Hacker-News zum Wochenende – nix ist sicher

Mal wieder ein paar Nachrichten aus dem Bereich der Sicherheit. Fernbedienungen von PKWs lassen sich aushebeln, Tachos manipulieren und Hacker stehlen 15 Millionen T-Mobile Kundendaten.


Anzeige

T-Mobile-Kunde? Gut, dass ihr nicht in den USA lebt …

Denn in den USA ist T-Mobile wohl Opfer einer Cyber-Attacke geworden. Die haben bei T-Mobile USA die Hosen runter lassen müssen und eingestanden, dass Cyber-Gangster von Anfang September 2013 bis Mitte vergangenen Monats bei denen ein- und ausspaziert sind und 15 Millionen T-Mobile Kundendaten abgegriffen haben. Die verschlüsselten Datensätze seien wohl möglicherweise geknackt – aber man versichert, dass keine Bankkonten- und Kreditkartendaten erbeutet wurden. (via)

Chip-Karten für PKW: Verschlüsselung aushebelbar

Schon nachgeschaut, ob euer Auto noch auf dem Parkplatz steht? Nach dem VW Diesel-Skandal rollt das nächste Problem auf die PKW-Hersteller zu. Alles muss ja möglichst luxuriös sein – der Schlüssel ist kein Schlüssel mehr, sondern eine Chip-Karte, mit dem das Auto aufgeschlossen wird. Die Chip-Karten und die Kommunikation sollen ultrasicher sein – läuft die Kommunikation doch über ein geheimes Einmal-Passwort. Doof nur, dass diese Verschlüsselung wohl knackbar ist, wie man hier nachlesen kann.

(Quelle: Daily Mail)

Die britische Daily Mail berichtet hier, dass Hacker eine Sicherheitslücke gefunden haben, mit dem sich die PKWs aller renommierten Marken aufschließen lassen (siehe obiges Video und folgende Tabelle).

The list of cars affects includes several luxury brands. Researchers experimented on, or exploited, the cars written above in bold
(Quelle: Daily Mail – The list of cars affects includes several luxury brands. Researchers experimented on, or exploited, the cars written above in bold)

Besonders pikant: Die Sicherheitslücke ist länger bekannt, VW hat wohl zwei Jahre lang juristisch versucht, deren Veröffentlichung zu unterbinden. In diesem Sinne: Schönes Wochende.

… und Tachos sind manipulierbar

Seit dem Volkswagen-Skandal kommt die KFZ-Industrie nicht mehr aus den Schlagzeilen. Ein bei Insidern längst bekanntes Phänomen ist das Thema Tacho-Manipulation. Jahrelang hat die Industrie augenzwinkernd dem Ganzen zugesehen. Jetzt schlägt der Bundesverbands freier Kfz-Händler, BVfK, Alarm. In diesem Artikel wird erneut auf das Problem und die Schummelei hingewiesen.


Anzeige

Als Kunde bist Du immer und überall gearscht. Denn eines ist sicher: Nix ist mehr sicher …


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Hacker-News zum Wochenende – nix ist sicher


  1. Anzeige
  2. Sam sagt:

    Laut Heise wurde nicht T-Mobile gehackt, sondern Experian. Geklaut wurden allerdings Daten von T-Mobile-Kunden:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Grosses-Datenleck-bei-Bonitaetsdaten-Server-trifft-T-Mobile-USA-2836241.html

  3. Segelboot sagt:

    “Als Kunde bist Du immer und überall gearscht. Denn eines ist sicher: Nix ist mehr sicher …”

    Genau das ist der Eindruck, den die Massenmedien erwecken wollen. Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

Schreibe einen Kommentar zu Sam Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.