Installationstipps zu Windows 10 Version 1511

So mancher Anwender hat ja mit dem November-Update von Windows 10 massive Probleme. Und es gibt einige Artikel hier im Blog, die sich mit “Ungereimtheiten” befassen. Man kann aber ein paar Reparaturmaßnahmen ausführen, um eventuellen Probleme zu beheben.


Anzeige

Blog-Leser Thomas B. hat mir per Mail ein paar Infos zukommen lassen, die er zur Kur von Windows 10 Version 1511 durchgeführt hat. Diese veröffentliche ich hier im Blog, denn die Maßnahmen könnten dem einen oder anderen Nutzer weiterhelfen. Die Einfügungen in […] stammen von mir. An dieser Stelle mein Dank an Thomas für die imho hilfreichen Informationen.


Ich wollte Dir mal etwas Feedback zu meinen Windows 10 th2-1511 Upgrade geben. Bei mir läuft das mittlerweile hervorragend.

Nach dem Upgrade sollte man auf jeden Fall zuerst mal den Komponentenstore und dann die Dateien [in einer administrativen Eingabeaufforderung mit folgenden Befehlen] überprüfen [siehe Windows 8: Komponentenstore reparieren].

DISM /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth
sfc /scannow

Den Parameter ScanHealth kann man sich eigentlich sparen, da RestoreHealth auch nur bei Bedarf repariert. 

Neben einigen defekten Dateien waren Fehler im Komponentenstore. Sollte es hier zu Meldungen kommen, dass der Komponentenstore nicht repariert werden kann oder online fehlerhafte Dateien vorliegen, wird auch sfc versagen und man muss sich eine Install.wim aus der aktuellen Windows Win10_1511_German_x64.iso-Datei extrahieren [siehe Wíndows 10 Version 1511 (November-Update) ISO-Downloads]. Den DISM Befehl [muss man] dann wie folgt anpassen:

DISM /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth /source:WIM:I:\Windows10\Install.wim:1 /LimitAccess


Anzeige

[Es handelt sich um einen Befehl, der hier auf zwei Zeilen aufgeteilt wurde. Die WIM-Datei liegt auf Laufwerk I: im genannten Ordner.] Danach geht auch der SFC Befehl.

Das defekte WINKEY+X Menü [in der Windows 10-Installation] habe ich einfach dadurch repariert, das ich inkompatible Shell Erweiterungen im Kontextmenü deaktiviert habe [siehe Windows Explorer oder die Shell macht Probleme]. Hier muss man halt notfalls etwas experimentieren. Mit CCleaner kann man das aber ganz einfach per Rechtsklick machen. Bei mir waren es die Erweiterungen vom J.River Media Center 20. Die neue Version 21 macht keine Probleme. Zumindest wenn man diese nach dem Windows Upgrade installiert.

Weiter empfehle ich Windows danach einige Zeit zu geben. Intern passieren noch viele Dinge. Apps werden aus den Store geladen und wohl einige Aufgaben noch ausgeführt. Nachdem Ruhe im System eingekehrt ist,habe ich einmal manuell die automatische Wartung ausgeführt. Die läuft dann wirklich schon mal eine Stunde, oder länger. Mein System ist jetzt nahezu fehlerfrei in der Ereignisanzeige.

Nebenher: Die neuen NVIDIA Treiber installieren sich jetzt ohne Neustart in einen Schritt damit Windows im Hintergrund beim Neustart nicht heimlich seine Treiber wieder installieren kann.

Ich wollte ihnen nur meine Erfahrungen mitteilen, vielleicht können sie für sich den einen oder anderen Nutzen daraus ziehen.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Version 1511 wird als November-Update ausgerollt
Wíndows 10 Version 1511 (November-Update) ISO-Downloads
Windows 10 (V1511) November-Update & Troubleshooting FAQ
Windows 10 Version 1511 – Bugs im besten Windows aller Zeiten …
Windows 10 November-Update (V1511): weitere Probleme – II
Windows 10: Build 10568 nötigt Nutzern Built-in-Apps auf
Windows 10: Zwangswerbung im Startmenü ist keine Werbung!


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Installationstipps zu Windows 10 Version 1511


  1. Anzeige
  2. Harry Bo sagt:

    Die Befehle
    DISM /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth
    sfc /scannow
    verursachen zwei Fehlermeldungen:
    zum 1. Befehl:
    Fehler: 0x800f081f
    Die Quelldateien wurden nicht gefunden.
    Geben Sie mit der Option “Quelle” den Ort der Dateien an, die zum Wiederherstellen des Features erforderlich sind.
    zum 2. Befehl:
    Cannot repair member file [l:10]”opencl.dll” of microsoft-windows-RemoteFX-clientVM-RemoteFXWDDMDriver-WOW64-C, version 10.0.10586.0, arch Host= amd64 Guest= x86, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35} in the store, hash mismatch
    Kann mir da jemand helfen. Am zweiten PC ging alles glatt durch.
    MfG
    Harry Bo

  3. Thomas Bauer sagt:

    Genau dieses Fehlerbild hatte ich auch. Die Lösung mit der install.wim steht oben. Brauchst du weitere Hilfe? Du musst halt die Pfade für dich anpaßen. Ich hatte meine Install.wim nach I:\Windows10 kopiert.

    • Harry Bo sagt:

      Hallo Thomas Bauer – zumindest kann ich einen Teilerfolg vermelden:
      Die Befehle
      DISM /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth
      sfc /scannow
      verursachen nur noch eine Fehlermeldung:
      zum 1. Befehl:
      Fehler: 0x800f081f ist beseitigt, weil ich den String angepasst habe:
      man] dann wie folgt anpassen:

      DISM /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth /source:WIM:G:\sources\Install.wim:1 /LimitAccess

      Die Quelldateien wurde dann gefunden.

      zum 2. Befehl: Dieser Fehler trat wieder auf!

      Cannot repair member file [l:10]“opencl.dll“ of microsoft-windows-RemoteFX-clientVM-RemoteFXWDDMDriver-WOW64-C, version 10.0.10586.0, arch Host= amd64 Guest= x86, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35} in the store, hash mismatch

      Kann mir da noch ein anderer Tipp helfen. Am zweiten PC ging alles glatt durch.
      MfG
      Harry Bo

  4. Anzeige

  5. Gisela sagt:

    @Thomas B. : Danke für ihre Mühe. Werde am Wochenende, wenn mein Sohn da ist, meinen PC damit prüfen. Seit Threshold 2 funktioniert Touchpad und Maus nach dem pc starten nicht richtig, nach einiger Zeit ist alles normal. Nach den aktuellsten Treibern habe ich schon geschaut und auch deinstalliert und wieder installiert. Mal sehen was dabei rauskommt….

    • Thomas Bauer sagt:

      Werfen Sie doch mal einen Blick in den Gerätemanager wie viele Eingabegeräte da angezeigt werden? Dazu unter Ansicht (oben im Menü zu finden) die ausgeblendeten Geräte einblenden lassen. Möglicherweise stehen dort ihre Geräte mehrfach.

      • Gisela sagt:

        Hallo Herr Bauer,
        im Gerätemanager, unter Mäuse und Zeigegeräte steht der ELAN-Treiber und 2 mal die gleiche Maus (HID-konforme Maus), nach meiner Überprüfung ist das die momentane angeschlossene USB-Mouse.
        Unter Ansicht/Eingabegeräte ist die Maus meiner Vermutung nach 3 mal aufgelistet: 3 x HID konformes Benutzersteuergerät, 3 x HID konformes, v. Herst. def. Gerät, 3 x USB Eingabegerät.
        Entstehen dadurch die Probleme? Danke schon mal für Ihre Antwort.

        • Thomas Bauer sagt:

          Jedesmal wenn sie die Maus an einen anderen USB Port anstöpseln wird ein neuer Eintrag angelegt. Das sollte aber eigentlich nicht stören. Ich dachte, möglicherweise werden bei Ihnen noch alte Eingabegeräte aufgelistet. Was verwenden sie denn für eine Maus? Ich habe bei mir festgestellt das der Windows 10 ELAN Treiber Probleme macht. Es fehlen wichtige Funktionen wie Scrollen usw… Ich habe diesen deinstalliert und den originalen für mein Notebook von Acer für Windows 8.1 installiert, der funktioniert bei mit tadellos. Danach will Windows 10 natürlich wieder seinen ELAN Treiber installieren. Das unterbinden sie indem sie dieser Anleitung von Günter folgen:
          https://www.borncity.com/blog/2015/11/19/windows-10-tipp-updates-blocken/

          • Gisela sagt:

            Es ist eine Microsoft Funkmaus (Scrollrad, 4Wege), für mein neues Acer aspire R3-131T (Intel Pentium N 3700, 4 gb Ram, 500 gb Festpl., Win. 10 war schon drauf, bis auf Threshold 2. Da das Gerät neu ist und ich hierfür keine eigene Maus hatte, habe ich mir in der Familie die gerade unbenutzten Mäuse geliehen, zu der obigen Maus auch noch die Microsoft Bluetooth Maus meiner Tochter, diese ist aber schon deinstalliert. Die Mäuse nehme ich an, sind alle Win 10 kompatibel und dürften mit dem ELAN Treiber eigentlich funktionieren, oder sind sie anderer Meinung?

          • Gisela sagt:

            Mein Touchpad-Problem nach Threshold 2 ist nun gelöst.
            Seit dem gestrigen Update KB 3120677 funktioniert es einwandfrei.
            Manchmal ist abwarten (wenn man eh schon viel versucht hat) genau die richtige Methode!

  6. Millenia M. sagt:

    Mein Senf zu sauberen Installation :)

    An alle w10-EIN-und-UM-steiger !!!
    Egal wie neu das Mainboard ist, was ihr gestern gekauft habt – das (UEFI-)BIOS muss !!! aktualisiert werden und zwar VOR der Installation von w10.
    Diese kleine Datei wird heruntergeladen und auf einem USB-Stick gespeichert, denn am Anfang kann Internetprobleme mit dem Board geben.
    Nach der Installation von w10 ist es wichtig, die Boardtreiber auch zu installieren, zumindest den LAN-Treiber.
    Jetzt kann sich w10 so richtig austoben.
    Überraschenderweise holt sich w10 die Treiber beim Hersteller der Komponente und nicht in eigenem Lager.

    Ich habe 1511 installiert und KEINE Probleme mit dem orig. Key von w7 gehabt. Ich vermute, dass in dem System selbst eine Hash-Routine versteckt ist, da zum aktivieren Internetzugang nötig ist und der war noch nicht da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.