Albern: MS twittert über das Windows 10 Startmenü

Ich weiß nicht, wie es euch geht, wenn ihr so manche Microsoft-Werbung seht. Oft auf die USA fokussiert und für schlichtere Gemüter gemacht. Aber das neueste Excerpt über Twitter findet ich irgendwie albern bzw. verstehe den Ansatz nicht …


Anzeige

Gestern habe ich die Info bei meinem MVP-Kollegen Damian Dandik auf Netzwerktotal.de gesehen. Nächste Woche Mittwoch, am 21.1.2015 findet ja ein Presse-Event zur Zukunft von Windows 10 statt. Und im Vorfeld hat man diesen Tweet abgesetzt.

Beim Erstellen des Screenshots, gestern abend, war diese “Nachricht” bereits 696 Mal retweetet worden. Dabei wurde uns seit der BUILD 2014 im April letzten Jahres das Startmenü als “Update 2” für Windows 8.1 verkauft – und spätestens seit Verfügbarkeit der Technical Preview von Windows 10 weiß eigentlich jeder, den das interessiert, dass Windows 10 (im Desktop-Modus) ein Startmenü enthalten wird. Hindert aber 696 Twitter-User nicht, diese Null-Nachricht zu retweeten. Versteht ihr jetzt, warum ich eingangs von “schlichten Gemütern” sprach? Oder wie seht ihr das? Wen, will Microsoft mit diesem Tweet adressieren? 

Ähnliche Artikel:
Windows 10: Was wird es kosten? Gratis oder teuer?
Windows 10: Nachrichten zum Wochenende
Neues zu Windows 10: Technical Preview
Neues vom Spartan-Browser für Windows 10
Windows 10: Ein erster Blick auf den Spartan-Browser
Windows 10-Infos, OneDrive, Spartan-Browser
Wie soll das kommende Windows 10 für Smartphones heißen?
Microsoft bereitet Preview für Windows 10 (Phone) vor
So könnte Windows 10 auf Smartphones ausschauen
Windows 10-Geflüster: ISO für Januar-Build, neues Login …


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Albern: MS twittert über das Windows 10 Startmenü


  1. Anzeige
  2. Charles sagt:

    Ich denke,es gibt noch sehr viele XP – und Win 7 User,die leben noch ein bisschen hinter dem Mond,und haben bis dahin auch noch nichts von Windows 10 gehört ! Ich könnte dir auf Anhieb zwei oder Drei Bekannte von mir nennen,da steigt ein grosses Fragezeichen auf,wenn ich Windows 10 sage, obwohl sie tägl. im Netz surfen !

    • Günter Born sagt:

      @Charles: Das ist nicht der Punkt – ich habe den im Blog-Beitrag nicht so ganz rausgearbeitet – mein Fehler! Mein Gedankenansatz, warum ich diesen Tweet albern finde:

      – Auch am 21. Januar 2015 werden wir kein finales Windows 10 haben …
      – Alle Infos, die am 21. Januar (oder davor) rausgehen, müssten sich also an “interessierte Kreise” richten.

      Und interessierte Kreise sind gemäß Definition imho bestens informiert.

      Ich schrieb mal bei Facebook in einem MVP-Forum “mir graust vor dem 21.1.2015” (ging um das Windows 7-Vorbereitungs-Update auf Windows 10) – worauf von MS-Mitarbeitern die Nachfrage nach dem Warum kam. Dort habe ich dann den Hinweis gepostet, dass sich (nach meinem Gefühl) wieder zig Unbedarfte das Upgrade auf Windows 10 als “Update” über ihre Produktiv-Systeme nageln und dann weinend in den Foren stehen und wissen wollen, wie es auf das “alte Windows” zurück geht. Ich verstehe Microsoft an solchen Tagen immer weniger.

      Nachtrag: Nachdem ich gerade 1 1/2 Stunden durch den Wald gejoggt/gewalkt bin, habe ich – glaube ich – verstanden, wen Microsoft mit dem Tweet adressieren wollte: Die vielen Millionen Anwender, die “von diesem neuen Windows 8/8.1 ganz ohne Startmenü” gehört haben und das nicht mal mit der Kneifzange anfassen wollen. Würde Sinn machen, wenn wir postulieren, dass am 21.1.2015 die RTM von Windows 10 rauskommen würde. Im hier skizzierten Kontext macht der Tweet imho aber wenig Sinn, denn er provoziert höchstens die oben skizzierten “Kollateralschäden”. Einzig, was man vielleicht daraus ableiten könnte: Möglicherweise wird am 21.1.2015 so was wie eine “Consumer Preview” vorgestellt (obwohl die vielen Insider in USA dies als unzutreffend bezeichnet haben). Na ja, warten wir es ab ;-).

  3. anthropos sagt:

    Also, ich bin auf diesen Tweed erst aufmerksam geworden durch diesen “Retweed” hier, von daher scheint die Verbreitung ja zu funktionieren.

    • Günter Born sagt:

      Aber nur indirekt – wenn ich es nicht durch einen MVP-Kollegen gepostet worden wäre, wäre mir das genau so durch die Lappen gegangen, wie der Sack Reis, der eben in Kalkutta umgefallen ist (ich beobachte die Reissäcke nur in China)

  4. Anzeige

  5. Martin sagt:

    Albern wird es doch erst, wenn über einen simplen Tweet zigfach berichtet wird. Und am Ende sagt man “boah Microsoft, wie könnt Ihr nur so einen Aufriss veranstalten.”
    Dabei waren sie es gar nicht, es waren wir selbst… ;-)

  6. Hans Brender sagt:

    Das Ziel von MS, Aufmerksamkeit zum erreichen, ist aufgegangen. Dein Argument, dass das nicht über Produktiv-Systeme drübergebügelt werden soll, kann man nur oft genug wiederholen!!!!

  7. Charles sagt:

    Hallo Günter
    Ja,ich verstehe nun,wie du es meinst. Es wird nur Missverständnisse hervorrufen.

Schreibe einen Kommentar zu Martin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.