Windows 10: Erste Hinweise auf Preise

Spannende Frage: Wann kommt Windows 10? Antwort: Ende Juli 2015. Noch spannender: Was kostet es? Hier hat Microsoft noch nicht wirklich “Milch gegeben”. Trotzdem gibt es erste Antworten.


Anzeige

Windows 10 ist gratis …

Bekannt ist ja Microsofts Upgrade-Angebot für die Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1. Im ersten Jahr nach dem Verkaufsstart von Windows 10 kann man kostenlos von den beiden genannten Windows-Vorgängerversionen upgraden. Diese Windows 10-Version läuft dann unbeschränkt auf der Maschine. Siehe auch meinen Beitrag Windows 10: Update im ersten Jahr gratis. Für Windows XP-Nutzer könnte es ein spezielles Upgrade-Angebot für 40 US $ geben. Nach diesem Jahr heißt es, das Upgrade regulär zu erwerben.

OEM-Preise für Windows 10 geleaked

Wie ZDNet.com hier berichtet, sind jetzt OEM-Preise (wohl irrtümlich) vom US Software-Reseller Newegg bekannt geworden. Sucht mal nach Windows 10, werden z.Z. folgende Preise für Vorbestellungen für OEM-Versionen angezeigt.

Microsoft Windows 10 Home kostet für Vorbesteller als OEM-Version 109,99 US $, während Microsoft Windows 10 Professional als OEM-Version bei Vorbestellung auf 149,99 US $ kommt. Als vorläufiger Liefertermin wird übrigens der 31. August 2015 genannt. Interessant ist, dass Windows 8.1 Home als OEM-Version gerade mal 100 US $ kostet. Windows 8.1 Pro ist für 140 US $ zu haben. Da stellt sich natürlich die Frage, ob der Liefertermin und die Preise reine Hausnummern oder eher belastbare Angaben sind. Mal sehen, ob wir Montag oder Dienstag schlauer sind.

Ähnliche Artikel:
Tipp: Windows 10 kommt am 29.7.2015 raus
Windows 10: RTM-Signoff Mitte Juli, Build 10130 im Test
Windows 10: Künftige Feature-Updates sind wohl gratis …
Windows 10: Update KB3066096 für Build 10122

Windows 10: Kein Upgrade ohne Lizenz – das passiert
Bringt Windows 10 Home Zwangs-Updates?
Windows 10: Microsoft benennt die Verkaufsversionen (SKUs)
Windows 10 soll die “letzte” Haupt-Windows-Version sein
Windows 10: Build 10125 wohl geleaked
Windows 10: Build 10125 mit einigen Neuerungen


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Windows 10: Erste Hinweise auf Preise

  1. Ralf sagt:

    Die Preise hier in Deutschland werden – wie gewohnt – ein Stück weit höher liegen. Durch den ungünstigen Euro-Kurs sind wir ja fast bei 1:1 zum Dollar und dann kommen noch die 19% Mehrwertsteuer dazu. Und den üblichen Microsoft Deutschland Zuschlag, weil wir hier so viel Geld haben :-) Würde mich nicht wundern, wenn die Pro-Version dann bei knapp 200 Euro liegt.

    Das kostenlose Update kommt für mich leider wahrscheinlich eher nicht infrage, da das Update die Lizenz fest an den PC koppelt und mit dem PC untergeht, also auch bei Mainboard-Wechsel. Da ich bislang eine neu gekaufte 8er-Version habe, die nicht Bestandteil des PCs war, ein eher ungünstiger Tausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.