Google Chrome: Absturz mit 16 Zeichen …

Setzt ihr den Google Chrome-Browser ein? Ich habe hier eigentlich immer eine portable Version laufen. Doof ist aber, dass ein Bug dazu führt, dass sich der Browser mit nur 16 Zeichen ins Digitale Koma schicken lässt.


Anzeige

VentureBeat hat hier die betreffende Info von Andris Atteka ausgegraben, der das Ganze hier in seinem Blog dokumentiert. Es reicht, dem Browser einen String der Art

http://a/%%30%30

in der URL zu übergeben und die Webseite aufzurufen. Dann streckt der Browser seine Flügel und zeigt das hier an.

Chrome01-crash

Gute Nachricht am Rand: Mehr als ein Absturz passiert nicht. Startet man den Browser neu, funktioniert dieser wieder. Es scheint auch, dass sich das Ganze nicht als Sicherheitslücke missbrauchen lässt. Solche Strings, die Produkte ins digitale Koma schicken, hat es in der Vergangenheit ja immer wieder gegeben (z.B. Skype, iOS- oder Android-Apps etc.).


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Google Chrome abgelegt und mit Bug, Google Chrome verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Google Chrome: Absturz mit 16 Zeichen …

  1. Tim sagt:

    Wer probiert sowas aus? Oder wie kommt man auf sowas? :D

  2. Max Mustermann sagt:

    Kleiner Tippfehler in der Überschrift…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.