings funktioniert es bei mir genausowenig wie KB3000061 – habe es ebenfalls ausgeblendet.

Jedenfalls scheint mir die Vorgangsweise zwar ziemlich brutal aber nicht so ganz absurd zu sein, wenn es stimmen sollte, dass Microsoft selbst einen Workaround empfiehlt, der sich in derselben Region der Registry abspielt.

Hast du funktionierende Lösungen für die genannten Updates KB3000061, KB3002885, KB3008273 (welche von beiden)? Oder weiter einfach ausgeblendet lassen? Der Microsoft Support hat nicht die geringste Ahnung sondern verweist auf deine Artikel – habe gar nicht gewusst, dass du von Microsoft bezahlt wirst.

Tja, funktionierende Lösungen hatte ich nicht (mangels Win 8 ist der Fehler mir nicht unter die Augen gekommen) – und Zeit zur Recherche hatte ich wegen vieler anderweitiger Buchprojekte und Videotrainings auch nicht, denn leider werde ich nicht von Microsoft bezahlt. Also gleich doppelte Fehlanzeige.

Die feingetunte Lösung für das Update-Problem

Blog-Leser Hans R. war so freundlich, mir seine finale Lösung des Update-Problems per Mail mitzuteilen. Diese lehnt sich an den obigen Ansatz an, holt aber nicht die Brechstange raus und löscht alle Einträge Channels, Filters und Publishers unter WINEVT, sondern greift sich einen Publisher mit der ID {e7ef96be-969f-414f-97d7-3ddb7b558ccc} heraus. Hier die Beschreibung des Blog-Lesers, wie er vorgegangen ist.

Meine Update Probleme mit Windows 8 sind nun vollständig gelöst.
Ich habe mich an die Anweisung aus www.infoworld.com gehalten und aus der Registrierung den Ast

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\
WINEVT\Publishers\{e7ef96be-969f-414f-97d7-3ddb7b558ccc}]

gelöscht (zwar exportiert aber nicht mehr wiederhergestellt). Damit habe ich folgende Resultate erzielt:

KB3000061 wurde völlig problemlos installiert.
KB3002885 wurde völlig problemlos installiert.
KB3008273 (hier habe ich ja 2 Versionen erhalten) habe ich nach wie vor ausgeblendet, da ich auf meiner Installation (läuft auf bootbarer VHD) sowieso nicht auf Windows 8.1 upgraden kann.

Alle anderen Updates wurden (nachdem ich die obenstehenden ausgeblendet hatte) sowieso problemlos installiert.

Beiliegend noch der Screenshot der “Installierten Updates” (Bereich Windows – Stand 28.11.14) und die Sicherung des gelöschten Astes der Registrierung.

Es funktioniert, im Gegensatz zur Anweisung auf softwareschmiede.org auch die Wartung perfekt (dort war es notwendig die vorherige Sicherung der Registrierung wieder “zusammenzuführen” um die volle Funktionsfähigkeit der “Wartung” wieder herzustellen), ohne den ursprünglichen Zustand der Registrierung wieder herzustellen.

Der Ast
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\
WINEVT\Publishers\{e7ef96be-969f-414f-97d7-3ddb7b558ccc}]
bleibt bei mir (zumindest derzeit) gelöscht. Dieser Ast war offensichtlich schuld an allen Problemen.

Dies zu deiner Information. Leider habe ich nicht gefunden, wo das Microsoft selbst veröffentlicht hat.
mfg Hans R.

PS: Mein Ärger über den völlig inkompetenten Microsoft Support ist nach wie vor groß. Die können die Schuld nur wo anders hin schieben (TuneUp oder Ccleaner oder der Kunde selbst ist schuld) aber sonst wirklich nichts. Besser gar nicht fragen, dann ärgert man sich weniger.

Na ja, nicht ärgern Hans, das ist die Sache nicht wert. Und den Microsoft Support sowie die Hinweise auf TuneUp und Co. kann ich nachvollziehen. Ich investiere ja viele Stunden unentgeltliche Arbeit als Communitymoderator in die Microsoft Answers-Communities zu Windows. Und da schneien einem genügend Leute herein, die ihre Systeme mit den oben genannten Tools sowie Fremd-Internet Security-Lösungen ruiniert haben. Ich habe mir es daher angewöhnt, erst einmal abzufragen, ob solche Problembären auf den Systemen werkeln oder im Einsatz waren. Denn offen gesagt, ich habe keine Lust, meine Freizeit in die Fehlerdiagnose eines Fremdsystems zu stecken, nur um am Ende des Tages festzustellen, dass eines der oben erwähnten Tools die Ursache war. Und genau so wird es dem Microsoft Support gehen – wenn die Support-Mitarbeiter auch dafür bezahlt werden.

Umso größer ist mein Dank an Hans R., der uns an seinen Erfahrungen und “Findings” hat teilhaben lassen und mir ermöglicht hat, diese Infos hier im Blog zu veröffentlichen. Zum Zweig \WINEVT\Publisher habe ich hier noch was in der letzten Anmerkung gefunden. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen Nutzer. Der Fehler ist übrigens samt Lösung auch in der nachfolgenden Linksliste unter Links adressiert.

Ähnliche Artikel:
Windows 8.1: “DxpTaskRingtone”-Fehler in Ereignisanzeige
ERROR_EVT_CONFIGURATION_ERROR (0x80073AA2)

Links:
Failure to install upgrade KB2957689 (Update for IE 11 for Windows 7) MS-Answers
October 2014 Update Causing Problems in Windows 8 MS-Answers
KB3000061 fails to install on Server 2012

Windows 7 Ultimate Registry Details – CheckFileName


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Update, Windows 7, Windows 8, Windows 8.1, Windows Server abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Windows 8-Update-Probleme KB3000061 – und eine Lösung

  1. Calvin Huhn sagt:

    Vielen Dank für diesen Beitrag!
    Diese Anleitung hat das Problem behoben. Ich war sehr verwundert, dass dieses Problem auch bei einem frisch aufgesetzten Windows auftritt.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.