Display-Flickern beim Microsoft Surface Book

Microsoft Surface Book ist in Deutschland noch nicht erhältlich, wird in den USA aber an Vorbesteller ausgeliefert. Erste Besitzer berichten jetzt über flackernde Displays.


Anzeige

Ein Besitzer eines Surface Book hat ein kleines Video erstellt und dieses bei Vine eingestellt.


(Quelle: Vine)

Die Lösung für dieses Problem ist aber, laut microsoft-news.com, sehr einfach. Man öffnet eine administrative Eingabeaufforderung (z.B. Windows+X drücken und den Befehl auswählen). Dann den Befehl:

dism.exe /Online /Disable-Feature:Microsoft-Hyper-V

eingeben. Damit wird die Hyper-V-Virtualisierung in Windows 10 Pro deaktiviert und das Flackern soll verschwinden. Schaut so aus, als ob Microsoft da patchen müsste – von daher können deutsche Nutzer glücklich sein, dass das Teil erst im November kommt.

Ähnliche Artikel:
Microsoft Surface Pro 4 und Surface Book – Teil 1
Microsoft Surface Pro 4 und Surface Book – Teil 2
Saumäßige Reparierbarkeit beim Microsoft Surface Pro 4
Firmware-Update für Surface Pro 4 und Surface Book
Display-Flickern beim Microsoft Surface Book


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Notebook abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Display-Flickern beim Microsoft Surface Book


  1. Anzeige
  2. schae sagt:

    Schöne Aussichten. Da warte ich sicher noch ein wenig länger, bis ich mich entscheide, ob ich ein Microsoft Surface Book kaufen werde.

  3. Pingback: Anonymous

  4. Anzeige

  5. Thomas Bauer sagt:

    Tja, solche Dinge passieren wenn zu Schlampereien auch noch Pech und Unglück dazu kommen. Irgendwie klappt so einiges nicht bei MS. Warten wir mal den November ab. Da kommt ja noch so einiges an allen Fronten. Mal sehen wie das so verläuft.

    • Günter Born sagt:

      Na ja, ich hab mich Montag mal locker gemacht, nix gebloggt und die letzte Herbstsonne im Rheingau verbracht. Auch darüber kann man bloggen. Ingos Ratschlag, über Schach spielen (kann ich nicht) und Reisen zu schreiben, wirkt schon ;-).

      Und macht eindeutig mehr Spass – zumal ich massig Fotomaterial auf meiner Festplatte habe und das mal längst verbloggen wollte.

  6. Thomas Bauer sagt:

    Das war auch die richtige Entscheidung. Es ist immer sinnvoller Freizeit mit der Familie zu verbringen und die Natur zu genießen. Zumindest wenn man dazu die Möglichkeiten hat. Ich maule schon gerne über MS obwohl ich seit 1989 und MSDOS 3.1 ein großer Fan von Microsoft bin und bleiben werde. Früher war MS ein starrer Riese, kaum Bewegungsfähig. Heute in der Zeit des Wandels muss sich MS bewegen und das fällt diesen Riesen eben sichtlich schwer. Dieser Riese ist so unbeweglich das er Neuerungen sichtlich verschläft und dann hektisch versucht alles nachzuholen. Da passieren dann die Fehler. Ich erinnere mich gerne an Steve Ballmer der sich über das iPhone lustig machte. An diesem Tag hielt er die Zukunft in seinen Händen und merkte es nicht. Heute ist iOS ausgereift bei Version 9 und Android bei Version 6. Beide mit einen dicken Appstore und im Grunde unangreifbar. Es wird MS Milliarden und einen verdammt langen Atem kosten das auszubügeln. Das wird aber nur gehen wenn es auch die Aktionäre mitmachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.