Google fixt Stagefright 2.0-Lücke in Android

Im Blogbeitrag Stagefright 2.0: 1 Milliarde Android-Geräte unsicher … hatte ich Anfang Oktober auf eine neue Sicherheitslücke unter Android hingewiesen. Google hat für seine Nexus-Geräte nun einen Fix veröffentlicht.


Anzeige

heise.de weist in diesem Artikel auf den Fix hin. Im Nexus Security Bulletin (October 2015) beschreibt Google, dass die Stagefright 2.0-Sicherheitslücke durch neue Nexus-Firmware ab Build LMY48T (oder höher) bei seinen Nexus-Geräten behoben sei. Beim Schreiben dieses Blog-Beitrags (gestern) standen auf meinen Nexus-Geräten aber noch keine OTA-Updates mit Fixes bereit. Die OTA-Updates werden wohl wieder in Wellen ausgeliefert (siehe Android OTA-Update-Prozess enträtselt …).

Wer es eilig hat: Auf der dieser Google-Seite finden sich die Factory Images für die aktuell unterstützten Nexus-Geräte. Wie das heruntergeladene Factory Image installiert wird, habe ich im Artikel Android 5.0 auf dem Nexus 7 (2013) installieren beschrieben (und ist auf der Google-Entwicklerseite auch skizziert).

Besitzer anderer Android-Geräte sind darauf angewiesen, dass deren Hersteller oder der Mobilfunkprovider Updates herausgibt. Andernfalls kann man ggf. auf CyanogenMod-ROMs hoffen, denn die Entwickler wollen mit den gestrigen Builds die Lücke geschlossen haben.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Android, Sicherheit abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.