AllCast für iOS verfügbar

AllCast ist eine App von Koushik Dutta, die das drahtlose Streamen erlaubt und seit langem unter Android verfügbar ist. Gestern hat die App es wohl endgültig auch in den iOS-iTunes-Store geschafft.


Anzeige

Junge, Junge, manchmal gibt es unglaubliche Koinzidenz. Gestern habe ich an einem Blog-Beitrag zum DLNA-Test unter iOS geschrieben. Ich wollte wissen, wie man in iOS per DLNA zum Andoer HDMI-Stick streamen kann. Die Artikelreihe läuft gerade online (Andoer HDMI-Empfänger: DLNA unter Android – Teil 8), und der iOS-Beitrag wird morgen erscheinen.

Zum Testen hatte ich nach einem kurzen Test die iOS-App TV Assist verwendet. Weil ich aber etwas unzufrieden war (die App hat in der Free-Version einige Einschränkungen und reagierte auch schon mal nicht), suchte ich im Anschluss noch weiter in iTunes. Und dann stieß ich auf AllCast, hab’s angetestet und war begeistert. Daher wird es ab dem 16.1. noch eine kurze Artikelreihe zu zwei, drei iOS-Apps geben, die DLNA unterstützen und empfehlenswert geben.

Und nun stoße ich heute morgen auf diesen Techcrunch-Artikel, der berichtet, dass AllCast gerade aus der Beta-Phase raus ist und seit gestern als Final in iTunes bereitsteht. Hatte ich gar nicht mit bekommen (das Post von Koushik Dutta war mir bei Google+ zwar aufgefallen, ich hatte es aber nicht gelesen). AllCast ist quasi ein Tausendsassa, der das drahtlose Streamen (Cast) von einem Android- oder iOS-Gerät auf diverse Streaming-Empfänger (AirPlay, Chromecast, DLNA, Roku Player, FireTV und XBOX) ermöglicht. Hätte ich jetzt achselzuckend zur Kenntnis genommen, wenn mich nicht die saubere Struktur der iOS-Implementierung sofort begeistert hätte. Dann es gibt iOS-Apps, die schaust Du dir an, stellst fest “funktionieren”, aber sagst “ja ja, Apple Kram halt eben” und legst das Zeugs beiseite. Koushik Dutto arbeitet für ClockworkMod und ist von Android beeinflusst. Möglicherweise ist das der Grund, warum er eine, in meinen Augen, saubere App-Implementierung, die mich von der GUI-Gestaltung und Benutzerführung überzeugt, hin gelegt hat. Also: Freitag bekommt ihr voraussichtlich die App detaillierter vorgestellt.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter iOS, Streaming abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.