Lifetab S8312 Tipps/Troubleshooting und FAQ

Ende Dezember gab es bei Aldi Süd das MEDION® LIFETAB® S8312 Android Tablet. zum Preis von 179 Euro. Und heute, am 2. Januar 2015 hat es Hofer in Österreich im Angebot. Hier im Blog-Beitrag ziehe ich mal ein paar Tipps/Troubleshooting-Anweisungen zum Gerät zusammen, da mir der Kommentarbereich des ursprünglichen Beitrags sonst platzt.


Anzeige

Achtung: Tiefst-Entladung vermeiden …

Android-Geräte schalten sich automatisch ab, wenn der Akku-Ladezustand eine bestimmte Kapazität unterschreitet. Dann ist das Gerät auch nicht mehr einschaltbar. Das Problem: Die Akku-Ladestandsanzeige erlaubt beim Entladen scheinbar keine zuverlässige Abschätzung, wie lange das Tablet noch hält. Dies erklärt möglicherweise auch, dass einige Leute eine Zwangsabschaltung bei 40% Restkapazität, andere bei 15% Restkapazität und andere bei abweichenden Werten erhalten. Und ist möglicherweise auch die Erklärung, warum die Restkapazität von 15 % ggf. binnen Minuten auf 2% fällt.

Achtet beim Tablet darauf, dass keine Tiefstentladung des Akkus erfolgt (momentan das Gerät nicht unter 50% entladen lassen) – es scheint dann Startprobleme zu geben (siehe hier, hier in der Medion-Community und hier bei Android-Hilfe). Ist der obige Fall der Akku-Tiefstentladung aufgetreten, lässt sich das Gerät nicht mehr einschalten (das ist nicht Lifetab-spezifisch).

Update: In der Medion-Community findet sich folgender Hinweis des Moderators Andi zum Einschaltproblem, der euch hoffen lassen sollte:

zur Zeit befindet sich ein Softwareupdate in Vorbereitung. Bis zur Veröffentlichung bitte ich euch noch um ein wenig Geduld. Anbei ein paar Verhaltenshinweise….

… das Lifetab S8312 lädt/startet nicht mehr

Wenn das Gerät wegen mangelnder Akku-Kapazität abschaltet, lässt es sich nicht mehr einschalten. Schließt das Tablet an das Ladegerät an und lasst es mindestens ein paar Stunden (besser eine Nacht) am Ladegerät.

  • Ich habe kein Gerät (Lifetab S8312) – aber nach dem Anschließen an das Ladegerät sollte nach ein paar Sekunden ein Batteriesymbol mit der Ladestandsanzeige auf Display erscheinen.
  • Zudem sollte es eine rote LED geben, die während des Ladevorgangs leuchtet. Solange die LED rot leuchtet, wird das Gerät geladen.

Wenn beide Anzeigen kommen, lasst das Gerät mehrere Stunden aufladen und versucht danach das Einschalten. Falls keine Ladestandsanzeige und keine rote LED sichtbar werden, entfernt die MicroSD-Speicherkarte aus dem Gerät und versucht folgenden Tipp aus dem Medion Forum (siehe auch Kommentarnachträge):

  1. Schließt das USB-Ladekabel an das Gerät und das Netzteil an, ohne das USB-Netzteil an den Strom einer Steckdose anzuschließen.
  2. Drückt für ca. 30 Sekunden die Einschalttaste – egal was das Gerät macht.
  3. Steckt das mitgelieferte Netzteil (bei weiter gedrücktem Einschalttaste) in die Steckdose und lasst dann den Einschalter los.

Dann gilt es ca. 30 Minuten zu warten. Wird das USB-Ladegerät leicht warm, zieht das Lifetab Ladestrom. Dann sollte das Gerät nach einigen Stunden so weit aufgeladen sein, dass es wieder startet.

Bleibt das Ladegerät in der Steckdose auch nach 30 Minuten kalt? Prüft bitte, ob das USB-Ladekabel und das Netzteil korrekt eingestöpselt sind und ob Strom in der Steckdose vorhanden ist. Möglicherweise verhindern Kontaktprobleme das Laden. Man könnte mal versuchen, das Ladekabel mehrfach ein- und abzustecken – aber Vorsicht, keine Gewalt anwenden, da dies zu Beschädigungen führen kann.

Ein Ansatz ist auch, das Gerät per USB-Ladekabel an einen PC anzuschließen und dort mal über ein paar Stunden laden zu lassen. Laut diverser Forenthreads (abseits des Medion-Problems) wird behauptet, dass tiefstentladene Akkus über die USB-Schnittstellen so weit aufgeladen würden, dass das Ladegerät wieder akzeptiert wird.

Möglicherweise ist das Ladegerät oder -kabel oder die Ladeelektronik defekt, so dass das Akku nicht mehr aufgeladen werden kann – dafür spricht dieser Forenbeitrag, wo zwar ein Ladestrom registriert wird, das USB-Kabel aber Probleme macht. Man kann das Ladegerät gut 30 Minuten am Netz lassen und das Gerät aufladen lassen. Dann sollte das Ladegerät “handwarm” sein. Bleibt das USB-Steckernetzteil kalt, wird nicht geladen.

Verwendet zuerst das von Medion mitgelieferte Ladegerät und nicht ein anderes USB-Kabel mit microUSB-B-Buchse. Hier am Samsung Galaxy S4 habe ich z.B. die Erfahrung gemacht, dass das Aufladen mit fremden USB-Kabeln problematisch ist (erkennbar daran, dass die Akku-Ladestandsanzeige auf dem Display beim Anschluss des fremden USB-Kabels nicht zuverlässig erscheint). Erst danach würde ich im Rahmen eines Kreuztests (sofern möglich), USB-Kabel anderer Android-Geräte probieren. Es gibt Hinweise, dass das Laden dann nach einigen Minuten funktionieren soll.

Update: Schaut euch auch diesen Tipp in den nachfolgenden Kommentaren an. Wenn meine Theorie über die Ursache stimmt, könnte der Trick helfen – vielen Dank an den betreffenden Blog-Leser.


Anzeige

Hilft das Laden über mehrere Stunden nicht, oder tut sich beim Einstecken des USB-Kabels am Display nichts und das Gerät startet im Anschluss an das “Laden” immer noch nicht, gebt es beim Aldi/Hofer zurück – oder nicht mehr möglich, wendet euch an den Medion-Support. Ich gehe dann von einem Gerätedefekt aus.

Sollte mir noch ein Trick – oder eine offizielle Stellungnahme seitens Medion – unter die Augen kommen, trage ich das hier nach. Ich habe Medion über die betreffende Problematik separat kontaktiert. Falls ihr betroffen seid, könnt ihr hier ja einen kurzen Kommentar hinterlassen, so dass man ein Bild bekommt, ob 10, 20 oder mehr Nutzer betroffen sind, oder ob sich das Ganze durch die komplette Geräte-Charge zieht (halte ich eher für unwahrscheinlich).

Gerät kaputt: Was passiert mit meinen Daten?

Die Frage höre ich häufiger – ein Medion-Gerät ist kaputt, lässt sich nicht mehr starten und muss zu Medion zurück. Was passiert mit den auf dem Gerät gespeicherten Daten? Kurze Antwort: Lässt sich das Gerät nicht mehr starten/reparieren, so dass es von Medion nicht wieder an den Kunden geht, sind die Daten verloren. Das scheint aber allgemein gängige Praxis bei allen Herstellern zu sein – ich habe hier einige Blog-Kommentare und Rückmeldungen zum Thema.

Es empfiehlt sich also eine Backup-App (z.B. Helium Backup), um die Daten regelmäßig auf dem PC zu sichern.

Handbücher, wo gibt’s die?

Bedienhandbücher scheint es im Internet (noch) nicht als Download zu geben (Stand: 1.1.2015). Wenn meine Forenrecherchen nicht trügen, Das Bedienhandbuch befindet sich in elektronischer Form auf dem Tablet, was aber bei einem kaputten System wenig hilft. Das werde ich bei Medion auf jeden Fall bemängeln – ein Handbuch im PDF-Format zum Download wäre essentiell.

Update: Nachdem ich den Medion-Support über meine Kommunikationskanäle auf das Handbuchproblem hingewiesen habe – haben die haben sofort reagiert. Am 7.1. kam die Info, dass das Handbuch online verfügbar ist – ich trage es jetzt mal nach. Das Bedienhandbuch gibt es auf der Medion Supportseite zum Download, wenn man nach dem S8312 suchen lässt oder unter diesem Link.

Rooten des Lifetab, soll ich’s tun?

Als Rooten bezeichnet man eine besondere Technik, mit der man Sicherheitsbegrenzungen in Android für einen Benutze aufheben kann. Dann besteht die Möglichkeit, einer App systemweite Berechtigungen (SuperUser) zu geben. Dadurch ist z.B. ein Zugriff auf die Android-Systemverzeichnisse möglich, was einige Apps wie Backup-Programme fordern.

Klingt wie das “Ei des Kolumbus” – aber der Pferdefuß soll auch genannt werden. Mit einem gerooteten Gerät setzt man sich eventuell erhöhten Sicherheitsrisiken aus. Und es gibt die große Gefahr, dass etwas nicht mehr funktioniert oder dass das Gerät beschädigt (gebrickt) wird.

Mein Ratschlag: Rooten sollten nur erfahrene Android-Benutzer, wenn es berechtigte Gründe gibt. Ich selbst habe hier mehrere Android-Geräte, von denen eines gerootet ist. Alle anderen Geräte sind und bleiben ungerootet. Ich habe auch noch keine Notwendigkeit dafür gesehen.

Achtung: Beim Rooten des Lifetab geht aber die Garantie (freiwillige Leistung des Herstellers) verloren. Es gibt zwar die EU Direktive 99/44/EG – nach der zwar eine pauschale Gewährleistungsablehnung auf Grund von Root nicht vom Händler abgelehnt werden kann. Der gesetzliche Gewährleistungsanspruch kann auch nicht vom Händler reduziert werden (ich verweise auf diese halbwegs stimmige Fundstelle). Wenn sich die Gerätefehlfunktion aber auf das Rooten zurückführen lässt, ist der Händler und damit der Anbieter aus der Gewährleistung heraus. Solltet ihr also das Tablet beim oder nach dem Rooten bricken, wird Medion die Gewährleistung wahrscheinlich verweigern – so man ein nachweislich gerootetes Gerät auf den Tisch bekommt.

Die Ausführungen in den vorherigen Abschnitten können euch nicht abschrecken – und ihr braucht unbedingt Root? Hier habe ich eine root-Anleitung gefunden.

Wann gibt es ein Update auf Android 5.0 (Lollipop)?

Auf dem Tablet läuft Android 4.4.2 – eine relativ aktuelle Android-Version. Ob und wann es ein Upgrade auf Lollipop (Android 5.0, 5.0.1, 5.0.2, 5.1 oder was auch immer) geben wird, steht m.W. noch nicht fest. Und um die Fraktion “eh, ich brauche aber das neueste Android” etwas in die Schranken zu weisen: Ich habe hier zwei Nexus-Geräte mit Lollipop – und stopple dort inzwischen mit Updates von Android 5.0 auf 5.0.1 auf 5.0.2 und warte auf 5.1, damit endlich Fehler behoben werden.

Kann ich eigentlich Apps auf SD-Karte verschieben?

Mustergültig hat Medion des Lifetab S8312 einen MikroSD-Kartenslot spendiert, auf dem man Daten speichern kann. Eigentlich könnte man doch auch Apps auf die SD-Karte auslagern, das hat doch “früher” bei anderen Android-Geräten prima geklappt. So konnte man den knappen Gerätespeicher locker durch SD-Karten erweitern.

Seit KitKat wurden aber die Schreibberechtigungen auf die SD-Karte geändert, so dass das Verschieben von Apps und auch das globale Schreiben von Daten Probleme macht. Hier bleibt eigentlich nur die App SDFix, die die Schreibberechtigungen wieder lockert. Diese App benötigt aber Root-Berechtigungen, um zu funktionieren.

Ein ganz guter Übersichtsartikel über Schreibprobleme unter Kitkat findet sich in diesem teltarif.de-Artikel sowie hier bei AndroidPit.de. Eine Übersicht über diverse SD-Kartenformate gibt es hier.

Speicherprobleme auf der SD-Karte

Es gibt mit Apps teilweise Probleme, auf die SD-Karte zu schreiben. Hier möchte ich auf diesen Thread in der Medion Community verweisen. Das Problem ist bekannt.

Wie funktioniert der SIM-Tausch?

Das Thema SIM-Tausch wurde ja dankenswerterweise durch einen Gerätebesitzer in den Kommentaren zu diesem Artikel angesprochen. Am Gehäuse (an der Seite, unterhalb des microSD-Karten-Slots) gibt es einen Einschub für die SIM-Karten, der eine kleine Bohrung aufweist. Als Zubehör liegt dem Gerät ein kleiner Drahtstift bei. Diesen Auswurfstift drückt man in die Bohrung zum Auswurf des SIM-Halters. Sobald der SIM-Einschub etwas ausfährt, kann man diesen herausziehen und die microSIM einlegen. Mangels Gerät kann ich leider keine Fotos mitliefern – schaut mal in der auf dem Tablet als App mitgelieferte Bedienungsanleitung, dort ist zumindest die Lage des SIM-Kartenslots gekennzeichnet.

SIM-Karte nicht erkannt (nach Software-Update)

Wird die SIM-Karte nach dem Einlegen nicht erkannt, prüft, ob die Karte richtig herum im Slot eingelegt ist. Einige Nutzer berichten, dass die SIM-Karte nach dem Software-Update nicht mehr erkannt wird. Hier mal folgenden Workaround versuchen:

1. SIM-Karte entnehmen und dann Tablet PC hochfahren.

2. Tablet wieder herunterfahren, SIM-Karte einlegen und neu starten.

Siehe auch diesen Medion Support-Thread.

Display gerissen?

Laut diesem Einzelkommentar ist bei einem Nutzer das Glas des Displays an der Stelle, wo das Metallgehäuse an der Rückseite in die Kunststoffabdeckung für den SIM-Schacht übergeht, gerissen. Würde mich interessieren, ob es noch weitere Betroffene gibt.

Wozu ist die rote LED neben der Kamera des Lifetab S8312?

Diese LED hat zwei Funktionen. Beim Aufladen leuchtet sie dauerhaft, bis der Ladevorgang abgeschlossen ist. Und bei Benachrichtigungen blinkt die LED.

Wie kann ich Lifetab S8312-Inhalte am Fernseher anzeigen?

Das Lifetab S8312 hat ja eine microHDMI-Buchse und der microUSB-Ausgang ist zwar OTG-fähig, unterstützt aber kein MHL. Es sollte aber eine drahtlose Übertragung der Daten mittels WiFi an einen Google Chromecast-Empfänger oder an einen Miracast-Empfänger möglich sein. Diese Empfänger werden per HDMI-Schnittstelle an das TV-Gerät angeschlossen. Wer sich für das Thema interessiert: In folgender Link-Liste finden sich zwei Artikel zum Lifetab E7332, wo ich die Vorgehensweise beschreibe. Ich gehe davon aus, dass das Lifetab S8312 diese Funktionalität auch beherrscht – Miracast ist mir von einem Anwender bestätigt worden, Mirroring unter Chromecast könnte auch hinhauen – falls das wer getestet hat, ein kurzer Kommentar wäre nett.

Unterbrechungen bei der Audiowiedergabe

Bei Wiedergabe von Musik treten bei Nutzern regelmäßig kurze Unterbrechungen auf. In der Medion Community gibt es zwischenzeitlich diesen Forenthread zum Problem. Wie es aussieht, gibt es das Problem unter KitKat mit Geräten, die MediaTek-Chips haben. Ob es für das Problem ein Update geben wird, ist mir nicht bekannt. Irgend jemand von diesem Problem betroffen? Auch hier wird es ein Update geben – erste Geräte haben es zum Testen erhalten (siehe mein Kommentar unten).

Wie ermittelt man die Seriennummer des Geräts?

Möglicherweise wird man vom Medion-Support gebeten, die Seriennummer des Geräts zu ermitteln. Dies geht mit folgenden Schritten:

1. Auf dem Android-Homescreen auf die kreisförmige Schaltfläche mit den 6 Pünktchen tippen, um zur Seite mit den Apps zu geben.

2. Die App Einstellungen aufrufen (das App-Symbol mit dem Zahnrädchen findet sich dann in der App-Seite).

3. In der Einstellungen-App zum untersten Punkt scrollen und dann auf den Befehl Über das Tablet tippen.

4. In der angezeigten Seite Über das Tablet auf den Punkt Status tippen.

Dann wird ein Popup-Fenster eingeblendet, in dem auch die Seriennummer zu finden ist. Die Seriennummer besteht aus Buchstaben und Ziffern (beginnt mit Buchstaben).

Bei speziellen Fragen zum Gerät wäre mein Tipp, die Medion Community zu besuchen (da treibe ich mich gelegentlich auch herum). Ich selbst habe das Gerät nicht zur Verfügung, kann also keine spezifischen Fragen beantworten.

Artikelreihe:
MEDION® LIFETAB® S8312 ab 29. Dezember bei ALDI SÜD
Lifetab S8312 Tipps/Troubleshooting und FAQ
Akku-Ladeprobleme bei einer Medion Lifetab S8312-Charge?
Neues vom Ladeproblem des Medion Lifetab S8312

Ähnliche Artikel:
Neues Spielzeug: Medion Lifetab E7332 (MD 98966)
Medion Lifetab E7332 (MD 98966) im Unboxing – Teil 2
Medion Lifetab E7332 (MD 98966) im Hand-on – Teil 3
Chromecast mit dem Medion Lifetab E7332
Medion Lifetab E7332: Miracast mit der Zoombox

Links:
Medion Community mit User-Support
ComputerBild-Testbericht
Testbericht bei futurezone.at (Lese-Tipp)


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Android, Tablet PC abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

84 Antworten zu Lifetab S8312 Tipps/Troubleshooting und FAQ


  1. Anzeige
  2. Günter Born sagt:

    Update: Vermutlich ein Software-Problem

    Hier eine kurze Zwischeninformation für alle Betroffenen. Es kristallisiert sich (nach meinen Recherchen und Rückmeldungen) heraus, dass es ein Software-Problem ist, was das Akku-/Startproblem verursacht. Einige Nutzer wurden von mir per E-Mail benachrichtigt, um einen Test zu fahren.

    Sobald dort Ergebnisse vorliegen und der Hersteller die Freigabe erteilt, werde ich Details (samt Lösung) hier im Blog veröffentlichen.

    Erste OTA-Update-Welle am 16.1.2015

    An dieser Stelle eine kurze Info – laut diesem Medion Forenpost (Rex) wird heute, am 16.1.2015, eine erste Update-Welle per OTA ausgerollt.

    wir werden heute noch ein Over-the-Air Update (OTA) bereitstellen, welches sowohl die Lade-/Start-Probleme als auch die Aussetzer beim Audio-Streaming behebt!
    Technisch gesehen wird das Update in Etappen nach Seriennummer-Kreisen ausgerollt.

    Einige Leser, die hier im Blog einen Kommentar hinterlassen und auf meine E-Mail geantwortet haben, werden bei dieser Update-Welle dabei sein. Sobald klar ist, dass dieses Update die Fehler behebt, werden weitere Update-Wellen per OTA (nach Seriennummernkreisen) ausgerollt.

    Hier noch die Info aus dem Changelog:

    Problem mit Geräten, die bei leerem Akku nicht mehr laden oder starten ist behoben.
    Problem mit gelegentlichen Aussetzern bei Audio Streaming Apps ist behoben.
    Wirkungslose Einstellung für Energiesparmodus wurde entfernt.

    Das Problem von Sprüngen in der Ladestandsanzeige des Akku ist bekannt und wird in einem künftigen Update adressiert

  3. Besitzer eines S8312 sagt:

    “… Ich habe kein Gerät …”

    Ah ja.
    Si tacuisses …

    • Günter Born sagt:

      Danke für die Einwurf! Aber 90 – 95% der Ausführungen sind bei allen Lifetab-Geräten gleich – kann ich also am Lifetab E7332 verifizieren. Wenn’s konkrete Mängel an obigen Ausführungen gibt, die Du “als Gerätebesitzer” richtig stellen kannst, wären Mitleser sicher dankbar.

  4. Anzeige

  5. Besitzer eines S8312 sagt:

    Ich habe leider auch so einen tief entladenen Akku. Am dem Gerät rührt sich gar nichts mehr. Solange ich vom Medion Support kein umsetzbares Feedback bekomme, werde ich höchtens noch insofern Fehlanzeige berichten und ansonsten tatsächlich … schweigen.

    “90 – 95% der Ausführungen sind bei allen Lifetab-Geräten gleich – kann ich also am Lifetab E7332 verifizieren.” An einem Gerät verifizieren, dass etwas bei allen Geräten gleich ist …
    Mal nur ein Gegenbeispiel: Es gibt bei Lenovo Thinkpads S531 unter gleicher Type/Modell Nummer Versionen mit Intel WLAN oder auch Versionen mit Broadcom WLAN. Die eine Sorte funktioniert, die andere hat abenteuerliche WLAN-Abbrüche. Dieser gedankliche Ansatz geht einfach nur völlig daneben.

    Und um hier jetzt nicht philosophisch und damit off-topic zu werden, schweige ich einfach.

    • Günter Born sagt:

      Kann ich verstehen – hättest Du das kurz gepostet, wäre das auch ok gewesen – nix für ungut. Deinen Hinweise zum Lenovo kann ich nachvollziehen – hätte im konkreten Fall auch nicht geholfen, wenn wir zwei unterschiedliche Chipsätze gehabt hätten. Und Hand auf’s Herz: Ein Großteil der Fragen, die sich rund um die Geräte ergeben, lassen sich schon an Hand eines anderen Lifetab-Modells beantworten.

      Anyway – ich habe die Info über das Ladeproblem bei Medion an zwei Stellen eingespeist (ich schätze momentan, dass vielleicht 20-30 Leute betroffen sind). Mal schauen, ob nächste Woche eine Rückmeldung kommt. Aktuell ist die Empfehlung in der Community (ich gehe von aus, dass das Supporter gepostet haben): Steckernetzteil nach 30 Minuten anfassen – wenn das nicht handwarm ist, lädt das Lifetab nicht -> dann den Medion Kundendienst (Support) kontakten. Persönlich würde ich eher das Gerät beim Händler zurückgeben.

      Was ich in Foren aufgeschnappt habe: Einige haben USB-Kabel von Drittgeräten verwendet und nach mehrmaligem ein-/ausstecken ging die Ladeanzeige nach ein paar Minuten an. Deutet irgend auf ein Kontaktproblem hin.

      • Petra karg sagt:

        Guten tag besitze seit kurzen livetab S8312 und hab nun heute nach dem es sich unter dem spielen abgeschaltet hat !leider wuste ich da noch nichts davon das man auf seinen accu aufpassen muss?hatte ein surface vorher und da ist sowas nie pasiert na ja .Auf jeden fall hatcauch das drucken und halten nichts genützt kein licht kein rührer kein laden einfach nur tod mausetod!die simkarte von aldi hab ich nie beutzt nur w.lan und eine speicherkarte hab ich noch nicht
        plaziert.zum glück !denke mal nach dem ich mirgrn anrufe dort muss es wohl in reparatur und das nach nicht mal ner woche schade hab mich so gefreut darüber schon wegen der 2 möglichkeiten ins internet zu gehn!

        • Günter Born sagt:

          @Petra: Normalerweise “muss man nicht auf den Akku aufpassen”. Hier liegt eindeutig ein Problem beim Gerät vor – warum auch immer. Wenn die Tipps im obigen Beitrag und in den Kommentaren nichts bringen, gibt das Gerät zurück.

        • Petra karg sagt:

          So heute umgetauscht ganz verwundert keine fragen zu dem defekt keine fragen wegen der simkarte? Na ja mal sehen wie lange der 2 versuch intakt bleibt?

          • Petra karg sagt:

            So weitere info tablet nr.2 funktioniert soweit ich das jetzt sehen kann !erst mal aufgeladen dann mal zwischen drinn geladen,dann hab ich es ausgehen lassen und auch eingesteckt nach kurzer zeit war es möglich wieder einzuschalten es tut was es soll jetzt trau ich mich endlich was zu speichern u.s.w. kurz um bis jetzt bin ich mit tablet nr.2 zufrieden.

          • Günter Born sagt:

            @Petra: Danke für die Rückmeldung.

  6. ramus sagt:

    Ich hatte das gleiche Problem, mir hat ein Tipp aus dem Medionforum geholfen. Ladegerät ans Tablet anschließen, ändert nicht an die Steckdose, die Einschalttaste 30 Sekunden drücken und halten, dann bei gehaltener Taste das Ladegerät in die Steckdose stecken. Das Tab lädt jetzt und läuft ganz normal, bin aber gespannt ob das Problem bei der nächsten Entladung des Akkus wieder auftaucht.

  7. Pingback: Akku wohl tief entladen - Seite 5 - Android-Hilfe.de

  8. Joe Slow sagt:

    Habe das S8312 und auch das Akku-Problem. Bei etwa 50% bricht der Akku plötzlich ein. Es ist kaum möglich, darauf rechtzeitig mit dem Anschließen des Ladekabels zu reagieren.
    Habe bis dato mit mindestens fünf Samsung-Geräten gearbeitet und kenne das Symptom nur von defekten Akkus!

  9. Anzeige

  10. Sleip sagt:

    Bei uns ist dieser Fehler auch augetaucht, das Gerät war Abends noch bei ca. 40% Akkuleistung, als wir es dann morgens nutzen wollte ging es nicht mehr an. Habe es jetzt mal mit dem Tip aus dem Medion Forum versucht, falls das nichts bringt geht das TAB morgen zurück zu Aldi, so wie ich das hier sehe werden die schon mehr als eins zurückgenommen haben :)

  11. Fam. Daub sagt:

    Wir haben ebenfalls das s8312 beim Aldi geholt und sehen das gleiche Probleme. Medion hat uns empfohlen das Tablet bei Aldi umzutauschen. Das getauschte Tablet hat leider das gleiche Probleme. Allerdings ist es uns gelungen nach einer Nacht an der Steckdose (keine led, netzteil kalt) es am naechste morgen per Reset Knopf druecken wie bereits beschrieben und dann nochmaligen an die Steckdose haengen,es wieder zu beleben. Ich vermute das Problem kam jetzt aber wieder jederzeit auftreten. Ich hoffe sehr, dass medion einen sw update fuer die akkuanzeige und akkuabschaltung nachliefert.

    • Günter Born sagt:

      @Fam Daub: Herzlichen Dank für das Feedback. Ob das mit einem SW-Update behebbar ist, weiß ich nicht (ich zweifele, da die Ladeelektronik eigentlich Hardware ist). Da Medion über dieses Problem informiert ist und auch den Blog-Beitrag kennt, gibt es möglicherweise ein offizielles Feedback. Noch habe ich aber nichts gehört.

  12. Julian Schulte sagt:

    Vielen Dank für den Tip! Bei mir war das Einschalten nicht möglich und beim Anschluss ans Netzteil leuchtete keine LED. Mein Akku war scheinbar auch entladen. Der Tip mit den 30 Sekunden halten und einstecken des Netzteils hat geholfen. Das Tab leuchtete auf´, zeigte eine Batterie und nun leuchtet die LED und es läd wieder!

  13. Reinhard sagt:

    Ich habe das gleiche Problem: das Gerät brach ohne Vorwarnung zusammen. Bisher hat der oben genannte Tipp (30 Sekunden halten usw.) bei mir nicht geholfen.

    Interessant: Der Medion Support kennt das Problem explizit nicht, das Gerät sei noch viel zu neu und sie würden die Geräte erst über die Reklamationen kennenlernen.

    • Carmen sagt:

      Ich finde es einfach richtig unverschämt solche Produkte auf den Markt zu lassen.. Es gibt einfach unzählige Einträge von Medion Tablet Nutzern die auch Probleme der gleichen schildern mit Vorgängermodellen… An sich war ich total begeistert von der Qualität der Bildschirms, Auflösung etc. Aber die Kamera und das Akku Problem sind 200 euro nicht wert…

      • Günter Born sagt:

        @Carmen: Ich kann deinen Ärger zwar verstehen. Ob Medion-Geräte jetzt, im Vergleich zur Konkurrenz besonders schlecht sind, weiß ich nicht. Wir sind alle mündige Verbraucher … niemand wird hier im Blog zum Kauf von Produkt xyz gezwungen – und falls sich jemand ein Medion Gerät holt, habe ich persönlich nichts davon.

        Zu “unverschämt”: Du verkennst offenbar die Abläufe. Da wird ein Prototyp mit einem Fertiger spezifiziert und abgenommen. Dann geht eine Charge mit x Geräten in Produktion, geht auf Seereise, liegt im Zoll und geht dann in die Distribution. Selbst wenn da Medion stichprobenartig mal ein paar Geräte testen könnte, lässt sich ein Fertigungsproblem, welches nur einen Teil der Geräte betrifft, meist nicht aufdecken. Das geht bei anderen Herstellern ähnlich – notfalls wird beim nächsten Los der Fertiger gewechselt. Der Kunde hat ja die Möglichkeit der Rückgabe.

        Ich hatte auch mal das “Aldi Technik – no go” auf dem Radar. Habe mir aber trotzdem immer mal wieder was (selektiv) aus dem Angebot geholt (weil ich über das, was beim Volk so landet, schreibe und blogge) – und manches war richtig gut. Das Lifetab S8312 habe ich nicht. Aber aus dem hier skizzierten Blickwinkel kann ich deine Aussage so nicht blind unterschreiben.

        Ob das Thema Akku-Ladung ein Serienfehler ist, bei einer Charge auftritt oder nur einige Geräte betrifft, kann momentan imho seriöserweise niemand sagen. Es sieht momentan wie ein “bombastisches” Problem aus. Aber angenommen, es wären 50 Geräte betroffen, von Medion wären aber über Aldi/Hofer 1.000 Exemplare abgesetzt worden, ergäbe das eine Ausfallrate von 5 % – was imho nicht schlecht ist. Und nur mal so – ich habe gerade Tante Google gefragt und das zur Antwort bekommen. Um belastbare Aussagen zu treffen, müsste man die Zahl der Reklamationen und die Zahl der gelieferten Geräte im Vergleich zu den Zahlen anderer Hersteller/Produkte wissen. Kennen wir beide aber nicht. Es mag volkstümlich der Eindruck entstehen “Billigmist, muss ja so kommen”. Nur mal ganz rational: In Essen sitzen nach meinem dafürhalten sehr nüchtern kalkulierende Controller. Wenn da von jeder Charge überproportional viele Geräte aus Kundenreklamationen über die Discounter zurückkommen, hätten da längst die Medion-Controller und die Einkäufer bei den Discountern die Reißleine gezogen. Aber ich mag mich täuschen.

        Von daher: Gibt das Tablet bei Aldi/Hofer zurück und gut ist (Update: Sehe, das hast Du gerade getan). Die 36 Monate Gewährleistung über Medion für alle Aldi-Angebote bekommst Du m.W. in der Branche sonst auch nicht an jeder Ecke.

    • Günter Born sagt:

      @Rheinhard: Danke für’s Feedback – zum “Interessant: Der Medion Support kennt das Problem explizit nicht”.

      Das Gerät hat es am 29.12.2014 bei Aldi Süd und am 2.1.2014 bei Hofer in Österreich gegeben. Wir haben den 7. Januar 2015. Wenn man sich mal vor Augen ruft, dass die Reklamationen zum Händler zurück gehen, dort gesammelt und zentral zu einem Medion-Sammelpunkt zurückgegeben werden, ist die vergangene Frist einfach zu kurz für den Support, da was belastbares zu sagen.

      Man kann zwar argumentieren: In Foren geht es doch rauf und runter mit dem Thema. Springt aber auch zu kurz – ich habe das Forum der Medion-Community auf dem Radar – und da gibt es nur 2 – 4 Threads, die mir diesbezüglich in den letzten Tagen aufgefallen sind (ich nehme an, das hier warst Du).

      Nach meiner Info hat man sich im Support ein Gerät besorgt und versucht das Problem nachzustellen. Vielleicht findet sich was (wenn das aber ein Fehler ist, der auf Einzelgeräten auftritt, wird der Support wenig tun können). Das ist ganz nüchtern die Situation.

      Aus meiner Sicht würde ich sagen: Bin ich als Käufer von dem Problem betroffen und hilft der obige Tipp nicht – oder tritt das Ganze öfters auf, gebe ich das Gerät wegen eines Mangels zurück und verlange die Erstattung des Kaufpreises. Meines Wissens legt Aldi oder Hofer den Kunden da auch keine Steine in den Weg. Falls die Rückgabefrist abgelaufen sein sollte, geht die Reture an Medion (der Support sollte das regeln). Ist nicht optimal aus Sicht des Käufers, aber der beste Ratschlag, den ich geben kann.

      • Reinhard sagt:

        Es ist sicher erst einmal der wesentlich einfachere Weg, zu Aldi zu gehen und das Gerät zurückzugeben / zu tauschen – letzteres habe ich gemacht und bin mal gespannt.

        Mit dem Versand von Geräten an Medion habe ich (mit einem Tablet) sehr schlechte Erfahrungen gemacht: 3 x 6-8 Wochen Wartezeit, immer wieder gleicher Defekt; erst mit massivem Einsatz und mit Unterstützung von Aldi regional habe ich wenigstens die Hälfte des Kaufpreises als “Kulanzleistung” zurückbekommen; Gerät war da 19 Monate bei mir gewesen (davon rund 6 Monate bei Medion;-)).

        • Günter Born sagt:

          Beachtet mein Update im Artikel. Laut meinen Informationen arbeitet Medion an einem Software-Update, der das Problem beheben soll. Lifetab S8312-Käufer können also hoffen.

          • Reinhard sagt:

            Habe das Gerät anstandslos umtauschen können (Aldi Süd); das neue hat leider massive Displayprobleme (nur ein Teil ist touch-sensitiv, ein Drittel des Displays ist nicht aktiv), muss leider auch zurück. Einen Versuch mache ich noch!

  14. Carmen sagt:

    Bei mir war genau dasselbe …
    Habe ihn das erste mal stundenlang aufladen müssen bis überhaupt das rote Lämpchen angefangen hat zu leuchten. Ca 8 Std hat er dann gebraucht bis zur vollen Aufladung.
    Beim benutzen ist er direkt nach 30% Restakku ausgegangen und nachdem er die ganze Nacht am Strom angeschlossen war und sich aber nichts tat habe ich ihn direkt zurück gegeben. Für so etwas hab ich eine keine Zeit + Geduld oder Erfahrung…. Niewieder Medion.

  15. Matthes sagt:

    Hatte eben auch das Akkuproblem. Tab hatte noch 65% Ladung, nach etwa 10 Minuten Video gucken kam die Zwangsausschaltung. Ließ sich dann auch nicht mehr einschalten und nach dem Anschluß ans Ladegerät keine Ladekontrolle. Da ich keine Lust habe, an einem neuen Gerät irgend welche Experimente zu machen, habe ich das Ding wieder zu Aldi gebracht.

  16. gmann sagt:

    Heute habe ich das Tablet umgetauscht, noch eine Chance. Beim ersten spinnte wie schon vorhin oft erwähnt der Akku und die Akkuanzeig, gestern Abend von 46% abrupt auf 15% und dann ging es in Sekundenschnelle. Über Nacht keine Aufladung, heute morgen ging nichts, weiter im Strom, heute Nachmittag aus dem Nichts leuchtete die Anzeige. Bei 88% eingeschaltet, sofort ging die Akkuanzeige nach oben, in Sekundenschnelle erreichte es 100%. Wirklich unfassbar dieses Problem. Bei neuen heute Abend leuchtete die Anzeige von 73% bis 90% dann ging sie aus. Ungefähr eine Stunde später wurde die Volladung erreicht. Mal sehen, nun werden einige Filme aus der Mediathek laufen, WLAN eingeschaltet mit Bild und Ton, mal sehen.

  17. Gerhard sagt:

    Gleiches Problem mit Akku. Anzeige bei 40 % eingefroren, danach kurze Anzeige, dass der Akku leer sei und aus. Kein Einschalten mehr möglich. Anruf beim Medion-Support ergab als kurze Antwort: Bei Hofer tauschen oder einschicken. Hab damals diesen Beitrag mit den 30 Sekunden nicht gefunden, war allerdings auch dem Support noch nicht bekannt. Im Nachhinein sehr eigenartig, das Gerät zeigte beim Einschalten 100 % Akku an, bei bereits vorgeladenen Geräten normal nicht möglich.

    Daher Gerätetausch bei Hofer durchgeführt. Am neuen Gerät “SIM-Karte nicht erkannt”. Sowohl bereits eingelegte SIM von HOT als auch Versuche mit anderen Micro-SIMs scheiterten. Back to Hofer. Aller guten Dinge sind drei. Das dritte Tablet zeigte bis gestern keine Probleme. Dann Akkuanzeige sehr lange auf 71 %. Hab es über Nacht sicherheitshalber geladen, jetzt sind’s wieder 100 %. Dieses Gerät war beim Auspacken übrigens ca. halbvoll geladen (nicht wie das erste zu 100 %).

    Jedenfalls ist da irgendwo der Wurm drin und man kann sich auf die Akkuanzeige nicht verlassen. Hoffentlich gibt es bald eine Lösung dafür. Einstweilen vermeide ich es jedenfalls, viele Daten am Tablet zu speichern. Entweder hilft ein Update oder es ist ein Hardwaredefekt, der wohl viele Geräte trifft. Dann werde ich mein Geld wohl zurückholen und anders investieren. Aber noch habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben, da mir das Tablet bis auf diese Macken ganz gut gefällt…

  18. me too sagt:

    Auch ich besitze ein S8312. ;-)
    Grundsätzlich studiere ich gerne gründlich das Handbuch, bevor ich ein neues Gerät einschalte; ist zwar uncool und völlig oldschool, hat sich aber schon oft bewährt ;-)
    Das geht natürlich nicht, wenn das Handbuch noch nicht einmal als PDF auf CD beiliegt!
    Glatte 6, Medion!
    Das geht gar nicht und das sollte nicht zur Regel werden!

    Insbesondere wollte ich im Handbuch nachlesen, wie ich unfallfrei die SIM entnehme, die Medion (oder sonstwer) schon herausgebrochen und eingelegt hat; auch das hätte man besser lassen sollen! Die Karte hätte ich gerne in einem anderen Gerät verwendet, was nicht mehr geht, weil sie jetzt als micro-SIM herausgebrochen wurde.
    (Aber einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul: die Karte lag ja umsonst bei.)
    Immerhin habe ich sie dann auch ohne Handbuch herausbekommen;
    das war auch gut so, denn jetzt kommt der Hammer:
    In dem tollen internen Handbuch
    IST MIT KEINEM WORT ERWÄHNT; WIE DIE SIM-KARTE AUSGEBAUT WIRD!!!
    Da war ich bei Medion bisher besseres gewohnt!

    Das Problem mit dem Akku habe ich übrigens (noch) nicht; allerdings nutze ich neue Geräte auch nicht sofort, sondern lade sie grundsätzlich erst einmal komplett auf – vielleicht kommen die Probleme mit der fehlerhaften Akkuanzeige ja daher?
    Das ist jetzt natürlich keine Lösung mehr, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, könnte aber bei einem Ersatzgerät helfen ….

    • Günter Born sagt:

      Das Handbuch wurde zwischenzeitlich als PDF-Download auf den Medion-Seiten bereitgestellt. War mein Fehler, ich hätte es vorgestern, als Medion mir das als Rückmeldung gemailt hat, sofort nachtragen sollen. Schau also in obigem Artikel nach, das ist es nachgetragen. Die SIM-Karte ist in der PDF-Version 6 Mal erwähnt – allerdings gibt es keine wirklichen Details. Da hast Du Recht.

      Frage 1: Siehst Du eventuell eine Chance, mal ein oder zwei Fotos zu schießen, wie die SIM ausgeworfen und wieder eingelegt wird, und mir dann zur Veröffentlichung zuzumailen (Mailadresse ist im Impressum). Ich würde das dann hier veröffentlichen (hilft sicherlich vielen anderen Nutzern).

      Zur MicroSIM: Lag denn nicht die Platikkarte mit der Telefonnummer, dem PIN und dem SuperPIN bei? Hier habe ich das teilweise so gelöst, dass ich die MikroSIM mit Tesa an den größeren Ausschnitt fixiert habe. Bei Smartphones lässt sich die SIM dann verwenden, wenn das nicht allzu häufig gewechselt werden muss. Und es gibt für wenig Geld entsprechende Adapter. Hier mal ein paar Amazon-Angebote – vielleicht hilft’s.

      Danke für die Insights.


      Werbung

  19. Jan sagt:

    Hi, bei meinem Medion S8312 bricht der Akku auch kurz unter 40% komplett ein, aber das Gerät läuft wieder nach dem Laden. Ansonsten tolles Display und gute Geschwindigkeit, Optik des Tablets aber eher schlicht. Frage mich nur wie läuft der Umtausch, wenn man die beiliegende SIM schon aktiviert hat, um das UMTS auszubrobieren bzw. zu Surfen? Behält man als Kunde die bereits registrierte SIM bei einem Umtausch, wäre jedenfalls eine sinnvolle Vorgehensweise… danke

  20. Huber sagt:

    Hallo Leute,

    Ich habe jetzt nicht alle Seiten gelesen, aber ich hatte auch das Problem mit dem plötzlich stark nachlassendem Akku und dem anschließenden Totalausfall.
    Ich konnte mein Lifetab aber wiederbeleben!

    1. Einschaltknopf und Leise (unterer Teil der Lautstärkenwippe) für ca. 1 Minute gedrückt halten (kann Euch leider nicht mehr sagen, wie lange genau). Wenn man ein Gerät zur Strommessung über USB hat, sieht man jetzt den Strom auf ca. 500 mA ansteigen: das Tablet lädt!

    2. Leise kann man jetzt loslassen, der Einschaltknopf muss aber gedrückt bleiben!

    3. Nach einigen Minuten probehalber den Einschaltknopf loslassen. Mit etwas Glück springt jetzt das Display an, zeigt die Ladeanimation, und das Tablet lädt wieder mit Vollgas (1,7 A).

    4. Andernfalls wieder bei 1. anfangen und den Einschaltknopf bei 3. länger gedrückt halten. Ist nervig, aber es funktioniert.

    Der Akku war dann auch plötzlich wieder voll, ist von ca. 90% auf 100% gesprungen. Ich hoffe mal, dass das kein Defekt ist, sondern nur eine fehlerhafte Akku-Lern-Routine (vielleicht funktioniert es ja auch, wenn man das einmal durchlitten hat? Ich teste noch.).

    • Günter Born sagt:

      @Huber: Danke für den Tipp. Ich hab mal ein wenig recherchiert – der Trick über den Werksreset sollte auch bei allen anderen Android-Tablets helfen. Klasse Finding! Das wird vielen Lifetab-Besitzern helfen.

    • gameboy sagt:

      Danke für den geilen Tipp es hat genau so funktioniert wie du es beschrieben hast.

    • Thorsten sagt:

      Danke so hats funktioniert.
      Super

    • BernhardB sagt:

      Ja, danke, es hat funktioniert!
      Zu den Zeiten: Ich habe ca. 90 Sekunden EIN/LEISER gedrückt,
      dann ca. 4-5 Minuten noch EIN gedrückt.
      Dann kam am Display kurz die Anzeige, dass der Akku leer ist und geladen wird. Habe dann den EIN noch 2 Sekunden gedrückt. Nach weiteren etwa 5 Sekunden ging die rote Ladekontrollleuchte an.

      Ich hoffe, meine Zeitangaben helfen anderen beim Probieren.

    • Rolf sagt:

      vielen dank für den heißen tipp. bei meinem tablet hat es geklappt.

      1,5 minuten ein- und leiseschaalter gedrückt halten.

      den einschalter weiter gedrückt halten, nach fünf minuten hat es wieder angefangen zu laden.

      herzlichen dank.

    • tomguni sagt:

      Ist ja irre, solche Tipps sind meist für die Katz. Das das funktioniert ist echt unglaublich. Hat aber …
      Danke!!!

    • Thomas sagt:

      Super Tipp. Hat beim 2. Anlauf geklappt
      Danke

    • Klasse, danke für den Tip. Kommt ja kein Mensch drauf, bei mir warens nur jeweils 90 Sekiunden für – und EIN und anschließend EIN

    • Peter Harbeke sagt:

      Danke!!! Es hat funktioniert. Super Tipp!!!

    • Miranda sagt:

      Vielen Dank, hat auch bei mir wunderbar funktioniert!

    • Kogsi sagt:

      DANKE für den Tipp!!!! Hat einwandfrei funktioniert :-))))

      Akkuanzeige ist nach ca fünf Minuten Ein-Schaltertaste loslassen (vorher Ein-/Leise-Taste für ca. 90 Sekunden gedrückt halten) gleich auf % 25 gesprungen.

      DANKE nochmal für den Tipp, ich hoffe es funzt dann wieder normal :-)))))
      Muss mir dann gleich das Update raufspielen.

      Kogsi

    • Martina sagt:

      Hallo Huber :-)) Das funktioniert tatsächlich :-)))))

      Danke Danke Danke

      LG Martina aus Kölle

    • grossi sagt:

      Wollte mein LIFETAB S7852 schon entsorgen. Bin aber nochmal ins Internet gegangen und deinen Beitrag gefunden. Danke für diesen Tipp mit Einschaltknopf und “Leisewippe”drücken, hat sofort geklappt.

  21. gmann sagt:

    Das umgetauschte Gerät ist wieder lange bei 42% Akkustand hängengeblieben, nach zwei Filmen aus der Mediathek waren es auf einmal 15% mit Warnung, dann ging es wieder schnell nach unten. Diesmal konnte ich das Ladegerät sofort anschließen, allerdings schien es zunächst so, dass trotzdem das Gerät sich entlädt, von 9 auf 7%. Habe Display dann ausgeschaltet, das Gerät hat sich aber nicht ausgeschaltet. Im Gegensatz zum ersten leuchtete immerhin dauerhaft die rote Ladeanzeige. Nach 4 Stunden war es bei 100%.
    Allerdings habe ich nun einen kleinen hellen Punkt auf dem Display Mitte rechts, der besonders bei weißem/hellen Hintergrund störend wirkt. Ob ich nun deswegen wieder umtauschen soll, soll ich so kleinlich sein? Wird Medion dies akzeptieren?
    Aber auch der Akku bleibt unter Beobachtung, man kann ja nicht immer so schnell sein und ein Ladegerät anschließen. Ich tippe eher auf ein Softwareproblem, ein Update sollte die Anzeige des Akkus anpassen. Hoffentlich kommt es bald!
    Ich hatte bis jetzt noch kein Medion, aber diverse Geräte anderer Hersteller und hatte immer Glück bzw. keine Probleme damit. Immerhin wird problemlos umgetauscht, Aldi (Süd) ist da schon kulant.

  22. Jan sagt:

    Denke es sind evtl. sogar hohe Stückzahlen des S8312 von Akkuproblemen betroffen, entweder stürzt die Akku Anzeige bei ca 30 bis 40 % rasant ab Richtung 0 und man muss neu laden oder das Gerät geht überhaupt nicht mehr an nach dem Abschalten. Viele haben auch nach dem Umtausch erneut Probleme mit dem Ersatz und mein Nachbar ebenfalls nach dem Erstkauf, daher nehme ich an es sind sehr viele Geräte (50%?) betroffen. Schade, ansonsten kann das Tablet gefallen, doch ein unzuverlässiges Akkumanagement oder technische Akkuprobleme werten das ganze Gerät massiv ab. Ob ein Firmwareupdate Hilfe bringt… ?
    Danke und Grüße

  23. Frank sagt:

    Hallo zusamen,
    habe schon das zweite Gerät. Selber Fehler. Keine Ladefunktion. Nutze alle Tips, bisher kein positives Ergebnis. Schau´n mer mal, wie der Franz so sagt. Wenn´s nicht hilft, gebe ich das gerät an Aldi zurück und kauf mir was anderes. Preiswert ist seinen Preis Wert, hier lauert wahrscheinlich nur billig.
    Mit freundlichen Grüßen
    Frank

  24. Jan sagt:

    So, inzwischen ist mir folgendes bewusst geworden nach intensiver Recherche:
    Beim Medion S8312 handelt es sich um einen sehr nahen Verwandten des Lenovo Tab S8 50L. Lenovo baut meines Wissens auch das Mediongerät. Habe mir alternativ das S8 gekauft, da es noch leichter als das Medion S8312 ist, mit einem hochwertigem Intel Atom arbeitet und ausserdem LTE bietet. Die Lautsprecher klingen auch besser als beim Medion-Bruder. Jedoch kostet das Tab 8 von Lenovo 250 Euro, was aber noch immer für ein 8 Zoll LTE Tablet mit 1920×1200 Auflösung preiswert ist. Der Akku macht hier bisher keine Probleme. Ansonsten berichte ich sofort ;)

  25. Jan sagt:

    Nachtrag zum ebenfalls sehr interessanten “Schwestermodell” Lenovo Tab S8 50L mit LTE, Intel und gutem Klang: dies gibt einen permanenten leisen Piepton von sich, könnte manchen stören… und dieser Ton tritt scheinbar bei allen Geräten dieser Reihe auf.
    Bin gespannt, ob und wann Medion das Akkumanagement des S8312 mit einem Update verbessern kann, hoffe von Herrn Born hierzu noch mehr lesen zu dürfen und danke Ihnen!

  26. Harry sagt:

    Akku war beim ersten Einschalten 70%. Zweimal ging das Laden, trotz Komplettaus. Beim Dritten Mal war Starthilfe ( Tip von Huber) notwendig.
    Kenne das Verhalten leider nur von defekten Akkus. Update habe ich schon aufgespielt. Sollte es keine zeitnahe Behebung durch ein Update geben geht das Gerät wieder zurück.

  27. Matthias sagt:

    Hab jetzt das dritte Medion S8312. Das Problem hatten jetzt alle drei Modele (2x schon umgetauscht) Der Tipp mit den 30 Sekunden den Ausschalter gedrückt halten und dann das Netzteil einstecken hat gerade funktioniert :-) Danke nochmal :-)

  28. hepfi sagt:

    Die Anleitung von Huber hat bei mir soeben funktioniert. Einschalttaste (Punkt 3) solange gedrückt halten, bis Ladeanimation am Display erscheint (bei mir nach ca. 5 Minuten). Dank an Huber

  29. mayer sagt:

    Der Tipp von @Huber hat mein Tablet gerettet. Hat funktioniert, nachdem ich den An/Aus Button ca. 6 min gehalten hatte. (Davor An/Aus + Leiser für ca. 1min). Vielen Dank für den Tipp.

  30. Jeannette sagt:

    Hi,
    habe dasselbe Problem beim selben Gerät (bei Aldi Süd gekauft), Hubers Tipp soeben ausprobiert, Gerät springt an (Ladeanzeige auf dem Display und LED).
    Allerdings ist jetzt die SIM-Karte gesperrt (bisher keine PIN benötigt). Liegt das daran, dass ich sie heute testhalber herausgenommen hatte, oder eher am Soft Reset? Vermute Letzteres.
    Grüße
    J.

    • Günter Born sagt:

      Hm, gäbe die Möglichkeit “Soft-Reset” als Ursache. Oder SIM-Karte hätte einen Schlag oder die Konfigurierung ist durcheinander.

      In der Medion-Community ist mir heute die Frage SIM nicht mehr erkannt in’s Auge gesprungen. Hier ist der betreffende Thread – und hier gibt es auch den im obigen Artikel erwähnten Thread. Versucht mal die in den verlinkten Threads erwähnten Schritte:

      – Tablet ausschalten
      – SIM-Karte rausnehmen
      – Tablet ohne SIM hoch- und wieder runterfahren
      – SIM Karte neu einlegen und Gerät starten

      Ansonsten ist in diesem Thread noch der Reset genannt. Andernfalls die SIM-Karte mal in einem anderen Gerät (falls vorhanden) testen. Vielleicht hilft es.

  31. Stefan sagt:

    Hallo,

    Liftab 8312 am 07.01 bei Hofer gekauft, beanstandet und ein gegen ein Neues am 12.01. eingetauscht. Selbes Problem 5 Tage später. Gerät gibt die Meldung des niedrigen Ladezustandes aus (31%) ein paar Sekunden später 4% und ausgeschaltet. Nachfrage bei der Medion Hotline, Aussage: Ladegerät kann das Tab aus tiefentladenem Zustand nicht hochladen, Ladung über USB Schnittstelle des Laptop. Nun seit 3h am Laptop, es zeigt sich keine “Regung” am Lifetab.

    Der Tipp mit den 30sec funktioniert leider nicht ….

    Huber´s Tipp (DANKE !) funktioniert, 1min Aus+Leise, danach 5min AUS …. noch regte sich nichts, 1 x kurz auf AUS und die Ladeanzeige inkl. roter LED erscheint .

    mfg
    Stefan

    • Danke für den entscheidenden Tipp, den ich erst hier gelesen habe: 1 Minute „leise und aus“ drücken anschließend 6 Minuten „aus“ drücken – es passierte nichts. Erst als ich losließ und noch mal auf „aus“ drückte, erschien das Bild mit der leeren Batterie 1 Prozent. Danke für den entscheidenden Tipp

  32. Karl sagt:

    Update für Ladeproblem wurde gefunden!
    Einstellungen aufrufen,
    Punkt Über das Tablet aufrufen,
    Punkt Systemaktualisierung aufrufen,
    Punkt Manuelles Update-Online suchen aufrufen,
    Update müsste sichtbar und abrufbar sein.

    Versucht es mal-vielleicht gelingt es

    Gruß
    Karl

  33. Sina Valensina sagt:

    Danke BernhardB, Huber und Karl – Eure Methoden haben geholfen (zumindest lädt das Gerät gerade… werde über das Endergebnis noch berichten. Gleich nachdem es zu laden anfing habe ich die Systemaktualisierung vorgenommen und da stand tatsächlich, dass das Akku-Problem somit behoben sei. Bin neugierig…

  34. Karl sagt:

    Update bereits vorhanden.
    Habe bereits ein Update gefunden.
    1.Schritt “Einstellungen aufrufen”.
    2.Schritt”Menüpunkt (Über das Tablet) aufrufen”.
    3.Schritt”Systemaktualisierung”aufrufen.
    4.Schritt”Manuelles Update Online suchen”aufrufen.
    5.Schritt” Update wird angezeigt”-installieren.

    Versucht es mal-könnte eine erste Lösung sein.

    Viel Erfolg
    Karl

  35. harry sagt:

    Hallo zusammen, nach dem Aufspielen des “Akkuupdates” tritt der Fehler nun
    mehrfach reproduzierbar bei 15% auf.
    Warnung kommt bei 15% danach bricht der Akku ein.
    Man hat dann ca. 10 Sekunden Zeit das Ladegerät anzuschließen…
    Vor dem Update war es mehrfach bei 40%.
    Das s8312 und der Akku brauchen da noch etwas Feintuning.

  36. Sarah sagt:

    Hallo ihr alle,

    ich will mein S8312 auch zurückgeben (nicht umtauschen), habe aber die SIM-Karte bereits registriert. Hat jemand von euch das gleiche Problem und weiß was zu tun ist. Ich glaube Jan hat mal die gleiche Frage gestellt, sie blieb allerdings unbeantwortet.
    @Jan wie hast du das damals gemacht?
    Vielen Dank
    Grüße

  37. alex sagt:

    danke für die tips-
    haben geholfen
    mfg

  38. Sebastian sagt:

    Ich habe mir das Lifetab S8312 Anfang Februar im Aldi gekauft, es war noch einmal im Angebot, wieder für 179 €.
    Schon einen Tag später geschah es, dass es einfach von alleine abschaltete, obwohl erst ca 3-4 Minuten zuvor noch 62 % in der Ladestandsanzeige standen…
    sooo…, ausdiemaus…, nichts ging mehr, also tauschte ich das Gerät schon am darauf folgenden Tag, samstags, um. (Völlig Problemlos!)

    Nunja, was soll ich sagen, ich habe nun das zweite Gerät (gleiches Gerät, nur andere Farbe) seit gut 3 Wochen im Gebrauch und habe es seither geschafft, eine Tiefenentladung zu vermeiden, bis… HEUTE -.-
    Und wiedermal, (ohne Übertreibung, denn ich war gerade damit zugange) innerhalb von ein paar Sekunden, schaltete die Ladestandsanzeige von 60 % auf 0%!!!
    So. Was mache ich ich nun?
    Die Tipps hier im Thread habe ich durchprobiert, brachte nur leider gar nichts, bin inzwischen sehr enttäuscht… :-/

  39. Otto Eysn sagt:

    Also ich hatte auch ein mal das Akku Problemund das es nnicht mehr sich starten und auch laden läßt, habe es mit einen speziellen Boost Ladekabel von Perl geschafft das es wieder den Akku auflädt.

    Und in der Zwischenzeit ist ein OTA Update gekommen mit dem das Problem behoben ist.

    Mein Medion lifetab s8312 läuft nun schon einige Wochen problemlos.

  40. Andi sagt:

    Super toll danke juhu kann wieder weiterdatteln

  41. Andi sagt:

    Mein erstes Android, ganz neues Gebiet bin immer wieder verblüfft, einzig die totale Aufhebung der Privatsphäre nervt mich enorm…

  42. Michael sagt:

    Habe soeben mein Medion-Tablet wieder zurück gegeben und zum Glück mein Geld zurück erhalten. Ich kann nur hoffen, dass das Gerät in die richtigen Hände kommt, da ja alle meine Daten drauf sind und wegen totem Zustand nicht von mir gelöscht werden konnten. Hatte die oben beschriebene Problematik mit 3 Geräten in 8 Wochen. Ein Gerät war sogar 4 Wochen in Reparatur und hat nur 1 Woche durch gestanden. Dannach wieder tot. Hätte ich dieses Blog vorher gesehen hätte ich mir nicht 3 Mal die Mühe gemacht. Dies war mein ersten Medion Versuch und mein letzter…für Schrott auch noch bezahlen müssen.

  43. wolfiarzko sagt:

    Hallo, darf ich mal eine ganz dumme Frage stellen: Könnte ich mit dem Tablet auch telefonieren. Ich hab da so eine kleine Flat – da sind 50 Freiminuten dabei. Telefonfunktion finde ich nicht . Kann ich irgendwie aufrüsten. Bitte nix superkompliziertes – ich kann eigentlich nur einschalten und lossurfen. Ansonsten: Meine Erfahrung mit dem Tab: Akku hält sehr lange, Verbindungen ohne jedes Problem, Bildschirm sehr gut. Vielleicht habe ich einfach nur Glück.

  44. Darfnix sagt:

    Bei mir ist die Ladelampe angegangen nachdem ich es an den PC angeschlossen habe….
    Ob es gleich wieder funktioniert bleibt abzuwarten…..

  45. Wolfgang sagt:

    könnte mir bitte jemand erklären, wie aus Picasa Bilder in mein Medion Life Tab hochladen kann.Bitte genaue Erklärung da ich technisch nichtso begabt bin.

    Besten Dank im voraus
    Wolfgang

  46. Günter sagt:

    Mein Sohn und ich haben uns jeder das Medion p8312 etwa vor einem Jahr gekauft. Sieht ja sehr gut aus und hat laut Hersteller auch gute Parameter. Mein Sohn hat sein Gerät nach einigen Tagen zurück gegeben weil das Ding sehr langsam unt träge arbeitet. Da mir das Gerät eigentlich gefällt habe ich es leider behalten. Als erstes fiel das Mikrophon aus. Nach etwa 3 Wochen kam es aus der Reparatur. Bin aber mit dem Gerät nicht zufrieden. Der Browser Google Chrome stürzt ständig ab. Sieht man sich Fotos an hängt sich die App “Galerie” nach etwa 150 Bildern auf und das Programm stürzt ab. Wenn man im Internet surft, oder Schreibarbeiten durchführt arbeitet das Gerät sehr langsam und träge. Von einem schnellen Prozessor merkt man absolut nichts. Mein altes Tablet mit 2 Kernprozessor ist da erheblich schneller. Da Frage ich mich , hat da Medion etwa Schrott auf den Markt gebracht?

  47. Fuchs sagt:

    Riesen Dank für den Tipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.