PDF-Dateien lassen sich nicht löschen

PDFAdobes PDF-Dateiformat ist recht populär und mit dem Adobe Reader steht ein kostenloses Anzeigeprogramm zur Verfügung. Manche Windows-Nutzer beklagen sich aber, dass sich PDF-Dokumentdateien unter Windows nicht löschen lassen. Zeit, für einen Fix.


Anzeige

Das Thema tritt immer mal wieder in Foren auf – hier ein MS Answers-Forenthread aus 2013. Windows verweigert einfach das Löschen von PDF-Dateien und meldet, dass die Datei verwendet wird – gibt aber keinen Hinweis, welches Programm das ist (hier ist ein Screenshot zu finden). Hintergrund ist, dass der Adobe Vorschau-Handler die PDF-Datei wohl dauerhaft im Zugriff behält und damit das Löschen blockiert. Auf meinen Systemen kann ich es nicht testen, da ich keinen Adobe Reader verwende, sondern mit alternative Tools arbeite. Trotzdem hier ein kleiner Abriss, was man als Anwender in einem solchen Fall tun kann und sollte.

Lösung 1: Vorschau abschalten

Im oben verlinkten Thread wurde das Abschalten der PDF-Dateivorschau vorgeschlagen. Nachfolgendes Bild zeigt die betreffenden Schaltfläche im Windows 7-Explorer.

PDF-04

Ab Windows 8 wechseln Sie im Explorer zur Registerkarte Ansicht und deaktivieren die Dateivorschau über die in folgendem Bild sichtbare Schaltfläche.

PDF-05

Dann wird der Vorschau-Handler für PDF-Dateien nicht mehr aktiv und die Datei lässt sich wie erwartet im Windows-Explorer löschen.

Falls das nicht hilft, kann man auch Windows neu starten. Meist ist die Sperre dann aufgehoben. Hilft das nicht, wäre noch ein Start im abgesicherten Modus mit Löschversuch zu probieren (siehe auch hier).

Metro-Reader-App als Problembär

In obigem Abschnitt hatte ich den Desktop als Szenario verwendet. Ab Windows 8 ist aber die Reader-App mit an Bord, die beim Doppelklicken eine PDF-Datei öffnet. Da Apps aber erst nach einiger Zeit der nicht Benutzung geschlossen werden, kommt die Blockade der PDF-Dateien mitunter vor. Hier sollte es helfen, die PDF-Reader-App gezielt im Task-Manger zu beenden (siehe auch folgende Abschnitte).

Lösung 2: Adobe Acrobat im Task-Manager abschießen


Anzeige

In diesem englischsprachigen MS Answers-Forenthread gibt jemand den Hinweis, dass bei ihm die Probleme erst nach der Installation der kostenpflichtigen Adobe Acrobat-Software unter Windows 7 und Windows 8 auftraten. Nach seiner Beobachtung verursacht der kostenfrei Adobe Reader nicht das Problem.

Er gab den Tipp, dass das Löschen der PDF-Datei klappt, wenn Adobe Acrobat nicht läuft. Notfalls ist der Adobe Reader im Taskmanager zu beenden (also Rechtsklick auf die Taskleiste und Task-Manager im Kontextmenü wählen – dann den Adobe Acrobat AcroRd32.exe aus dem Acrobat-Paket beenden.


Werbung


Soll ich Tools wie Unlocker verwenden?

Noch ein paar Worte zu sogenannten Unlocker-Tools, die immer wieder in Foren als Vorschlag auftauchen. Was steckt dahinter? Da sich in Benutzung befindliche Dateien nicht löschen lassen, gibt es Tools, die diese Dateisperre zwangsweise aufheben. Das Tool unlocker.exe wurde z.B. genau für diese Aufgabe entwickelt. Was ich an diesem kostenlosen Tool allerdings nicht mag: Es ist die reinste Adware-Schleuder und wird auch nur bis Windows 7 unterstützt.

Auf der offiziellen Entwicklerseite wird man auf zig Download-Seiten geführt, die nur so vor Werbung strotzen (es ist kaum möglich, den Installer oder die portable Version zu erwischen).  Bei Chip.de findet sich diese Seite, wo man zumindest den Installer direkt herunterladen kann. Aber beim Setup ist Vorsicht geboten, da eine Delta Toolbar unterschoben wird.

Obiges Bild zeigt die Klippe: Man muss die Option Advanced markieren und die Installation der Delta Toolbar in den Optionen abwählen. Anschließend findet man im Kontextmenü der nicht löschbaren Datei den Befehl Unlocker. Bis Windows 7 sollte dann (nach Bestätigung der Benutzerkontensteuerung) ein Fenster erscheinen, in dem man die Dateisperre aufheben kann. Angesichts der vielen “wenn und abers” rate ich aber von diesem Ansatz letztendlich ab.

Es gibt noch den IObit Unlocker Portable (hier), der nicht so Adware-verseucht ist. Aber bei einem Test unter Windows 8.1 konnte Unlocker eine im Reader geöffnete PDF-Datei leider nicht entsperren. Bei Giga habe ich noch den Hinweis auf FileAssasin zum Entsperren einer Datei gefunden, das Tool aber nicht ausprobiert. Irgendwie ist der Ansatz der Unlocker Tools imho schlicht Murks und sollte vermieden werden.

Lösung 3: Ein inoffizieller Fix

Geht man diesen englischsprachigen MS Answers-Forenthread von 2014 durch, findet man noch einen Verweis auf diese Webseite. Dort befasst sich jemand seit Jahren mit Fixes für den Adobe Preview-Handler. Auf der Webseite wird ein Tool angeboten, mit dem sich das Problem der gesperrten PDF-Dateien beheben lassen sollte.

Ich hoffe, dass einer der vorgenannten Tipps beim Löschen der Adobe PDF-Dokumente weiter hilft.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 10, Windows 7, Windows 8, Windows 8.1, Windows Vista abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu PDF-Dateien lassen sich nicht löschen


  1. Anzeige
  2. Pingback: Anonymous

  3. Manu sagt:

    Ich gehe jeweils so vor um bei disem Problem PDF-Dateien zu löschen (die Vorschau finde ich sehr nützlich und will diese auf keinen Fall deaktivieren!):
    Neuer Ordner erstellen und die PDF-Dateien in diesen Ordner verschieben. Anschliessend kann man den ganzen Ordner löschen. Klar, etwas umständlich, wenn man “nur” eine PDF-Datei löschen möchte… Aber wenn man gleich mehrere löschen musst ein vertretbarer Workaround.
    Gruss, Manu

  4. Anzeige

  5. Daniel sagt:

    Adware vermeiden – vielleicht hilft es dem einen oder anderen User: Ich nutze unter Windows 8.1 Pro den Hyper-V Anteil, in dem ich mir ein virtuelles Windows 7 für genau solche Zwecke installiert habe. Geht natürlich auch mit Oracles Virtual Box.

    Vor der Installation fragwürdiger Software, erstelle ich einen Snapshot und installiere das Tool dann trotzdem benutzerdefiniert mir größter Vorsicht in der VM. Danach kopiere ich mir den Installationsordner auf den Haupt-PC.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade diese kleinen Tools auch prima portable laufen, selbst nachdem sie in der VM installiert wurden. Adware und der verbleibende Müll kommen dann nicht mit auf den PC.

  6. Lothar Heßler sagt:

    Lothar sagt:
    Unter Windows 10 lassen sich die PDF nicht mehr löschen. Es liegt meines Erachtens am Acrobat Rader. Auch erstellte PF Dateien mit Word abgespeichert als PDF Datei lassen sich nicht mehr löschen. Die Meldung ist immer die Gleiche. Datei ist von einem anderen Programm geöffnet, was nicht stimmt.
    Alles unter Eigenschaften, Einstellungen wurde erschöpft und überprüft.
    Wer kann mir da weiterhelfen – Danke

  7. Rainer Voss sagt:

    Hallo,
    ich habe dasselbe Problem. Ich lösche die PDF-Datei ganz einfach mit dem PrivaZer => Löschen ohne Spuren zu hinterlassen.
    Geht wunderbar.

  8. Andreas Zell sagt:

    Einfache, effektive Lösung: Anderen Preview Handler verwenden. Empfehlung: Foxit. Sperrt die PDF nicht mehr, lässt sich löschen.

    • Daniel sagt:

      Wie kann ich denn die Wahl des Handlers steuern?
      Ich habe Acrobat installiert, ebenfalls Foxit PhantomPDF, welches auch als Standard definiert ist.
      Trotzdem kann ich Files nicht löschen.

  9. Anzeige

  10. Martin sagt:

    Guten Tag,
    ich habe den Adobe Reader 11.0.17 auf mehreren Systemen am laufen. Ich benötige ein paar Funktionen die es nur im Original von Adobe gibt. Auf einer Windows Freigabe liegen diverse PDF Dateien. Hat ein anderer Benutzer den Ordner geöffnet, nicht die Dateien an sich, werden diese gesperrt, als wären sie geöffnet. Ich kann dann vorhandene PDF Dateien nicht überschreiben, da die Datei in Benutzung sein soll. Unter Windows XP mit Adobe Reader 9 ist dieses Verhalten nicht vorhanden.

    Ich denke die Vorschau im Explorer wird über den Reader erzeugt, was die Datei dann sperrt. Kann ich den Reader installiert haben und die Vorschau von Windows 7/8/2008 selbst erzeugen lassen?

    • Von Windows kann man imho keinen Vorschauhandler nutzen. Es gibt aber Leute, die mir erzählt haben, dass sie einen Vorschauhandler eines alternativen PDF-Reader nutzen, aber den Adobe Reader für die Bearbeitung. Ich selbst nutze aber den Adobe Reader nicht, kann also keine Details liefern.

  11. O. A. Schegulski sagt:

    Guten Morgen,
    in der Vergangenheit, zuletzt am 19.1.2019, ließen sich manche PDF´s nicht beim ersten Mal löschen bzw. hinterlassen beim löschen leere Dateien mit folgenden Namen: $I0OUB7Q.pdf, $I0KRZ5I.pdf, $RCI3APA.pdf u. s. w. Ort: F:\$RECYCLE.BIN.
    Insgesamt sind es 417 Dateien die sich angesammelt habe. Wenn ich die nun löschen will erhalte ich den Hinweis, dass die Datei nicht existiert, also nicht gelöscht werden kann.
    Das verschieben in einen anderen Ordner hat deshalb auch nicht funktioniert.
    Weiß jemand Rat?

    Gruß

Schreibe einen Kommentar zu Günter o. Martha Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.