Windows 7: Patchday-Ärger mit Update KB3004394

win7[English]Gestern hat Microsoft wieder Updates im Rahmen des Patchdays ausgerollt und plötzlich streikt Windows bei manchen Anwendern. Das Update KB3004394 zerschießt wohl auf manchen Systemen den Zertifikatsstore unter Windows 7 und Windows Server 2008 R2.


Anzeige

Auf das Problem wurde ich durch erste Kommentare zum heutigen Artikel Microsoft Dezember 2014-Patchday-Nachlese aufmerksam. Das Problem: Sobald die Updates vom Patchday 9. Dezember 2014 installiert sind, gibt es unter Windows 7 Ärger.

  • Der Defender lässt sich nicht mehr starten (siehe Dr. Windows-Beitrag hier, danke an Leser 1ei für den Tipp).
  • Die Microsoft Memory Management-Konsole (MMC.exe) fordert plötzlich eine Bestätigung durch die Benutzerkontensteuerung – auch unter einem Administratorkonto (siehe diese MS Answers-Diskussion).
  • Das AMD Control Center CCC OMEGA liefert Fehlercode 52 bei der Installation des neuen AMD-Treibers 14.12 (Omega), weil angeblich ein unsignierter Treiber vorliegt (siehe diese Diskussion im AMD-Forum und hier bei MS Answers).
  • Das Windows Diagnose-Tool (Wartungscenter) liefert einen Fehler 0x800706F7 und funktioniert nicht mehr (siehe diesen Eintrag).
  • Bei der Installation der Microsoft Security Essentials (MSE) kann es zu einem Installationsfehler 8004ff91 kommen (siehe hier bei MS Answers).
  • Das Update verhindert, dass PlayReady des Windows Media Center Updates ausführen kann (siehe diese Diskussion).

Hier und hier gibt es ähnliche Meldungen. Geht man den verlinkten Beiträgen nach, stellt sich heraus, dass Update KB3004394 ein Dezember-Update für das Windows Root-Zertifikat ist. Wird für Windows 8.1, Windows RT 8.1, Windows Server 2012 R2, Windows 8, Windows RT, Windows Server 2012, Windows 7, und Windows Server 2008 R2 angeboten.

Warum wurde das Update ausgeliefert? Normalerweise war es so, dass Windows-Systeme die Root-Zertifikate alle Woche auf Updates überprüfen. Mit dem Update KB3004394 wird sichergestellt, dass das System dringende Updates des Root-Zertifikats binnen 24 Stunden erhält. Und unter Windows 7 scheint etwas mit den Manifesten nicht zu stimmen, denn danach ist der Zertifikatsspeicher wohl beschädigt und es kommt zu den Kollateralschäden.

Eine Prüfung des Systems auf beschädigte Dateien und des Komponentenstore (siehe Windows 8: Komponentenstore reparieren) führt nicht weiter. Der Befehl sfc /scannow findet Beschädigungen, kann diese aber nicht reparieren. Eine solchen Fall hatte ich im Beitrag Windows 8.1 Update: Defekte Update-Pakete entfernen behandelt. Im konkreten Fall ist es aber ganz einfach: Abhilfe schafft momentan die Deinstallation des Update KB3004394. Dann ist der Zertifikatsspeicher wieder im Lot, weil das Root-Zertifikat nun stimmt. Und mit meinen obigen Erklärungen ist auch klar, dass das fehlende Update keine gravierende Sicherheitslücke reißt. Ich schätze, dass Microsoft das Update KB3004394 demnächst in revidierter Form ausrollen wird.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Update, Windows 7 abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Kommentare zu Windows 7: Patchday-Ärger mit Update KB3004394

  1. moinmoin sagt:

    Oooch Günter, dass ist noch nicht alles. Auch das Silverlight Update bereitet vielen Sorgenfalten. http://www.deskmodder.de/blog/2014/12/10/silverlight-update-bereitet-probleme-bei-amazon-prime-horizon-tv-und-maxdome/

  2. SaHase sagt:

    Verständlich und hilfreich. Danke

  3. Folkert Dekens sagt:

    Danke für die Auskunft. In my case (Windows 7, Home Premium SP1, 32bit) the on-screen keyboard failed to load after installing update KB3004394. (Error message reading: ” c:\windows\system32\osk.exe , a referral was returned from the server” (osk means ‘on-screen keyboard’).) After uninstalling this bad update everything appears to be working fine again.

  4. Charly sagt:

    Super hilfreiche Beiträge. Toll dass es Leute gibt die so hilfsbereit sind, hab mir einen Wolf gesucht bis ich hier gelandet bin und das Problem mit dem KB3004394 Update lösen konnte. Lob und Anerkennung, danke!!!

  5. Werbung

  6. Manfred Schuck sagt:

    Windows 7 Pro kann keine Wartung und Windows Updates mehr ausführen
    kommt immer Fehlermeldung Code 800706F7
    benötige Hilfe
    dank im Voraus

    • Günter Born sagt:

      @Manfred: Was ich aus dem Bauch heraus vorschlagen kann ist das Update KB3004394 zu deinstallieren. Gehe über die Suche des Startmenüs zu Installierte Updates anzeigen, suche das betreffende Update, markiere es und lasse es über die angezeigte Schaltfläche deinstallieren.

      Ich habe zwischenzeitlich den Artikel Dezember-Patchday: Windows Update-Fehler 800706F7 veröffentlicht, der zeigt, wie die Deinstallation des Updates KB3004394 funktioniert.

      Wenn das nicht hilft, versuche über die Systemwiederherstellung auf den 8.12.2014 zurück zu gehen.

      Und es gibt noch diesen Thread, wo in einem Beitrag erklärt ist, wie man den Update-Store zurücksetzt. Wenn Du hier im Blog suchst, wirst Du auch entsprechende Erklärungen finden.

  7. Jürgen sagt:

    Ich betreibe 3 Windows7-Systeme (Starter , 2 x Ultimate). Beim Starter und bei einem Ultimate gab es nach dem Patchday keine Probleme. Bei dem anderen Ultimate (Wartungssystem mit minimalen Programminstallationen) gab der Virenscanner AVIRA Pro 30 Heuristische Probleme (modifizierte Systemdatei) in den gestarteten Programmen aus. Die Überprüfung dieser Dateien in ihren Verzeichnissen lieferten aber keine Virenwarnungen. AVIRA-Support hat die Programme überprüft und auch CLEAN bzw. KNOWN-CLEAN gemeldet. Windows Defender ließ sich wie schon bemerkt nicht starten. Also System mit letzter Sicherung zurück gesetzt, Patchday ohne KB3004394 ausgeführt und alles war dann OK.

  8. Jürgen sagt:

    Mit Silverlight hatte ich auf allen 3 Systemen die gleichen Probleme wie moinmoin. Das unter Amazon-Prime-Video angebotene FixIt-Tool von Microsoft funktionierte nicht. Deinstallation und Neuinstallation von Silverlight ging schnell vonstatten und funktionierte mit Erfolg.

  9. R_B sagt:

    Microsoft hat das Update anscheinend zurückgezogen.
    Bei der Suche nach Updates wird es nicht mehr angezeigt.
    Der MS Updateprozess wird in letzter Zeit immer mehr zur Lachnummer.

    Grüße, R_B

  10. Luis Cifer sagt:

    Mir hat das Update auch eine Nacht gekostet bis ich draufkam woher der Fehler kam….

    Aber ohne dem Update läuft alles wieder bestens…

  11. Uwe sagt:

    Bei meinem Windows 8.1 hat es mehrere Stunden gedauert (die ganze Nacht), bis alle Updates durchliefen.

    Ich musste beim Tagsüber-Update zweimal abbrechen durch hart-den-Rechner Ausschalten.

  12. Stefan sagt:

    Habe hier Win 7 Ultimate 32 bit ,hatte nach den Updates das Problem ,das mmc.exe die digitale Signatur fehlte. Nach dem Tip ganz oben ,deinstall. Update 3004394 läuft es wieder.
    Danke für den Tip und Grüße aus Wuppertal.

  13. Matze sagt:

    Ich frage mich nur jedes mal was bei den anderen Anwender das Windows anders ist!
    Ich habe hier bei mir alle 12 Notebooks mit Windows 7 Home x64 aktuallisiert und keine Probleme! Auch andere Kollegen haben keine Probleme gemeldet. Nur ein einziger hat sich über dieses Problem beschwert. Somit waren von dann insgesamt 27 Notebooks nur 2 betroffen. Ich frag mich jedesmal wieso bei auch identischen Systeme manchmal das eine Probleme bereitet!

  14. Pingback: Bildschirmlupe funktioniert nach Update nicht mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.