Windows 10: Die gestrigen Neuigkeiten im Überblick

Am 21. Januar, ab 18:00 Uhr hat Microsoft ja der Presse eine Reihe Neuerungen in Bezug auf Windows 10 vorgestellt (das Event lässt sich hier nachträglich ansehen). Hier ein kurzer Abriss dessen, was mir so an Neuerungen aufgefallen ist – weitere Details ggf. später.


Anzeige

Microsoft verfolgt mit Windows 10 das Ziel, die Sicherheit zu verbessern, aber die Technik zugunsten der Nutzerfreundlichkeit mehr in den Hintergrund zu rücken – alles soll leichter verständlich sein. Das Versprechen haben wir aber schon öfters vernommen – we will see.

Windows 10 auf allen Geräten

Gestern hat Microsoft darauf verwiesen, dass die Spielekonsole Xbox zukünftig auch Windows 10 kann. Oder anders ausgedrückt: Alle Geräte (PCs, Notebooks, Smartphones, Tablets und die Konsole) bekommen offenbar das gleiche System mit Windows 10.


(Quelle Microsoft)

Es wird eine speziell angepasste Windows-10-Version für Geräte geben, die unter 8 Zoll groß sind. Microsoft Mitarbeiter Joe Belfiore demonstrierte Windows 10 auf einem kleinen Smartphone.

(Windows auf dem Smartphone, Quelle Microsoft)

Windows 10 ist teilweise gratis und wird kontinuierlich aktualisiert

Der Paukenschlag kam ganz am Anfang: Windows 10 ist für Windows 7-, Windows 8.1- und Windows Phone 8.1-Systeme im 1. Jahr als Update gratis. Auch kristallisiert sich heraus, dass Windows 10 die letzte “klassische Windows-Version” ist, die neu herausgegeben wird. Microsoft hat angekündigt, dass alle Geräte ab Windows 10 sofort alle Updates gratis bekommen sollen. Microsoft sieht das Betriebssystem als Service. Also werden Verbesserungen oder Neuerungen kontinuierlich über Updates in das Betriebssystem eingepflegt.

Hier hege ich meine Zweifel, wie das in der Praxis aus Anwendersicht klappen soll. Technisch kann ich Updates zwar rausschieben und das unterste nach oben kehren. Wenn ich aber an meine Industrietätigkeit zurück denke, mochten die Anwender es gar nicht, wenn sich ‘dieser Computer’ plötzlich im neuen Gewand zeigte und Programmfunktionen geändert war. Bei den Apps ist es jetzt ja schon ein Drama: Nix ist gescheit dokumentiert und alle Nase lang ändert sich die GUI. Bei meinen Buchprojekten habe ich längst beschlossen, da nix mehr zu dokumentieren. Da wird Microsoft kräftig auf den Bauch fallen, wenn die sich nichts einfallen lassen. Im Business-Umfeld könnte nämlich jemand auf den Gedanken kommen, dass das Produkt nicht mängelfrei ist, weil Änderungen nicht dokumentiert sind.

Features, Features, Features

Für Windows 10 hat Chef-Entwickler Joe Belfiore angemerkt, dass es mehr Schnelleinstellungen geben werde. Die Einstellungen und die Systemsteuerung werden enger zusammengelegt. Das Startmenü kommt wieder – aber das kennen wir ja bereits von früheren Builds. In den nächsten Builds soll auch Continum funktionieren.


Werbung

(Quelle: Microsoft)

Dahinter verbirgt sich die Benutzeroberfläche, die sich bei Maussystemen (da wird der Desktop gezeigt) anders als bei Tablet PC-Systemen (da erscheint die Startseite) verhält.

Cortana kommt in der neuen Build

Cortana kommt auf alle Windows 10-Geräte – Cortana hat zudem eine Such- und Benachrichtigungsleiste. Belfiore versuchte dann Cortane beim Event zu demonstrieren (den kurzen Teil, den ich noch gesehen habe, fand ich persönlich nicht so spannend). So kann Cortana Nutzern das Wetter vorlesen, versucht sich in Vorhersagen (zum Beispiel von Sportereignissen) und durchsucht auf Anweisung Dateien. Der Sprachassistent kann nach Musiktiteln suchen und Titel auf Wunsch abspielen lassen. Die Wiedergabe lässt sich auch per Sprachbefehl abschalten (oder Musikwiedergabe stoppen). Neben Englisch und Deutsch versteht Cortana insgesamt 7 Sprachen.

Weitere Software-Funktionen, Office Touch, Universal-Apps

In der Präsentation ging Belfiore auf diverse Funktionen ein. So lassen sich Smartphone, Tablet und PC synchonisieren. Löscht man beispielsweise eine Nachricht auf einem Smartphone, verschwindet sie auch vom PC.

Office Touch wurde für Windows 10 entwickelt und erstmals kurz vorgestellt. Es gab den Hinweis, dass man mit Windows 10 aus Office drahtlos drucken könne. Word, Excel und Powerpoint werden auf den Mobilgeräten mit Windows 10 vorinstalliert.

Outlook kommt als eine einzige App für Smartphones, Tablets und PC. Wischen nach rechts speichert eine Mail, Wisch nach links löscht die Mail – was in meinen Augen Mist ist. Es wurde auch die Kalender-App vorgestellt.

Es gibt eine universelle Fotos-App für Windows PCs und Smartphones (gleicher Code). Die Foto-App synchronisiert sich auch zwischen Geräten (gab es imho schon mal bei Windows 8). Foto-Alben legt die App bzw. Windows 10 automatisch an. Sortiert wird nach Metadaten und den fotografierten Personen. Bei Serienaufnahmen (Fotos hintereinander schießt), wird zunächst nur ein Bild angezeigt.

In der Präsentation wurde auch der, hier im Blog mehrfach thematisierte, neue Spartan-Browser vorgestellt. Der soll auf allen Geräten kommen – wobei Windows 10 auf Smartphones den Browser erst zu einem späteren Zeitpunkt bekommt. Nachfolgend gibt es ein Video, in dem Joe Belfiore Windows 10 vorstellt.


(Quelle Microsoft)

Weitere Details finden sich in diesem englischsprachigen Beitrag von Microsoft. Ein paar Infos finden sich auch hier. Eine Vorstellung von Windows 10 auf der Xbox mit Video findet sich in diesem Microsoft-Beitrag.

Neue Windows 10-Geräte: Riesen Surface und VR-Brille

Zwei Überraschungen gab es dann noch: Es wurde ein Riesen-Surface (Microsoft Surface Hub) für die Wandmontage mit einer Displaygröße von 55 oder 84 Zoll vorgestellt. Soll für Teams in Firmen bei Besprechungen nutzbar sein. Es wird eine spezielle Custom-Version von Skype for Business und OneNote in der Windows 10-Shell geben, um auf integrierte Kameras, Sensoren und Mikros zuzugreifen. Das Surface Hub soll quasi die Tafel (Whiteboard) im Besprechungsraum ersetzen.

Und es gibt die VR-Brille Microsoft HoloLens, die im Geheimen entwickelt wurde. Das ist die weltweit erste holographische und API-gestützte Computer-Plattform. Mit Windows 10, sind Hologramme Windows Universal Apps und Windows Universal Apps können als Hologramme fungieren. Mit der VR-Brille können sich dann dreidimensionale Holgramme in der Darstellung projizieren. Man kann so einen Raum virtuell mit Möbel bestücken, um einen Eindruck zu bekommen.

  (Quelle Microsoft)

Die Neuerungen im Überblick:

  • Cortana kommt auf PC und Tablet: Im Rahmen der nächsten Windows Generation wird Microsofts persönliche digitale Assistentin Cortana auch auf Tablets und PCs mit Windows 10 verfügbar sein.
  • Ein neues Web-Erlebnis für Windows 10: Die nächste Generation des Microsoft Browsers mit dem Codenamen „Project Spartan“ bietet die Möglichkeit, via Tastatur oder Stift direkt auf der Webseite Kommentare einzufügen, diese zu teilen, einen neuen Lesemodus sowie die Integration von Cortana für eine vereinfachte Web-Suche.
  • Xbox auf Windows 10: Spiele auf der Xbox One Konsole lassen sich direkt auf Windows 10 Tablets oder PCs streamen. Games können zudem mit Freunden auf verschiedenen Geräten gespielt werden. Spiele für die neue DirectX 12 Programmschnittstelle in Windows 10 werden darüber hinaus gravierende Verbesserungen in der Geschwindigkeit, Effizienz und Grafikkapazität bieten.
  • Office für Windows 10: Die Office Apps für Windows 10 bieten eine intuitive wie konsistente Touch Erfahrung auf Phone, Tablet und PC.
  • Microsoft HoloLens und die weltweit erste holografische Plattform: Mit Windows 10 haben Entwickler die Möglichkeit, holografische Erlebnisse in der realen Welt zu schaffen.
  • Surface Hub: Neue Großbild-Devices in 55 Zoll sowie 84 Zoll vereinen die Vorteile von Windows 10, Skype for Business und Office 365 für noch bessere Möglichkeiten der Kollaboration über traditionelle Konferenzraum-Szenarien hinaus.

Wann gibt’s die ersten Builds?

Ich hatte erwartet, dass wir heute die Januar Preview von Windows 10 bekommen. Ist aber nicht der Fall. Wann es die Build gibt, ist noch offen – das will Microsoft ab dem 26. Januar irgendwann bekannt geben. Und auf Smartphones kommt die Preview wohl erst im Februar. In der folgenden Link-Liste findet ihr Artikel aus dem Blog, der vieles, was gestern gezeigt wurde, bereits thematisiert.

Ähnliche Artikel:
Windows 10: Update im ersten Jahr gratis
Einstimmung auf’s heutige Windows 10-Event
Windows 10-Vorschau: Live-Stream und was zu erwarten ist …
Neue Terms of Use beim Windows Insider Programm
Windows-Infosplitter: OEM-Preise, Spartan, Android-Apps
Tiger-Ente: Zeigt Microsoft morgen ein PC-Phone?

Neues vom Spartan-Browser für Windows 10
Gerücht: Neuer Browser in Windows 10
Windows 10: Ein erster Blick auf den Spartan-Browser
Windows 10-Infos, OneDrive, Spartan-Browser
Wie soll das kommende Windows 10 für Smartphones heißen?
Microsoft bereitet Preview für Windows 10 (Phone) vor
So könnte Windows 10 auf Smartphones ausschauen

Windows 10-Geflüster: ISO für Januar-Build, neues Login …
Windows 7/8.x-Upgrade in Windows 10 Januar Build?
Windows 10 in Zahlen und mehr Infos …
Windows 10: Nachrichten zum Wochenende
Neues zu Windows 10: Technical Preview
Infos zu neuer Windows 10 Build 9888 öffentlich geworden
Windows 10: Neues am 21. Januar 2015
Windows 10: Neue Insights
Windows 10: Build 9901 geleakt
Windows 10: November-News zur Technical Preview
ISO von Windows 10 Enterprise Build 9879 freigegeben
Windows 10 Technical Preview: Update auf Build 9860
Windows 10 Technical Preview unter Azure testen?


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Windows 10, Windows Phone abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.