Android 5.0.2 Factory Image für Nexus 7 (Wi-Fi) verfügbar

Gerade erst werden die OTA-Updates auf Android 5.0.1 für diverse Nexus-Modelle ausgeliefert, da schiebt Google bereits Android 5.0.2 raus – zumindest für die Wi-Fi-Version des Nexus 7 (2012). Das Update könnte die massiven Performance-Probleme beheben, die Nexus 7-Benutzer nach dem Lollipop-Update bemerkten. Google kümmert sich also.


Anzeige

Das ging aber schnell – erst kürzlich wurde das Factory Image für diverse Nexus-Geräte auf den Google-Entwicklerseiten bereitgestellt. Das Factory Image für das Nexus 4 ist erst seit ein paar Tagen verfügbar (siehe Android 5.0.1: Factory Images für Nexus 4 und 6 verfügbar). Und nun lese ich bei xda-developers.com, dass Android 5.0.2 bereits als Factory Image für das Nexus 7 (Wi-Fi-Version) auf den Google Entwicklerseiten bereitsteht.

Achtung: Bezieht sich nur auf ein Nexus 7 (2012)-Modell

Bevor sich nun alle auf dieses Firmware-Update stürzen: Das Factory Image (LRX22G) mit Android 5.0.2 bezieht sich wirklich nur auf das alte Nexus 7 mit Wi-Fi und dient vor allem Bug-Fixes. Denn für das Nexus 7 gibt es aktuell kein Android 5.0.1, sondern nur Android 5.0.

Könnte Nexus 7 (2012)-Besitzer wirklich erfreuen

Besitzer eines Nexus 7 (2012) Wi-Fi-Modells, die das Gerät auf Lollipop aktualisiert hatten, klagten ja, dass dieses faktisch unbenutzbar geworden sei. Grund war wohl der verbaute, langsame NAND-Speicher, der zu massiven Performance-Einbußen führte. Manche konnten durch App-Deinstallation und ein Wiping des Geräts etwas Abhilfe schaffen. Aber das Gelbe vom Ei scheint es nicht gewesen zu sein.

Nach meiner Einschätzung adressiert das Update auf Android 5.0.2 diese, von vielen Benutzern berichteten, Performance-Einbußen nach dem Lollipop-Update. Android 5.0 enthält für das Nexus 7 LRX21P-ROM den hier berichtetet Bug. Laut xda-developers sollen andere Änderungen sich auf den NAND-Speicher des Nexus 7 beziehen. So soll die in Android 4.3 eingeführte Funktion fstrim erheblich Probleme unter Lollipop verursachen. Nach diesem Log von XDA-Mitglied cybojenix, haben Geräte, die nachts ausgeschaltet sind, nach dem Start Probleme mit fstrim. Google soll das Problem im Update adressiert haben, so dass Geräte mit langsamem NAND-Speicher einen signifikanten Performance-Schub mit der neuen Android 5.0.2 Build bekommen.

Lässt mich hoffen, dass das hier Nexus 4: “Sleep of Death”-Problem bei Android 5.0/5.0.1 berichtete Problem vielleicht auch gefixt werden kann. Wie man die Factory Images auf einem Nexus installiert, ist in diesem Beitrag Android 5.0 auf dem Nexus 7 (2013) installieren beschrieben. Falls ein Nexus 7 (2012) Besitzer unter den Blog-Lesern ist, würde mich eine Rückmeldung, ob die Performance jetzt besser ist, interessieren.

Ähnliche Artikel
Nexus 4: “Sleep of Death”-Problem bei Android 5.0/5.0.1
Nexus 4 mit Lollipop wird am PC nicht erkannt
Lollipop-Update auf 5.0.1 für Nexus 4/7 (2013) verfügbar
Android 5.0.1: Factory Images für Nexus 4 und 6 verfügbar
Lollipop OTA sideload-Update für das Nexus 4 Step-by-step
Android 5.0 Factory Image für das Nexus 4 freigegeben
Nexus 5: Achtung beim Lollipop-Update per Factory Image
Bugfix: Android 5.0.1 gesichtet, Factory Images verfügbar
Lollipop OTA sideload-Update für das Nexus 4 Step-by-step
Android 5.0 auf dem Nexus 7 (2013) installieren


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Android, Nexus 7 abgelegt und mit Android 5.0.2, Factory Image, Nexus 7 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Android 5.0.2 Factory Image für Nexus 7 (Wi-Fi) verfügbar


  1. Anzeige
  2. Günter Born sagt:

    Nachtrag: In meinen Google+-Kreisen gibt es diese Rückmeldung, nach der Android 5.0.2 nicht so viel bringt.

  3. Thomas B sagt:

    Mit Android 5.0.2 ist das Tablet zwar wieder benutzbar, aber es ist zum Teil immer noch sehr langsam bzw. hängt für einige Zeit. Somit stellt das Update nur eine Art Notlösung dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.