Raspberry Pi 2: Störanfällig bei Xenon-Blitzlicht

Anfang Februar hatte ich über das neue Modell 2 des preiswerteren Einplatinen-Computerchens Raspberry Pi berichtet. Nun gelangen die ersten Platinen in die Hände von Enthusiasten und es gibt eine böse Überraschung: Das Ding lässt sich mit einem Xenon-Blitzlicht zum Absturz und Neustart bringen.


Anzeige

Den Artikel mit der Vorstellung des Raspberry Pi 2, auf dem auch Windows 10 IoT läuft, findet ihr hier: Flottes Raspberry Pi 2 Modell B – ist auch Windows 10 tauglich. Nun gibt es im Raspberry Pi-Forum den Bericht, dass dieses Modell Probleme bei Blitzlichtaufnahmen macht. Der Nutzer berichtet, dass bei Blitzlichtaufnahmen das Raspberry Pi für ein paar Sekunden einfriert und dann neu bootet.

(Quelle: YouTube) (Quelle: YouTube)

Neowin.net hat es in diesem Beitrag aufgegriffen und die obigen zwei Videos mit verlinkt. Die Neowin.net-Redakteure berichten, dass die Störungen nur mit Xenon-Blitzlicht auftreten.

Zuerst vermutete ich ja, dass es ein EMV-Problem sei, da ein Xenon-Blitzlicht eine Gasentladungslampe ist und durch eine Kondensatorentladung einen ziemlichen elektromagnetischen Puls abstrahlt. Recherchiert man im Web, stößt man recht schnell auf viele Treffer (hier), wo billige und nicht abgeschirmte Xenon-Nachrüstsätze die Autoelektronik stören. Meine Theorie war: Der abgestrahlte elektromagnetische Puls wird in die Kabel und Leiterbahnen eines Raspberry Pi eingekoppelt. Dabei können durch hohe Störspannungsspitzen auftreten, die dann die CPU in der SoC zum Absturz bringen. Der erste Eintrag im Hackerboard hier schien dies zu bestätigen.

Allerdings scheint es wirklich eine “photosensitiver” Effekt zu sein, der die Chips auf dem Raspberry Pi 2 beeinflusst. Jemand hat die Platine in einen Pappkarton gepackt, so das kein Licht einfallen konnte. Der Effekt war weg. Hier nochmals ein Foto der Platine des Raspberry Pi 2.
RaspberryPi-2B
(Quelle: Raspberry Pi-Foundation/The Register)

Es sieht so aus, als ob eines der ICs in der linken unteren Ecke das Problem verursacht. Denn Nutzer berichten, dass ein wenig blaue Knetmasse auf einem Chip (Spannungsregler U16) das Problem auch löse. Das folgende Foto zeigt das – ich habe die Stelle mit einem Pfeil markiert.


(Quelle: Raspberry Pi Forum)

Update: Zuerst dachte ich, Isolierband tut es auch, kann es mangels Raspberry Pi 2 aber nicht testen. Auch hatte ich die EMV-Theorie noch nicht ganz beerdigt. Nach weiterer Recherche wird zwar eine elektromagnetische Einstrahlung durch das Blitzlicht verursacht, was aber wohl keinen Absturz verursacht. Wie es ausschaut, ist es wohl die UV-Strahlung der Xenon-Lampe, die durch eine nicht vollständige Einbettung des ICs auf das Halbleitersubstrat fällt. In diesem FAQ-Beitrag beschreibt ein Entwickler diesen optischen Effekt bei einem IC, der durch Reflektion von Sonnenlicht an der Platine auftreten kann. Dann hilft Isolierband nichts, sondern man braucht wirklich etwas selbst haftende Knetmasse. Falls jemand meiner Blog-Leser ein Exemplar hat, wäre ich an einer Rückmeldung interessiert. Die älteren Modelle des Raspberry Pi sind übrigens nicht betroffen. Ich denke, wir werden bald eine Modifikation des Raspberry Pi 2 sehen, bei dem der Chip durch eine nicht transparente Masse eingehüllt wird.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Geräte, Problemlösung abgelegt und mit Problemlösung, Raspberry Pi 2 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Raspberry Pi 2: Störanfällig bei Xenon-Blitzlicht

  1. Günter Born sagt:

    Nachtrag: Die Redaktion bei heise.de ist entweder über den Blog-Beitrag hier oder im Netz auf das Thema gestoßen. Da die in der Redaktion „viele sind“ und wohl auch einen Raspberry Pi 2 sowie mehr Zeit haben, hat es dann zu diesem Artikel gereicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.