US-Außenministerium nach 3 Monaten weiter gehackt–Teil IV

Vor drei Monaten wurden das E-Mail-System für nicht klassifizierte Mails des US-Außenministeriums (State Department) gehackt. Auch jetzt, 3 Monate später, scheinen die Angreifer weiter ins Netzwerk zu kommen.


Anzeige

Das geht aus diesem Reuters-Kurzbericht hervor. Der Angriff vor 3 Monaten ist demnach bestätigt. Aber das Außenministerium hat (nach Insider-Berichten) bisher keine Möglichkeit gefunden, die Hacker aus dem Netzwerk zu halten – sprich: Der Angriffsweg ist nach wie vor unbekannt.

Das Netzwerk wurde von der internen IT und auch von externen Fachleuten mehrfach gesannt und sogar offline genommen. Man fand lediglich Spuren, dass Dritte im Netzwerk eingedrungen waren und noch immer eindringen. Aber die Fachleute haben bisher keinen Ansatz gefunden, die Hacker zu blocken. Auch ist unbekannt, wer diese Hacker sind (spekuliert wird über Hacker im Umfeld der russischen Regierung).


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit Sicherheit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu US-Außenministerium nach 3 Monaten weiter gehackt–Teil IV

  1. Thomas sagt:

    Meine Diskstation war keine 3 Stunden online und wurde permanent von den Chinesen angegriffen. Ich arbeite jetzt mit der Firewall und einer GeoIP Sperre. Geniales neues Feature. 80% aller Angriffe kommen aus ca. 10 Ländern und die habe ich gesperrt. Seither ist Ruhe. USA und GB habe ich aus Absicht zusätzlich gesperrt. :-)

  2. Thomas sagt:

    Aus verschiedenen Quellen wurde mir herangetragen das sich wohl derzeit einige Länder selber hacken weil man das Internet reglementieren will und man dringend Schuldige/Gründe braucht. Ich meine wer ist denn so blöd und hackt monatelang eine Regierung und die sind auch noch so doof und wissen nicht WER? Unglaublich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.