Windows 10: 40% Firmenkunden wollen im 1. Jahr umsteigen

Am 29.7.2015 steht uns ja das Release von Windows 10 ins Haus. Manche Beobachter fragen sich, ob das Ganze nun Top oder Flopp wird. Zumindest im Bereich der Firmenkunden gibt es eine Wechselstimmung, wie eine Umfrage zeigt.


Anzeige

Microsoft will mit Windows 10 bis 2017 ja breit auf 1 Milliarde Geräte. Andererseits ist Windows XP nicht tot zu kriegen und Windows 7 wird noch bis 2020 unterstützt. Wollen Geschäftskunden überhaupt auf Windows 10 wechseln? Eine von SpiceWorks bei IT-Pros im Mai 2015 durchgeführte Befragung ergab großes Interesse an Windows 10.

  • 96% der Befragten haben Interesse an Windows 10
  • 60% geben an, dass die Windows 10 Previews von der IT-Abteilung getestet werde
  • 3/4 der Befragten gaben an, Windows 10 im ersten Jahr im Heimbereich einsetzen zu wollen.
  • 55% fanden das kostenlose Upgrade von Windows 7/Windows 8.1 als herausragendstes Feature.
  • 5% wollen Windows 10 sofort beim Release einsetzen, während 35% binnen eines Jahres zu wechseln beabsichtigen (ergibt 40% Wechsler im 1. Jahr).

Win10Adoption
(Quelle: Spiceworks)

Das sind gute Nachrichten für Microsoft. Obwohl: 67% der Pros gaben auch an, erst einmal abzuwarten, bis die größten Bugs in Windows 10 gefixt sind, bevor ein Umstieg in Frage kommt. Microsoft muss also nicht nur in die Pushen kommen, sondern auch bald ein stabiles Produkt abliefern. (via)


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Windows 10: 40% Firmenkunden wollen im 1. Jahr umsteigen


  1. Anzeige
  2. Marc sagt:

    im Produktrollout hat MS mal wieder einen großen Fehler gemacht, nämlich XP einzustellen und die “Wunschplattform” = Win10 nicht früher freizugeben.

    Div. mir bekannte größere Netzwerke (bspw. LRA) wurden auf Grund der XP-Abschaltung, erst in den letzten Monaten auf Win7 umgestellt – ein nun erneutes, kurzfristiges Upgrade, dürfte fast ausgeschlossen sein.

    • André sagt:

      noch früher? Windows 10 ist jetzt noch verbuggt ohne Ende, das Elend der aktuellen Builds kann man 0815 Nutzern nicht zumuten.

  3. Ralf Lindemann sagt:

    40% Firmenkunden wollen im 1. Jahr auf Windows 10 umstellen? Das glaube ich erst, wenn die Firmenkunden nicht nur eine Absicht bekundet, sondern tatsächlich umgestellt haben. Wie war das noch mit Winston Churchill? Ich meine nicht das mit „No sports!“, sondern: Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast ;-)

    • Ralf Lindemann sagt:

      P.S. Alle Unkenrufen zum Trotz: Bei mir läuft jetzt Microsoft Edge (Project Spartan) unter VirtualBox in einem Windows 10 32bit-System. Mir ist es sogar gelungen, beide Kommentare über Edge abzusetzen. Wie man sieht: Man wird bescheiden und freut sich an Kleinigkeiten. Ich denke, am Ende wird es auch Microsoft so gehen. Sagen wir, 10% Firmenkunden stellen im 1. Jahr auf Windows 10 um: Man darf vermuten, selbst dann werden bei Microsoft die Sektkorken knallen.

  4. Anzeige

  5. Manuel sagt:

    Kann ich mir irgendwie schwer vorstellen. Viele Unternehmen haben erst vor kurzem den Umstieg auf Windows 7 vollbracht und ich denke mal, das wird auch bis zum Supportende eingesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.