Windows 10 V 1511: Wenn der Download verzögert kommt und weitere Infos

Am 12. November 2015 hat Microsoft ja das “November-Update” freigegeben, welches Windows 10 RTM (Build 10240) auf Windows 10 Version 1511 (Build 10586) hebt. Aber manche Anwender warten noch auf das Update. Hier ein paar Informationen warum – und was es sonst noch an “Merkwürdigkeiten” zu wissen gibt.


Anzeige

Warum kommt das Update auf Version 1511 nicht?

Die allgemeine Erklärung ist, dass Microsoft dieses Update “in Wellen” ausrollt. Aber es geht noch etwas genauer – ich habe zwei Quellen aufgetan, die weitere Details lüften.

Windows 10 November update: FAQ (Microsoft)
Windows 10 gets its first big update

Speziell die letztgenannte Quelle ist ganz nett, hat sich der Autor Tracey Capen doch die Mühe gemacht, die Punkte herauszuziehen.

  • Das Ausrollen des Updates auf Version 1511 wird (gemäß Microsoft FAQ) verzögert, falls das Upgrade von Windows 7/Windows 8.1 auf Windows 10 weniger als 31 Tage her ist.

  • Wer in der Einstellungen-App auf Update und Sicherheit und danach auf Windows Update und dann auf Erweiterte Optionen geht, kann dort die Installationsart für Updates einstellen. Wird dort “Zur Planung eines Neustarts benachrichtigen” eingestellt, kann es ebenfalls zu Verzögerungen bei der Umstellung auf Windows 10 Version 1511 kommen.

  • Zudem können Unternehmen das Einspielen von Upgrade ab Windows 10 Pro über ein Kontrollkästchen zurückstellen (siehe obiger Screenshot). Zum letztgenannten Punkt bleibt zu ergänzen, dass Sicherheits-Updates immer zeitnah ausgerollt werden. Gemäß der Windows 10 Hilfeseite wird bei zurückgestellten Upgrades verhindert, dass man frühzeitig Zugriff auf neue Features bekommt. Das Upgrade kann um mehrere Monate verzögert werden.

Die letztgenannte Option ist aber für Windows 10 Home nicht verfügbar.

Was es noch zu wissen gibt …

Wurde Windows 10 Version 1511 installiert, gibt es weitere Fakts (oder Merkwürdigkeiten) zu wissen, die in oben verlinktem Beitrag zu finden sind (ich habe das Ganze eingedeutscht).

  • Updates, die vor dem Upgrade auf Version 1511 installiert wurden, tauchen nicht mehr im Update-Verlauf auf, lassen sich also auch nicht mehr deinstallieren.
  • Deinstalliert man das Update auf Version 1511, wird dieses nicht mehr per Windows Update neu angeboten.

    Bisher konnte man sich das Installationsabbild direkt von Microsoft herunterladen. Im gestrigen Beitrag Windows 10: keine Version 1511 per Media Creation Tool mehr habe ich darauf hingewiesen, dass das nun nicht mehr geht.


Anzeige

Die Deinstallation des November-Update ist etwas tricky, denn das Upgrade taucht nicht in der Liste der installierten Updates auf. Man kann aber über Einstellungen zu Update und Sicherheit und danach zu Wiederherstellen gehen. Dort lässt sich in der Gruppe “Zu früherem Build zurückkehren” auf Los geht’s zu klicken.

Im Artikel Windows 10 gets its first big update schreibt man, dass Windows 10 Build 10240 (RTM) beim Upgrade von Windows 7 oder Windows 8.1 auf Windows 10 für 31 Tage eine Rollback-Option anbietet. So kann man bei Problemen auf die vorherige Windows-Version zurück gehen. Wird Windows 10 Version 1511 als Upgrade über Windows 7/8.1 installiert, soll die Rollback-Option gesperrt werden (konnte ich aber nicht verifizieren). 

Ist die Infrarot-Unterstützung mit Version 1511 zurück?

Und es gibt noch eine Merkwürdigkeit, die ich mangels Zeit und Hardware nicht verifizieren kann. Im Artikel Windows 10-Upgrade: Infrarot-Empfänger funktionieren nicht – (IrDA-Stack fehlt) hatte ich berichtet, dass Microsoft die Infrarot-Unterstützung in Windows 10 Build 240 rausgenommen hat. Es gibt einen korrespondierenden englischsprachigen Blog-Beitrag von mir Windows 10: Infrared IrDA-Stack is removed. Dort habe ich einen Nutzerkommentar erhalten, dass die Infrarot-Geräte in der Version 1511 wieder (wie erwartet) im Geräte-Manager angezeigt werden. Ob auch die IrDA-Stack wieder unterstützt wird, ist aber unklar.

Ich hoffe, dass mit dem Artikel jetzt sämtliche Klarheiten beseitigt sind. Sachdienliche Hinweise, Verbesserungen, Ergänzungen und so weiter werden im Kommentarbereich angenommen.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Wiki/FAQ
Windows 10: Upgrade-Matrix und Hardwareanforderungen
Windows 10: 8 Monate Zeit zur Update-Installation in Firmen
Windows 10: Zurück auf Windows 7 SP1 oder Windows 8.1 (Rollback)

Windows 10 Version 1511 wird als November-Update ausgerollt
Wíndows 10 Version 1511 (November-Update) ISO-Downloads
Windows 10: keine Version 1511 per Media Creation Tool mehr 
Windows 10 (V1511) November-Update & Troubleshooting FAQ
Windows 10 Version 1511 – Bugs im besten Windows aller Zeiten …
Windows 10 November-Update (V1511): weitere Probleme – II
Windows 10: Build 10568 nötigt Nutzern Built-in-Apps auf
Windows 10: Zwangswerbung im Startmenü ist keine Werbung!


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Windows 10 V 1511: Wenn der Download verzögert kommt und weitere Infos


  1. Anzeige
  2. Paule21 sagt:

    Microsoft: Ein Teil der Antworten würde die Bevölkerung verunsichern.

  3. Pingback: Anonymous

  4. Anzeige

  5. Millenia M. sagt:

    Es überrascht mich sehr.
    Ich habe am Samstag in Polen ein Upgrade gemacht.
    Es gab keine Probleme.
    Überhaupt keine.

  6. Ralf sagt:

    Wobei man gar nicht so hinter dem Update her sein sollte. Habe gestern den ganzen Tag versucht, den Store wieder zum Laufen zu bekommen – was erst heute per Restore eines Backups vom Sonntag wieder gelungen ist ;-) Bei dieser Fehlersuche ist mir aufgefallen, dass in den Sicherheitseinstellungen ständig nicht gefundene Benutzerkonten auftauchen und die Überprüfung feststellt, dass unzählige Besitzereinträge von Ordnern und Dateien doppelte Einträge enthalten. Es sieht so aus, als ob sich beim Update die Id’s von Konten geändert haben, diese zwar neu eingetragen wurden, die alten Einträge aber nicht gelöscht wurden. Das ist jetzt teilweise ziemlich unübersichtlich, fällt zwar an der Oberfläche erst einmal nicht auf, wird aber bestimmt noch für zahlreiche Probleme sorgen (bei späteren Updates).

  7. Pingback: Windows 10 V1511: Wartezeit

  8. Pingback: Frage: IrDA unter Windows 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.