Android-Geräte sollen USB Typ C kriegen ….

Montag hat Apple ja mit dem neuen 13 Zoll MacBook Air “Furore” gemacht, weil das Gerät nur einen USB Typ-C-Anschluss hat. Android-Geräte sollen das auch bekommen.


Anzeige

Zum Apple-Event hatte ich folgendes geschrieben: In folgendem Foto ist auch die einzige USB 3.1 Typ C-Schnittstelle zu sehen, die das MacBook aufweist.


(Quelle: Apple Presseveranstaltung, Live Stream)

Die Schnittstelle bietet USB 3.1 Typ C, DisplayPort-, HDMI- und VGA-Ausgabe über einen Anschluss an, der auch zur Stromversorgung genutzt werden kann. Der HDMI-Adapter kostet schlappe 89 Euro – wohl mehr als manches Einsteiger-Smartphone auf Android-Basis.


(Quelle: YouTube/Google)

Da hat es bei mir heute Morgen erst einem kräftig gezuckt, als ich die Meldung gelesen habe, dass Android-Geräte zukünftig auch die USB Typ-C-Buchse bekommen sollen. Aber das neue Chromebook weist neben der USB Typ-C-Buchse noch normale USB-Buchsen auf.


(Quelle: YouTube/Google)

Gut ausgeführt, kann der Typ-C-Stecker durchaus einige Vorteile haben. Aber ich fürchte, dass die Frickelei mit Anschluss an HDMI-Eingänge per MHL oder SlimPort weiter geht. Hier ist noch ein YouTube-Video, wo das Thema Typ-C-Buchse dargestellt wird.


Anzeige

 (Quelle: Youtube/Google)


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Android, Geräte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.