Surface Pro 4 und iPad Pro im 4.Q. 2015?

Für Ende diesen Jahres gibt es wohl noch zwei spannende Events für Leute, die im Tablet PC-Bereich unterwegs sind und möglicherweise etwas für den Business-Einsatz suchen. Zum Ende des Jahres erwarte ich sowohl von Microsoft als auch von Apple neue Tablet PCs.


Anzeige

Für das vierte Quartal 2015 erwartet ich von Microsoft das Surface Pro 4 mit Windows 10. Und Apple wird mit einem – nennen wir es – iPad Pro mit iOS 9 dagegen anstinken wollen. Die Vermutung gründet auf verschiedenen Informationen, die momentan im Internet aufzutreiben sind.

(Quelle: Microsoft)

  • Surface Pro 4: Über das neue Surface mit Skylake-CPU und Windows 10 hatte ich im Beitrag Microsoft Surface Pro 4 kommt vermutlich im Oktober bereits einen Termin genannt und hier Specs für das Surface Pro 4 geleaked über die Hardware spekuliert. Nun berichtet Tom Warren bei TheVerge, dass Microsoft für Oktober 2015 ein größeres Launch-Event mit dem Surface Pro 4, dem Fitness-Armband Band 2 und neuen Lumia Windows 10 Mobile Smartphones plane.
  • iPad Pro: Im Beitrag Apple-Event am 9. September: Neues iPhone, iPad, TV? hatte ich ausgeführt, dass das iPad Pro mit 12,9 Zoll wohl nicht dabei sein wird, sondern nur ein iPad mini 4. Apple will mit dem iPad Pro gegen das Surface Pro 4 anstinken und wird dessen Vorstellung wohl “später im Jahr” terminieren, wie neowin.net hier unter Berufung auf den KGI Analysten Ming-Chi Kuo und die Digitimes schreibt.

Wird also ein spannendes letztes Quartal 2015, falls das zutrifft. Wie sich das Surface Pro 4 und das iPad Pro in Unternehmen schlägt, da gibt es unterschiedliche Informationen. Unstrittig ist, dass sowohl das Surface Pro 3 als auch das iPad Air in Unternehmen ankommen. Im Beitrag Windows 10 & Surface ‘haben Schlag’ bei Top CIOs finden sich Stimmen von CIOs, die das Surface Pro 3 als besser in die Firmen IT-Infrastruktur integrierbar ansehen.

Andererseits kann Apple immer noch beruhigt auf die Unternehmen und seine iOS-Geräte schauen. In diesem ZDNet-Beitrag wird darauf hingewiesen, dass die iOS-Geräteverkäufe in der “Post PC-Welt” die Verkäufe von Windows-Computern erreichen. Und die iPhones und iPads liegen im Preis da, wo auch PCs mitunter segeln. Zudem gibt es diesen VentureBeat-Beitrag, der den Anteil von iOS-Geräten (trotz Rückgang) in Unternehmen bei 64% sieht. Und wie seht ihr das so?


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter iPad, iPhone, Surface, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.