Gerücht: Neuer Browser in Windows 10

Im ausgehenden Jahr müssen noch einige Gerüchte durch’s Dorf getrieben werden. Eines stammt von Mary Foley, die bei ZDNet.com über einen neuen Browser in Windows 10 schreibt.


Anzeige

Der Beitragstitel Microsoft is building a new browser as part of its Windows 10 push suggeriert möglicherweise, dass der Internet Explorer gekippt und dafür was neues in Windows 10 eingebaut wird. Das ist aber etwas missverständlich ausgedrückt. Der Internet Explorer 12 wird auch weiter in Windows 10 enthalten sein. Laut Foley will man aber einen Browser mit einer Oberfläche (zusätzlich) integrieren, die sich etwas mehr an Chrome und Firefox annähern. Das Ganze läuft unter dem Codenamen “Spartan” und soll etwas schlanker als der IE daherkommen.

Relevant ist für mich, was “unter der Haube” werkelt. Und dort wird die Rendering-Engine Trident (kein Webkit) und die JavaScript-Engine Chakra weiter verwendet. Mein MVP-Kollege Martin Geuß macht sich hier bei Dr. Windows noch ein paar Gedanken, ob der neue Browser dann Addons zulässt und ob der Browser auf Android und iOS portiert wird. Na ja, ich habe hier im Blog auch schon darüber philosophiert, dass es ganz schön spannend sein kann, darauf zu warten, wann der nächste Sack Reis in China umfällt. In diesem Sinne: Ich schätze, ab 21. Januar 2015 wissen wir etwas mehr.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Gerücht: Neuer Browser in Windows 10

  1. Günter Born sagt:

    Von Paul Thurrott gibt es ebenfalls noch einige Anmerkungen zum Thema.

    Und bei Neowin.net gibt es diesen Artikel, der beschreibt, wie man den neuen Browser freischaltet.

  2. Charles sagt:

    Lieber Günter.
    Wieviele Säcke Reis sind eigentlich in deisem ausklingenden Jahr in China bereits umgefallen? In diesem Sinne :
    Alles Gute für das neue Jahr. Dein Blog ist ok ! Gruss Charles

    • Günter Born sagt:

      Beim hundersten Sack habe ich aufgehört zu zählen und so bei mir gedacht “die Chinesen kriegen es einfach nicht auf die Reihe, die Säcke richtig hin zu stellen” und wollte es ignorieren. Aber als alter Bauernsohn fällt es mir auf, wenn da wieder einer umkippt ;-).

      Für’s neue Jahr ebenfalls alles Gute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.