Windows 10: USB-Stromversorgung beim Abschalten deaktivieren

Windows 10-Nutzer bemerken eventuell ein nerviges Problem: Auch bei heruntergefahrenem Rechner stehen die USB-Buchsen unter Strom. Hier ein Tipp, wie man das ändern kann.


Anzeige

Gerät aus, USB stromlos?

Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass bei ausgeschaltetem Gerät auch die USB-Buchsen keine Spannungsversorgung mehr aufweisen. Hab natürlich die Rechnung ohne das Design der Mainboards gemacht. Durch den Ein-/Austaster der ATX-Platinen stehen diese immer unter Strom. Und die Spannungsversorgung der USB-Buchsen wird per Software u.U. deaktiviert. Hier habe ich einen älteren Chip-Beitrag gefunden, wo es um das Laden von Mobilgeräten am USB-Anschluss des Computers geht. Auch heise.de hat hier einen Beitrag zum Thema publiziert.

In Windows 7 ist es wohl so, dass die USB-Stromversorgung bei den Geräten in den Voreinstellungen deaktiviert wird, sobald das Betriebssystem heruntergefahren war (obwohl dies auch geräteabhängig ist, siehe z.B. diesen Thread). Dieses Verhalten hat sich wohl ab Windows 8 geändert, als Microsoft den Schnellstart eingeführt hat. Jetzt fällt dieses Verhalten einigen Windows 10-Benutzer auf, weil die USB-Buchse am Gerät unter Strom bleibt.

Einfach mal abschalten

Um das Verhalten von Windows 10 nachhaltig zu verändert, sind die Energiesparoptionen anzupassen.

1. Öffnen Sie das Startmenü und wählen Sie den Befehl Einstellungen, um die betreffende App zu öffnen.

2. Tippen Sie im Suchfeld der Einstellungen-App “Energie” ein und wählen Sie den Befehl Einstellungen für Netzbetrieb und Energiesparen.


Werbung

3. Blättern Sie in der Folgeseite nach unten und wählen Sie unter “Verwandte Einstellungen” den Hyperlink Zusätzliche Energieeinstellungen.

4. Im angezeigten Fenster der Systemsteuerung wählen Sie unter Energieoptionen in der linken Spalte den Befehl Auswählen, was beim Drücken von Netzschaltern geschehen soll.

5. In der angezeigten Seite ist der Befehl > Einige Einstellungen sind momentan nicht verfügbar anzuwählen und die Benutzerkontensteuerung zu bestätigen.

6. Dann die Markierung (Häkchen) beim Kontrollkästchen Schnellstart aktivieren (empfohlen) entfernen und auf Änderungen speichern klicken.

Nach dem Ändern dieser Einstellung, sollten sämtliche USB-Schnittstellen nach dem Herunterfahren keinen Strom mehr ausgegeben.

Weitere Hinweise hat MVP-Kollege Olav Engelke in diesem MS-Answers-Forenthread gegeben.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Wiki/FAQ
Miracast mit Windows 10 im (Kurz-)Test (Akoya P2214T als Quelle)
Test: Windows 10 auf dem Medion Akoya P2214T
Windows 10-Upgrade: Fix für Bildschirmtastatur im Tabletmodus
Windows 10-Upgrade: Fix für fehlende Bildschirmrotation bei Tablet PCs


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Tipps, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Responses to Windows 10: USB-Stromversorgung beim Abschalten deaktivieren

  1. hans meier sagt:

    halbe inet durchsucht, bis ich mein problem selber behoben habe: meine eingabe geräte wurden von windows ständig abgeschaltet (um erngiezusparen -.-) diese option lässt sich im geräte manager beheben. dort tastatur und mouse finden in eigenschaften suchen bis du eben “computer schaltet eignabge gerät aus um strom zu sparen” gefunden hast und es deaktivieren kannst. windows 10 ist scheiße

  2. hans hat recht sagt:

    Jau. Hatte das Problem mit meiner externen Festplatte mit eigener Stromversorgung. Ständiges Abschalten und wieder Anschalten des USB-Ports bzw. der Festplatte. Bin fast verrückt geworden und hab die andere Hälfte des Internets durchsucht. Fündig wurde ich unter
    Geräte-Manager>Eingabegeräte (Human Interface Devices)
    Rechtsklick Eigenschaften auf das entsprechende Gerät. Bei mir war es “12C HID-Gerät”. Unter Energieverwaltung Häckchen entfernen: Computer kann das Gerät ausschalten, um Energie zu sparen”.

  3. Werbung

  4. Harry Arrow sagt:

    Gerät aus, USB stromlos?

    Top Beitrag, DANKE > Hat mir sehr geholfen!!!

    Ich teile/wechsle über einen KVM Switch 1 Monitor, 1 Maus & 1 Tastatur zwischen zwei Rechnern und dieser Switch schaltet automatisch auf den jeweils stromführenden USB Port.
    Da diese beiden PCs nicht stromlose USB Schnittstellen hatten, war es also das reine Zufallsprinzip, welcher jeweils den Switch für sich beanspruchte.
    Sprich, ich musste (fast) immer manuell auf den von mir gerade Benötigten umschalten, was die Sache relativ mühsam machte.
    Durch den Beitrag konnte ich beide (im nicht hochgefahrenen Zustand) stromlos machen und bin nun in der Lage, durch das Einschalten/Hochfahren des Einen oder Anderen selbst zu bestimmen, mit welchem PC Monitor, Maus und Tastatur verbunden sind.

    Danke nochmals …

  5. Jens sagt:

    Bei mir funktionierts leider nicht. Schade.

  6. Marco Decker sagt:

    die Funktion “Schnellstart aktivieren/ deaktivieren” gibt es bei mir gar nicht :(

  7. Harry sagt:

    Gerät aus, USB stromlos?

    bei mir hat es geklappt. Top Beitrag!

    Vielen Dank!

  8. Werbung

  9. Nicknamedude sagt:

    Bei mir hat es zwar geklappt aber wenn ich denn pc gestartet habe dann haben meine monitore kein aanschluss mehr erkannt!

  10. SINO sagt:

    Ist ja auch alles voelliger Quatsch. USB Anschluss wechseln, einer ist nach dem Abschalten stromlos, die anderen sind zum Aufladen externer Geraete oder um diese Nutzen zu koennen unter Strom. Welcher muesst ihr ausprobieren.

  11. Pierre sagt:

    Nach jedem Windows Update wird dieser Blödsinn (Schnellstart unter Energieoptionen, entgegen dem User von Microsoft wieder aktiviert.

    Ich bin absolut sauer!

    Man muss nach dieser vrsteckten Option erstmal im Internet suchen, sonst findet man diese einstellung und dem verbunden Problem das alles was per USB angschlossen ist auf einmal Tag und Nacht lechtet weil fast jedes Gerät das per USB angeschlossen hat auch eine LED hat.

    Das schlimme ist nurnoch, das es wie gesagt nach jedem Build Update vom Microsoft wieder aktiviert wird ohne den User danach zu fragen, zumal ich es ja schon deaktiviert hatte!

    unglaublich sowas!

  12. Max S. sagt:

    Vielen Dank für den Beitrag. Bei mir Bestand das Problem, dass alle USB 3 Anschlüsse nach dem Herunterfahren weiterhin mit Strom versorgt wurden (die USB 2 Anschlüsse seltsamerweise nicht). Außerdem kam dazu, dass die USB 3 Anschlüsse nach dem Hochfahren des Computers plötzlich deaktiviert waren. Sie aktivierten sich wieder bei darauffolgenden Hochfahren, wenn man Maus, Tastatur, USB-Stick und externe Festplatte vor dem Herunterfahren, an die USB 2 Ports anschloss. Kurz gesagt: Ich musste eigentlich fast komplett auf die USB 3 Anschlüsse verzichten, bis ich diesen Beitrag lass. Ich hoffe allen anderen wird hier ebenso geholfen wie mir.
    Mit freundlichen Grüßen
    Max S.

  13. Hendrik F sagt:

    Bitte um dringende Hilfe !!
    Mein Rechner fährt nach dieser Einstellung nicht mehr hoch und die Ports haben anscheinend auch noch saft…
    bei mir hat es ein komplettes Fallout ausgelöst :(
    Nur weil man strom sparen wollte ?

    • Günter Born sagt:

      Windows 10-Start drei Mal abbrechen – dann sollte die automatische Reparatur starten. Gegebenenfalls bis zu Windows PE durchhangeln und schauen, ob die Systemwiederherstellung ein Zurückgehen auf den vorherigen Zustand ermöglicht. Andernfalls im abgesicherten Modus booten udn schauen, ob sich die Änderungen rückgängig machen lassen.

      Wenn Windows 10 bei abgeschaltetem Schnellstart nicht mehr bootet, ist da aber was oberfaul und hat nur indirekt mit der Aktion zu tun. Wenn die Maschine überhaupt nicht mehr startet, würde ich ins BIOS gehen und dort die Default-Werte aktivieren lassen.

Schreibe einen Kommentar zu Hans Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.