Windows 10 und die hohe Bildschirmauflösung

Die korrekte Skalierung des Bildschirms unter Windows ist ein seit langem schwelendes Thema. Microsoft will da bei Windows 10 wohl mal wieder was verbessern.


Anzeige

Ich hatte mich bei den letzten Windows 10-Builds schon gewundert, dass Paint Shop Pro bei hoher Bildschirmauflösung den Screenshot nicht korrekt erstellt (der untere Teil ist abgeschnitten). Ich wollte mit schon Lösungen wie SnapIt zulegen. Zufällig lese ich bei MVP-Kollegen Martin, dass es da ebenfalls Probleme geben soll. Martin schreibt im Artikel Windows 10: Weitere DPI Optimierungen in Arbeit, dass da “hardverdrahtete” Programmlösungen scheitern.

Finde ich witzig, denn diese Lösungen gibt es auch bei Microsoft. Denn genau so interpretiere ich den Artikel New Skype desktop update brings high DPI support zu Skype. Jedenfalls hat Brandon LeBlanc bei Twitter eine Verbesserung angekündigt.

Mal sehen, spätestens 2020 gehe ich in Rente – ob das Problem bis dahin final gefixt ist. Ihr wisst ja, Windows 10 ist “a windows as a service” – und gelegentlich ist der Service schlecht oder es gibt mal wieder eine Verschlimmbesserung mit einer neuen Version, die uns mal wieder das “beste Windows aller Zeiten” verspricht …

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Wiki/FAQ
Windows 10: Keine Startmenü- und App-Synchronisation
Win 8.1-Neuerung: DPI-Einstellung wirkt auf CHM-Dateien
Windows 10: DPI-Fix Tool für “verschwommene Texte”


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Windows 10 und die hohe Bildschirmauflösung

  1. Pingback: Windows 10 Updates und Buildupdates - Seite 110

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.