Windows 10: Upgrade ab 29. Juli 2015 verfügbar

Microsoft hat heute das Datum für die Verfügbarkeit von Windows 10 bekannt gegeben. Wie bereits von mir im Beitrag Tipp: Windows 10 kommt am 29.7.2015 raus suggeriert, kommt das Betriebssystem am 29. Juli 2015 heraus. Bereits jetzt wird die Reservierung des Upgrades unter Windows 7/8.1 angeboten – hier alle Details.


Anzeige

In diesem Blog-Beitrag und per Pressemitteilung “Eine Plattform für alle Geräte: Windows 10 am 29. Juli als Upgrade verfügbar” hat Microsoft heute das Datum für die Verfügbarkeit von Windows 10 für Privatkunden sowie kleine und mittelständische Unternehmen bekanntgegeben: Windows 10 ist ab dem 29. Juli 2015 für qualifizierte Windows 7 und Windows 8.1 Geräte kostenlos für ein Jahr als Upgrade erhältlich (siehe mein Beitrag Windows 10: Update im ersten Jahr gratis). Geräte mit diesem Upgrade erhalten kostenlose Aktualisierungen bis zum Ende der unterstützten Lebensdauer des Geräts.

(Quelle: Youtube/Microsoft)

Hier noch die betreffende Passage der Ankündigung: On July 29, you can get Windows 10 for PCs and tablets by taking advantage of the free upgrade offer, or on a new Windows 10 PC from your favorite retailer. If you purchase a new Windows 8.1 device between now and then, the Windows 10 upgrade will be available to you and many retail stores will upgrade your new device for you.

Auch für den Einzelhandel? Was kostet es?

Microsoft gibt an, dass ab diesem Zeitpunkt auch PCs und Tablet PCs mit vorinstalliertem Windows 10 verfügbar sein sollen. Würde aber bedeuten, dass das RTM-Sign Off-Datum aus diesem Artikel Windows 10: RTM-Signoff Mitte Juli, Build 10130 im Test extrem knapp ist. Möglicherweise erhält man Windows 8.1 vorinstalliert und das Upgrade auf Windows 10 würde per Update eingespielt – dürfte für “Freude” bei den Nutzern sorgen, die über langsame Internetverbindungen verfügen oder bei denen das “Upgrade” scheitert. Hier macht möglicherweise der Hinweis von Microsoft “If you purchase a new Windows 8.1 device between now and then, the Windows 10 upgrade will be available to you and many retail stores will upgrade your new device for you.” Sinn. Die Händler sollen das Upgrade neu gekaufter Geräte übernehmen.

MVP-Kollege Martin Geuß schreibt hier bei Dr. Windows “Windows 10 für den Desktop erscheint am 29. Juli 2015, ab diesem Tag kann man Windows 10 im Einzelhandel kaufen …”. Diese Info habe ich, zumindest beim schnellen Überfliegen der Meldungen, nicht gelesen. Microsoft gibt lediglich an, dass das Upgrade verfügbar sei.

Technische Details oder die Frage, ob auch ISOs ab diesem Datum für MSDN-Abonnenten und Käufer am 29. Juli bereitstehen, hat Microsoft nicht mitgeteilt. Hinweise, was eine OEM-Version kostet, fehlen ebenfalls. Einige Infos habe ich gestern im Artikel Windows 10: Erste Hinweise auf Preise geliefert.

Early Adopter können das Windows 10 Upgrade ab sofort reservieren

Microsoft hat ja über das Windows Insider Programm interessierten Nutzern einen frühzeitigen Ausblick auf die künftige Version von Windows gegeben. Mehr als 4 Millionen haben bis heute am Windows Insider Programm teilgenommen. Damit ist Windows 10 in Punkto Qualitätssicherung das meistgetestete Betriebssystem.


Anzeige

Microsoft empfiehlt Anwendern, sich ab sofort ihr kostenloses Upgrade zu reservieren. Die Reservierung erfolgt über windows.microsoft.com.

Windows 7/8.1-Nutzer erhalten Windows 10-Upgrade-Aufforderung

Seit heute wird bei Nutzern von Windows 7 und Windows 8.1 auch das Windows 10-Upgrade angeboten – und zwar ohne dass etwas besonderes an Vorbereitungs-Updates durch den Benutzer installiert wurde (Update KB3035583 kommt automatisch, siehe auch Windows 10-Upgrade-Aufforderung für Windows 7/8.1-Nutzer). Hier ist das betreffende Symbol, was mir in Windows 7, im Infobereich der Taskleiste, angeboten wird.

Anschließend wird die nachfolgende Seite mit Hinweisen zum Upgrade auf Windows 10 eingeblendet.

Microsoft beginnt also das Upgrade auf Windows 10 aggressiv zu vermarkten. Hinweise auf den Upgrade-Prozess liefert Microsoft auf dieser Webseite.

Für Nutzer, die nicht in den Details von Windows 10 drin sind, liefert Microsoft gleich folgende Informationen mit.

Windows 10: Eine Plattform für alle Geräte

Windows 10 ist eine neue Generation von Windows. Das Betriebssystem ermöglicht ein noch persönlicheres sowie einheitlicheres Nutzererlebnis über alle Devices. Zudem ist es das sicherste Windows: Windows 10 kommt mit umfangreichen Sicherheits-Features und bietet kostenlose Sicherheits-Updates für die unterstützte Lebenszeit des Geräts. Windows 10 bietet erstmals eine Software-Plattform für alle Geräte und berücksichtigt dabei die spezifischen Eigenschaften von Tablets, Notebooks, Smartphones, bis hin zur Xbox und dem Internet der Dinge (IoT). Weitere Key-Features von Windows 10 finden Sie nachfolgend:

  • Startmenü: Im neuen Windows kommt das bekannte Startmenü zurück und damit die Möglichkeit, direkt auf wichtige Elemente zuzugreifen. Mit einem Klick gelangt der Anwender zu den Funktionen und Dokumenten, die am häufigsten genutzt werden. Somit ist der Nutzer Experte vom ersten Tag. Zudem wird es im Startmenü einen neuen Bereich geben, in dem Nutzer direkt auf favorisierte Apps, Programme, Kontakte und Webseiten zugreifen können.

(Quelle: YouTube/Microsoft)

  • Cortana: Im Rahmen der nächsten Windows Generation wird Microsofts persönliche digitale Assistentin Cortana auch auf Tablets und PCs mit Windows 10 verfügbar sein. Cortana ist eine dialogorientierte, verstehende persönliche Assistentin, die den Nutzer bei verschiedenen Anforderungen unterstützt. Durch ihre Lernfähigkeit kann sie Themen vorausschauend behandeln und Empfehlungen aussprechen. Zudem ist sie tief ins System integriert und ermöglicht unter anderem das direkte Ausführen von Befehlen, ohne in die App wechseln zu müssen.


(Quelle: YouTube/Microsoft)

  • Microsoft Edge: Microsoft Edge ist Microsofts nächste Browser-Generation, speziell entwickelt für Windows 10. Der Browser bietet Nutzern ein neues Web-Erlebnis: So haben Anwender die Möglichkeit, via Tastatur oder Stift direkt auf der Webseite Kommentare einzufügen und diese zu teilen. Zudem bietet der Browser einen neuen Lesemodus sowie die Integration von Cortana für eine vereinfachte Web-Suche. Add-Ons von anderen Browsern können leicht für Edge-User zugänglich gemacht werden. Microsoft Edge ist zudem der erste Browser, der das neue Audio-Format Dolby Audio unterstützt. Davon profitieren besonders solche Nutzer, die regelmäßig im Browser Videos schauen.

  • Universal Apps & ein Windows Store: Entwickler erstellen für Windows 10 zukünftig nur noch eine Anwendung für die Nutzung auf allen Windows Geräten. Die Universal App läuft auf mehreren Devices und ermöglicht damit eine einheitliche Nutzererfahrung. Zudem wird es mit Windows 10 nur noch einen Windows Store geben.
  • Office Universal Apps: Windows 10 kommt mit neuen Office Universal Apps: Die Anwendungen Word, Excel, PowerPoint und Outlook ermöglichen eine konsistente und für die Touch-Bedienung optimierte Nutzererfahrung über alle Devices.

Weitere Details zur Verfügbarkeit von Windows 10 sowie Video- und Bildmaterial gibt es auf Blogging Windows. Für interessierte Nutzer hat Microsoft noch dieses Video veröffentlich, wo Windows 10 vorgestellt wird.


(Quelle: YouTube/Microsoft)

Beim Launch werden aber spezifische Features wie Chrome-App-Unterstützung in Edge oder OneDrive-Integration etc. noch nicht verfügbar sein. Microsoft will Windows 10 ja kontinuierlich mittels Updates um Funktionen erweitern. Zudem sind einige Features wie Continuum nur auf geeigneter Hardware verfügbar.

Ähnliche Artikel:
Windows 10: Update im ersten Jahr gratis
Tipp: Windows 10 kommt am 29.7.2015 raus
Windows 10: Erste Hinweise auf Preise
Windows 10: RTM-Signoff Mitte Juli, Build 10130 im Test
Windows 10: Künftige Feature-Updates sind wohl gratis …
Windows 10: Kein Upgrade ohne Lizenz – das passiert
Bringt Windows 10 Home Zwangs-Updates?
Windows 10: Microsoft benennt die Verkaufsversionen (SKUs)
Windows 10 soll die “letzte” Haupt-Windows-Version sein

Windows 10 for Mobile – so soll es heißen …
Windows 10 RTM ohne OneDrive-App
Windows 10 für die Xbox kommt wohl im Herbst

Windows 10: Build 10122 angetestet – Teil 1
Windows 10: Build 10130 freigegeben – Teil 2
Windows 10 Build 10130: Fehler 0x80246017 & ISOs – Teil 3

Windows 10-Upgrade-Aufforderung für Windows 7/8.1-Nutzer


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.