Windows 10: Upgrade-Error 0xC1900101-0x30017

Tritt beim Upgrade von Windows 7 oder Windows 8.1 auf Windows 10 der Upgrade-Fehler 0xC1900101-0x30017 auf? Im Blog-Beitrag gebe ich einige Informationen.


Anzeige

Im Blog-Beitrag Windows 10: Upgrade-Error 0xC1900101-0×20017 hatte ich ja bereits einen ähnlichen Fehler behandelt. Der Fehler 0xC1900101-0x30017 weist folgendes Bild auf: Beim ersten Neustart des Setup bleibt der Vorgang hängen. Bootet der Benutzer neu, wird der Fehlercode und der Text “In der Phase SAFE_OS ist während BOOT ein Fehler aufgetreten” angezeigt (siehe).

Ursachen sind …

Der Fehler trat bereits in den Technical Previews auf – und in diesem Forenbeitrag gibt ein Microsoft Support-Engineer einige Hinweise. Unglücklicherweise tritt der Fehler direkt nach der Windows RE-Phase auf, wodurch das Problem schwierig einzukreisen ist. Hier eine mir vorliegende Info:

This is a failure to boot into Win10 immediately after the WinRE phase. It’s typically due to a boot critical 3rd party driver.  Unfortunately, there is nothing very actionable for those hitting this error.  You typically don’t get a dump file created in this scenario, so we have to use a kernel debugger to find out what’s causing the issue.  About all you can do externally is to make sure all your drivers are up to date, and remove any drivers not absolutely needed.

Generell lässt sich sagen: Es können Dritthersteller-Treiber und Software sein, die das Upgrade blockieren.

  • Fremd-Virenscanner und Internet Security-Lösungen sollten deaktiviert (imho besser deinstalliert) werden. Und im Anschluss empfiehlt es sich, ein Clean Tool des Herstellers auszuführen (entfernt den Filtertreiber). Hier wird sogar die Deaktivierung des Windows-Defender empfohlen (was ich aber nicht glauben kann).
  • Gleiches gilt für TuneUp, virtual Drives und ähnliche Systemtools, die sich mit Filtertreibern im System eingraben.
  • Man sollte versuchen, alle nicht benötigten Geräte und Hardware-Komponenten abzuziehen. Bei einem Medion P6630-System gibt es in diesem Forenthread AKOYA P6630 Windows 10 BSOD 0xC1900101 0x30017 eine Lösung.
  • Es gibt auch Hinweise (siehe), dass nicht kompatible Grafiktreiber das Problem verursachen. Also im Geräte-Manager alle nicht benötigten Treiber deinstallieren (z.B. auf Standard-VGA zurückgehen) und die nicht benötigten Geräte deaktivieren. Verbleibende Treiber sollten auf dem aktuellen Stand sein.
  • In diesem Thread hatte jemand das Systemlaufwerk mit TrueCrypt verschlüsselt. Nach dem Entschlüsseln lief das Upgrade durch.

Das sind aber alles Tipps, die ich als vorbereitende Maßnahmen im Artikel Windows 10 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 1 vorgeschlagen habe.

Versuch, über Protokolldateien die Ursache einzukreisen

Was noch bleibt: Versucht eine Log-File-Analyse nach diesem Artikel Windows 10: Upgrade-Error 0xC1900101-0×20017 – vielleicht lässt sich was näher einkreisen. Die log-Dateien finden sich in den versteckten Ordnern:

$Windows.~BT\sources\Panther
$Windows.~BT\sources\Rollback

Kopiert die *.log-Dateien aus dem Ordner Panther und die *.txt-Dateien im Ordner Rollback im Explorer per Kontextmenü auf den Desktop. Anschließend öffnet ihr diese Dateien dann im Windows-Editor und sucht nach dem Fehlercode.


Werbung

In den log-Dateien ist nach dem Fehler 0xC1900101 zu suchen, da dieser relevant ist. Ein Eintrag erhält dann vom Installer den Untercode 0×30017 zugewiesen.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Wiki/FAQ

Windows 8.1: Fehler 0xC1900101 – 0x40017
Windows 8.1: Upgrade-Error 0xC1900101-0x20017
Windows 8.1: Upgrade-Error 0xC1900101 – 0x30018
Windows 8.1: Upgrade-Fehler 0xC1900101-0x3000D / – 0X30018
Windows 8.1: Upgrade-Error 0xC1900101-0x300D
Windows 8.1-Installationsfehler 0xC1900101 – 0x40019
Windows 8.1 Preview: Upgrade-Fehler 0xC1900101
Windows 8 Pro-Upgrade: Black Screen-Troubleshooter
Windows 8.1: Upgrade-Fehler 0x80004005

Windows 10 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 1
Windows 10: Startmenü streikt ab 512 Einträgen
Windows 10: Wo bleibt das Upgrade?
Windows 10: Bug zeigt 100% CPU-Auslastung im Taskmanager
Upgrade Troubleshooter für fehlenden Windows 10 Upgrade-Hinweis unter Windows 7/8.1
Windows 10: Einstellungen-App stürzt ab – und ein Fix-Tool
Windows 10: Der Fluch des App-Store (Fehler 0x803F7003)
Windows 10: Upgrade-Error 0xC1900101 – 0x20004
Windows 10: Upgrade-Error 80240020
Windows 10: Media Creation Tool Troubleshooting-Tipps


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Responses to Windows 10: Upgrade-Error 0xC1900101-0x30017

  1. Pingback: Installation: Startbutton, Suchfeld, InfoCenter

  2. Pingback: Upgrade friert bei ~ 22% ein

  3. Uli Eisner sagt:

    Unglaublich aber wahr: bei mir hat der “Babysitter-Trick” geholfen:
    Wie auf

    https://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows_10-windows_install/windows-10-failed-to-install-0xc1900101-0x30017/6c293797-e7a9-47a5-b7be-2707b21131fd

    beschrieben (1. Seite unten), habe ich bei jedem Neustart einen Hard-Reset gemacht, das Upgrade lief so anstandslos durch. Das hat bereits so beim Anniversary- und jetzt auch beim Creators-Upgrade funktioniert. Ich habe das Problem ausschliesslich bei meinem HP ProBook 4730s, auf meinen Desktops läuft’s ganz normal durch.
    Ich hab das mit USB-Stick (über MediaCreationTool) gemacht.

    • Wilfried Qu. sagt:

      Es ist schon schlimm! Microsoft gibt kryptische Fehlermeldungen aus und kein Mensch einschl. Mitarbeiter von Microsoft sind nicht in der Lage eine Lösung vorzugeben.
      MS 10 ein Schrott-System!

      • Ron sagt:

        Ich teile Deine Auffassung. Obwohl Windows schon immer eine Lebenszeitvernichtungsmaschine war, habe ich noch nie so viele gravierende Probleme gehabt wie mit Windows 10 – darunter mehrere Festplattencrashs (auch eine SSD) bei Upgrades auf diese Sch*** Funktionsupdates…

  4. Pingback: How to analyze Windows 10 upgrade errors - gHacks Tech News

  5. Werbung

  6. Frank sagt:

    Hallo,
    ich hatte den Fehler auch gerade. Ich setze Diskcryptor ein. Die Platte habe ich entschlüsselt und den Bootloader entfernt, brachte alles kein Erfolg. Erst eine komplette Deinstallation von Diskcryptor, ein Neustart und der darauf folgende Versuch brachte den gewünschten Erfolg.

  7. Ron sagt:

    Hallo Frank,

    auch wenn Du meinen Kommentar vermutlich gar nicht mehr lesen wirst: ein herzliches Dankeschön für Deinen Tipp zu Diskryptor als Fehlerursache! Genau das war auch die Ursache auf meinem Rechner. Und wie auf dem Deinen schlummerte Diskcryptor auf meinem Rechner als ungenutztes Relikt: Weder war die Festplatte durch Diskcryptor verschlüsselt noch waren überhaupt Reste von Diskcryptor auf der EFI-Partition im Bootbereich noch wurde Diskcryptor per Autostart gestartet noch war ein Dienst zu DC aktiv. Es reichte offensichtlich, dass der Treiber irgendwo im Windows Verzeichnis lag.

    Nochmals lieben Dank!!!

    • Günter Born sagt:

      Wenn Diskcryptor einmal installiert war, wird der Filtertreiber in die Treiberkette eingehängt. Auch wenn Diskcryptor nicht aktiv ist, verursacht so etwas die unmöglichsten Fehler, weil der Treiber beim Upgrade unerwartete Rückgabewerte produziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.