Windows 10-Vorschau: Live-Stream und was zu erwarten ist …

Nächsten Mittwoch, 21. Januar 2015, 9:00 PST (18:00 Uhr MEZ), findet ja Microsofts großes Pressereignis zu Windows 10 statt. Hier schon mal eine kleine Einstimmung, was man erwarten kann und was LiveStream-mäßig geht.


Anzeige

Live-Stream vom Ereignis

Das Ereignis wurde ja von Microsoft schon im Dezember angekündigt (Windows 10: Neues am 21. Januar 2015). Es wird ein großes Pressereignis mit Satya Nadella, Terry Myerson, Joe Belfiore und Phil Spencer.stattfinden, wo Microsoft das “nächste Kapitel” von Windows 10 aufschlagen will. Wenn die Top Garde von Microsofts Management auftritt, kann man auf viele Infos hoffen.

Einige kolportieren, dass im Umfeld auch eine Consumer Preview des neuen Betriebssystems freigegeben werde. Die neuesten Tweets (siehe meine Bemerkungen hier Albern: MS twittert über das Windows 10 Startmenü) und das bereitgestellt Update-Vorbereitungstool für Windows 7/Windows 8.1 (siehe Windows 7/8.x-Upgrade in Windows 10 Januar Build?) könnten darauf hindeuten.

Wie dem auch immer sei: Microsoft wird der geladenen Presse einiges erzählen wollen. Und damit die nicht geladenen Zaungäste keine “langen Nasen” bekommen, wird das Ereignis auch Live gestreamt (wie ich gerade hier lese). Die Site Windows 10: Briefing kündigt lediglich an, dass es ab 9:00 morgens (Pacific Standard Time, +9 Stunden zur MEZ, als 18:00 Uhr abends) losgehen wird.

Na ja, die Mondlandung der Apollo 11-Mission habe ich am 21. Juli 1969, 3:56 MEZ, live erlebt und bin dafür als Teen aufgestanden. Ob ich allerdings als Senior mir den Abend am 21. Januar um die Ohren haue, um ein paar Statements vom Microsoft-Management zu lauschen? Ich weiß es noch nicht – vermutlich klappt’s maximal partiell – denn um die (nun korrigierte) Uhrzeit bin ich eh zum Sport. Andernfalls lasse ich die Presse ihre Arbeit machen und deriviere das, was ich wissen muss, aus den Veröffentlichungen und Pressemitteilungen – reicht meistens.

Was bringt uns Windows 10?

An dieser Stelle noch ein kleiner Teaser für Alle, die nochmals einen groben Abriss dessen brauchen, was Microsoft wohl vorstellen wird, hier ein paar Info-Häppchen.


(Quelle: WinBeta)

  • Wir werden etwas über die geplanten Funktionen von Windows 10 für den Desktop (samt Startmenü), für Mobilgeräte und möglicherweise/vermutlich auch zu Windows 10 Mobile erfahren. MVP-Kollege Martin Geuß schreibt z.B. hier, dass der Anbieter Yezz Mobile bereits ab Mai 2015 sein neues Modell Yezz Billy S5 LTE mit Windows 10 ausstatten wolle.
  • Ich gehe davon aus, dass Microsoft diesmal wieder auf Continuum eingeht. Das ist das “neue Verhalten” von Windows, welches auf Desktop-Systemen mit Maus und Tastatur den altbekannten Desktop mit Startmenü und Apps in Fenstern präsentiert, während auf Touchgeräten die aus Windows 8.1 altbekannte Kacheloberfläche werkelt.
  • Natürlich wird Microsoft viele kleine Verbesserungen in der nächsten Build von Windows 10 vorstellen. So wurden viele Einstellungen aus der Systemsteuerung in die Seite PC-Einstellungen verlagert. Hier hat sich jemand bei Neowin.net die Mühe gemacht das zusammenzustellen.
  • Die Verbesserungen bei der Medienunterstützung für FLAC und MKV hatte ich bereits im Artikel FLAC-Codec-Support: Kurswechsel bei Windows 10? angesprochen.
  • Breiten Raum dürfte auch die Vorstellung des neuen Spartan-Browsers einnehmen. Einige Infos finden sich vorab in meinem Beitrag Neues vom Spartan-Browser für Windows 10.


    (Quelle: Neowin.net)

Und für die Tester, deren Maschinen bei vorherigen Builds immer die Grätsche beim Update gemacht hat, gibt es gute Nachrichten: Microsoft wird eine ISO für die Januar-Build von Windows 10 anbieten und dem Betriebssystem vermutlich eine neue Login-Option verpassen. Tja, wenn ich jetzt mein eigenes Geschreibsel da oben nochmals durchlese, komme ich zum Schluss, dass ich eigentlich heute schon weiß, was Microsoft morgen verkünden wird (und nix davon ist NDA). Kann also dem 21. Januar beruhigt entgegen sehen, denn ich bin mir sicher, es wird an dem Tag keine Sensation wie die Mondlandung oder ähnliches geben. Und wie seht ihr das so? Was erwartet ihr von der Microsoft-Veranstaltung?


Anzeige

Ähnliche Artikel:
Neues vom Spartan-Browser für Windows 10
Gerücht: Neuer Browser in Windows 10
Windows 10: Ein erster Blick auf den Spartan-Browser
Windows 10-Infos, OneDrive, Spartan-Browser
Wie soll das kommende Windows 10 für Smartphones heißen?
Microsoft bereitet Preview für Windows 10 (Phone) vor
So könnte Windows 10 auf Smartphones ausschauen

Windows 10-Geflüster: ISO für Januar-Build, neues Login …
Windows 7/8.x-Upgrade in Windows 10 Januar Build?
Windows 10 in Zahlen und mehr Infos …
Windows 10: Nachrichten zum Wochenende
Neues zu Windows 10: Technical Preview
Infos zu neuer Windows 10 Build 9888 öffentlich geworden
Windows 10: Neues am 21. Januar 2015
Windows 10: Neue Insights
Windows 10: Build 9901 geleakt
Windows 10: November-News zur Technical Preview
ISO von Windows 10 Enterprise Build 9879 freigegeben
Windows 10 Technical Preview: Update auf Build 9860
Windows 10 Technical Preview unter Azure testen?


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Windows 10-Vorschau: Live-Stream und was zu erwarten ist …


  1. Anzeige
  2. Paul Kröher sagt:

    Hallo Günter,
    mit Sicherheit werde ich nicht aufbleiben bzw. aufstehen, aber schon am nächsten Tag die dann hoffentlich verfügbare ISO herunterladen und Windows 10 installieren.
    Schon die Technical Previews haben mich begeistert. Selbst mein schon schnelles Internet (100 Mbit) läuft mit Windows 10 noch einen Tick besser als mit Windows 8.1.
    Ich werde die CP dann auch als aktives System einsetzen und hoffe, das zukünftige Updates bzw. die Endversion dann ohne Neuinstallation (von Programmen) möglich wird. Das war leider bei den TP nicht der Fall. Habe natürlich ein Backup von 8.1 um jederzeit zurück zu können.

    • Günter Born sagt:

      @Paul: Das ist jetzt aber fies, mir das 100 MBit Internet unter die Nase zu reiben. Hier immer noch 1 MBit, von denen gelegentlich nur 200 bis 500 KBit/s ankommen (aber ich bin ja schon zufrieden, dass es nicht ganz weg ist). Ich hab am Wochenende mal wieder einen Check gemacht und gesehen, dass einige mit 200 MBit Kabelverträgen sich auch über das langsame Internet ärgern.

      Anbieter: Unitymedia (regionaler Anbieter)
      Tarif: 2play Premium 200 Mbit/s

      PLZ: 65779 Speedtest am: 16.12.2014, 22:36 Uhr
      Download: 13.872 kBit/s (1.734 kB/s)
      Upload: 904 kBit/s (113 kB/s)
      Ping: nicht getestet

      Anonym Anbieter: Unitymedia (regionaler Anbieter)
      Tarif: 3play Premium 200 Mbit/s

      PLZ: 65779 Speedtest am: 03.01.2015, 10:18 Uhr
      Download: 23.016 kBit/s (2.877 kB/s)
      Upload: 6.816 kBit/s (852 kB/s)
      Ping: nicht getestet

      Anonym Anbieter: Telekom
      Tarif: /
      PLZ: 65779 Speedtest am: 03.01.2015, 10:38 Uhr
      Download: 5.632 kBit/s (704 kB/s)
      Upload: 480 kBit/s (60 kB/s)
      Ping: nicht getestet

      Anonym Anbieter: Telekom
      Tarif: /
      PLZ: 65779 Speedtest am: 05.01.2015, 19:33 Uhr
      Download: 2.920 kBit/s (365 kB/s)
      Upload: 344 kBit/s (43 kB/s)
      Ping: 46 ms

      Anonym Anbieter: Unitymedia (regionaler Anbieter)
      Tarif: 3play Premium 200 Mbit/s
      PLZ: 65779 Speedtest am: 11.01.2015, 21:29 Uhr
      Download: 11.904 kBit/s (1.488 kB/s)
      Upload: 6.264 kBit/s (783 kB/s)
      Ping: nicht getestet

      Es ist ein Trauerspiel, und wenn ich die Postleitzahl ändere, um andere Orte abzuprüfen, sieht es oft nicht viel anders aus. Imho ist das Netz von der Infrastruktur ziemlich überlastet – und Wartezeiten beim Abruf von Internetseiten von 3-4 Sekunden, bis sich was im Browser tut, werden von Speedtests nicht mal berücksichtigt. Auch im Blog merke ich an der sprunghaften Zunahme “angeblich gebrochener Links”. Diese sind aber bei der manuellen Überprüfung gültig. Offenbar läuft das auf dem Server laufende Plugin in massive Timeouts bei der Überprüfung von externen Webseiten (speziell in den USA und Asien).

      • Marc sagt:

        wobei alle og. Geschwindigkeiten schneller sind als deine ;-)
        also geh die Thematik mal an, aussitzen wird nichts bringen, automatisch wird deine Leitung nicht schneller

  3. Mirko Heilmann sagt:

    Hallo Herr Born, ich glaube das mit dem Aufbleiben ist nicht so schlimm, denn die PST ist noch vor der Datumgrenze und das bedeutet meines Wissens +8h. Sie nehmen ja die PST als Basis und gehen nach Osten. Da kann man sich beruhigt gegen 17:00 MEZ hinsetzen und zugucken.
    Viele Grüße

  4. Anzeige

  5. Enrico sagt:

    Hallo Günter.
    ich glaube du hast in die falsche richtung gerechnet. wenn es bei den amerikanern 09:00 morgens ist, ist is es bei uns 19:00 (+9)
    http://www.zeitzonen.de/uhrzeit_konferenzplaner_zeitzonen

    oder mache ich jetzt was falsch?

  6. HansS sagt:

    Mein Vorschlag wäre 18:00 Uhr MEZ.

  7. Günter Born sagt:

    Asche auf mein Haupt – ich hatte mich glatt bei der Rechnung in die falsche Zeitzone katapultiert und wohl auch noch nicht die Winterzeit berücksichtigt. Natürlich hat HansS recht – ist 18:00 MEZ – ich hab’s korrigiert. Danke für die zahlreichen Hinweise :-) – ich bin dann zwar noch nicht “beim Schlafen”, aber wohl beim Sport. Ihr könnt mir dann ja berichten, was da alles abgegangen ist – oder ich lese es nach.

  8. Paule21 sagt:

    Ich glaube wir verpassen nicht wirklich was, wenn wir uns diese Veranstaltung nicht ansehen. Ehrlich gesagt mag ich diese US-Shows auch nicht. Ist mir alles zu überdreht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.