Desktop-Betriebssytemverteilung im Mai

Neben Android möchte ich heute auch einen Blick auf die Marktanteile diverser Desktop-Betriebssysteme werfen – sprich: Wie schlagen sich die diversen Windows-Versionen, wo dümpeln OS X und Linux.


Anzeige

Die allgemein zugängliche Statistik von Netmarketshare.com weist im Mai folgende Verteilung der Desktop-Betriebssysteme auf.

Windows 7 läuft auf über der Hälfte (57,76%) aller Desktop-Systeme, gefolgt von Windows XP, was – trotz fehlendem Support – noch weltweit auf 14,6% Marktanteil kommt. Windows 8.1 kann auf 12,88 % der Systeme punkten, während der Rest unter ferner liefen rangiert. OS X 10.10 erreicht 4,20%, während Linux den “Desktop auf 1,57% aller Systeme erobert”. Nix neues im Westen und Windows 10 geht im Rauschen unter.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Windows abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Responses to Desktop-Betriebssytemverteilung im Mai

  1. Sam sagt:

    Ich wunder mich etwas über Deinen Kommentar “Windows 10 geht im Rauschen unter” – Windows 10 ist doch noch gar nicht final, da ist es doch im Gegenteil eher erstaunlich, dass die CTPs überhaupt in dieser Liste auftauchen.

    • Günter Born sagt:

      Wahrscheinlich hast Du Recht – ich hab mich halt von den “bombastischen” > 4 Millionen Windows Insidern blenden lassen. Mal schauen, wie es im August und September ausschaut.

      • Ingo sagt:

        Naja, wenn man vergleicht, wie viele Macs bei Apple verkauft werden und wie wenig sich das in den OS Marktanteilen widerspiegelt, dann sieht man erst, wie gigantisch groß die Mengen insgesamt sind. 4 Mio. Geräte mit Windows 10 Preview sind wohl tatsächlich so wenig, dass die noch nicht einzeln auftauchen.

  2. Charles sagt:

    Windows 10 ist ja noch immer eine Testversion und so gesehen,ist es sogar erstaunlich,wie hoch der Anteil ist. Da geht nun nichts im Rauschen unter.

    • Frank Bell sagt:

      Da Windows 10 erst einmal gratis (umsonst?) ist, wird es rasend schnell Marktanteile erobern!

      Dazu kommen all die Nutzer, die auf ein aktuelles DirectX warten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.