Angler und Nuclear Exploit Kits nutzen Flash-Lücke aus

SicherheitMal wieder Sicherheitsprobleme bei Adobe Flash. Die Exploti Kits Angler und Nuclear enthalten Zero-Day Exploits aus, um Flash-Sicherheitslücken auszunutzen.


Anzeige

In einem Blog-Beitrag vom 4. November 2015 weist Trend Micro auf die neue Bedrohung hin. Sicherheitsforscher von Trend Micros haben zwei Sicherheitslücken identifiziert, die durch die genannten Exploit Kits ins Visier genommen werden. Eine dieser Sicherheitslücken ist Pawn Storm Flash Zero-Day (Mitte Oktober 2015 bereits berichtet und von Adobe zwischenzeitlich gepatcht – siehe Adobe gibt Flash-Sonderupdate frei). Die zweite Flash-Schwachstelle findet sich in verschiedenen Versionen des Player bis 18.0.0.232.


(Quelle: Trend Micro)

Diese beiden Sicherheitslücken werden von den Exploit Kits Angler und Nuclear seit dem 28. Oktober 2015 ins Visier genommen. Neben aktuellen Flash Player-Versionen verspricht Trend Micro die Anwender vor dieser Bedrohung zu schützen. Bei Interesse könnt ihr die Details hier nachlesen.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit Adobe Flash, Sicherheit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Angler und Nuclear Exploit Kits nutzen Flash-Lücke aus


  1. Anzeige
  2. Pingback: Sicherheitstipp: Adobe Flash aktualisieren | Günnis Seniorentreff 50+

  3. Nobody sagt:

    Das ist die perfekte Tarnung
    Sie sitzen da so ruhig und entspannt am Ufer und halten ihre Ruten in`s Wasser. Man könnte glauben, die können keinem was zu Leide tun. Aber weit gefehlt. In ihren Köpfen brüten die schlimmen Finger üble Sachen aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.