Android M wird Android Marshmallow (Android 6.0)

Im Mai hatte Google die neue Android-Version unter dem Codenamen Android M vorgestellt (siehe Google gibt Android M Developer Preview frei). Der genaue Name und die Versionsnummer ist aber erst jetzt bekannt geworden.


Anzeige

Ziel der Entwicklung bei Android M war es ja, Die “Android Core User-Experience” zu verbessern. Tat auch bitter nötig, angesichts der zahlreichen Bugs bei Android 5.x (Lollipop). Nun ist der Name des kommenden Android gelüftet – es wird Android Marshmallow heißen. Google-Mitarbeiter Brandon Jones hat die Nacht folgenden Tweet abgesetzt.

Im Android Developers-Blog wird dann der Name Marshmallow und die Version Android 6.0 auch offiziell genannt. Diese Version wird zum Start (erwartet wird Herbst) nur auf einer limitierten Zahl an Geräten unterstützt. Von Google sind es das Nexus 5, Nexus 6, Nexus 9 und der Nexus Player.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Android abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Android M wird Android Marshmallow (Android 6.0)

  1. Tim sagt:

    …ja wie gut, das ich damit nix mehr zu tun hab und mein Nexus 7 als Untersetzer weiternutzen darf ;)

    Dat is auch gemerkt, liebes Google!

    Mein garantierter Abschied als Tablet Nutzer, bis alle Betriebsystementwickler mal was ändern. Schade, weil die Geräteklasse echt praktisch ist!

    Android, kannst vergessen, Sicherheit und Beständigkeit
    Apple is technisch ok, aber… Apple
    und Microsofts Win10 Größenwahn gehört torpediert! Plötzlich schlimmer wie die erstgenannten zusammen – Datenkrakentechnisch!

    …ich brauch ne Alternative! Kauf ich mir halt erst mal nen Kindle zum lesen…

    • Günter Born sagt:

      Kann ich alles unterschreiben, speziell Google und Nexus (siehe mein Google+-Beitrag von heute morgen) – nur mit dem Kindle tu ich mich schwer – halt Amazon – Datenkrakentechnisch die Kombination aus allem ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.