Microsoft Surface Pro 4 und Surface Book – Teil 2

Und dann gab es da noch das Surface Book – Microsofts erster Notebook, welches sich auch als Tablet verwenden lässt. Beeindruckend, was die da präsentiert haben.


Anzeige

Dünne, wie ein Ultrabook mit interessantem Gelenk, um Tastatur und Display zu verbinden.

Richtig schnuckelig …

Und hier ein Eindruck von den Größenverhältnissen …


Anzeige

13,5 Zoll PixelSense Bildschirm mit 6 Millionen Pixel und 267 PPI Auflösung.

Angaben zur Tastatureinheit …

Und bei der Akku-Laufzeit hat man, dank 6. Generation Intel i7 iCore-CPU auch zugelegt.

In Anleihe zu Speedy Gonzales …

Will noch einer den MacBook Pro?

Ab morgen in den USA vorbestellbar, kostet bloß ab 1.499 US $ und wird am 26. Oktober 2015 ausgeliefert.

Und hier noch ein YouTube-Video zum Surface Book

(Quelle: Microsoft/YouTube)

Mal schauen, wann ich mehr technische Details bekomme, die Presseabteilung ist noch nicht so fix. Einen Blog-Post von Terry Myerson gibt es hier. Und was haltet ihr von den beiden Geräten Surface Pro 4 und Surface Book?

Ähnliche Artikel:
Was bringt Microsoft nächsten Dienstag (6.10.2015)?
Windows 10: Über 110 Millionen Installationen
Project X-Ray: Realtime Gaming auf Hololens

Neuauflage Microsoft Band 2.0
Microsoft Surface Pro 4 und Surface Book – Teil 1
Microsoft Surface Pro 4 und Surface Book – Teil 2
Lumia 950 und Lumia 950 XL vorgestellt


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Notebook, Surface abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Microsoft Surface Pro 4 und Surface Book – Teil 2


  1. Anzeige
  2. Phil sagt:

    Ich finde es sehr schick und technisch interessant. Persönlich wäre es mit aber leider zu teuer.

  3. Segelboot sagt:

    Ich kann mich Phil nur anschließen. Das Surface Book sieht richtig schick aus, etwas spacig und ein gutes Konzept. Aber leider zu teuer für meinen Geldbeutel. Fehlt nur noch ein All-in-One-PC aus dem Hause Microsoft.

  4. Anzeige

  5. Charles sagt:

    Ich hoffe,das war nur der Anfang und Microsoft beginnt nun langsam,auch andere Notebooks zu entwickeln,die eher für unsere Geldbeutel gemacht sind.

  6. Johnny Thunder sagt:

    Wirklich sehr schick und auch verlockend. Dann der Blick auf die Preise und die Umrechnung 799$ = 999€. Damit dürfte das High-End Surface Book wohl locker die 3.000€ sprengen. Wird wohl ein feuchter Traum bleiben.

  7. Sam sagt:

    Ich find beides super und überlege, welches davon ich nun “unbedingt brauche” :)
    Sprich welches mein Surface Pro 3 ersetzen wird…

  8. Rowan Gonzalez sagt:

    Surface Book scheint groß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.