Windows 3.1-Absturz legte französischen Airport lahm

Kleiner Infosplitter aus der Vergangenheit zum Sonntag: Laut einem Bericht der Site digitaltrends.com, hat ein Windows 3.1-Absturz wohl den Betrieb eines französischen Flughafens weitgehend still gelegt. Verantwortlich war wohl eine Software DECOR, die von der Flugsicherung zur Weitergabe von Wetterinformationen an Piloten verwendet wurde. Da der Ausfall an einem nebeligen Tag stattfand, mussten alle Flüge während des Ausfalls ausgesetzt werden. Ist aber wohl erst jetzt öffentlich geworden.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Responses to Windows 3.1-Absturz legte französischen Airport lahm

  1. woodpeaker sagt:

    Und wahrscheinlich wird die Transponderauswertung über Win98 abgewickelt.
    Geht doch! Wer braucht da Win 10. :-)

  2. Millenia Magiera sagt:

    Wie jetzt?
    Windows 3.1 so ganz ohne NT???
    Dieses Windows? Das antike Windows?
    Das ist aber nur eine grafische Oberfläche. Wenn da was läuft, dann auf DOS.

  3. Werbung

  4. Herr Ingo W sagt:

    Ja die ewig gestrigen werden nicht alle, nicht nur in Frankreich!
    Was da wohl in Deutschland noch so alles läuft?
    Naja wollen mahl hoffen das solche “Gurken” nicht mit dem Internet verbunden sind!!
    “Sicherheit wird an Flughäfen ja GROSS geschrieben!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.