Windows 10 Version 1511: 2. November-Update KB3120677

Windows UpdateDie Nacht hat Microsoft das zweite kumulative November-Update für Windows 10 Version 1511 unter der KB-Nummer KB3120677 freigegeben (danke an Thoma B. für den Hinweis).


Anzeige

Um 2 Uhr hatte ich keinen Nerv, Windows 10 zu booten und nach Updates zu schauen. Heute morgen gibt es sogar einen KB-Beitrag Cumulative update for Windows 10 version 1511: November 24, 2015, der auf ‘die Details’ eingehen will.

This update improves the functionality of Windows 10 version 1511. For more information about an issue that this update fixes which affects settings preferences, please see Microsoft Knowledge Base article 3121244.

Windows 10 version 1511 updates are cumulative. Therefore, this package contains all previously released fixes (see 3118754). If you have previous updates installed, only the new fixes that are contained in this package will be downloaded and installed to your computer.
Important If you install a language pack after you install this update, you must reinstall this update. Therefore, we recommend that you install any language packs that you need before you install this update. For more information, see Add language packs to Windows.

Kumulatives Update heißt in diesem Zusammenhang, dass alle vorherigen Updates enthalten sind.

UpdateKB3120677

Das Update erfordert einen Neustart zur Installation – und wer Sprachpakete nachinstalliert, muss das Update KB3120677 erneut installieren. Generell heißt es nur, dass verschiedene Probleme gefixt und Sachen verbessert wurden.

Aber was fixt/verändert das Teil darüber hinaus?

Nach dem Update zeigt Winver die Build 10586.14 an. Interessanter ist aber der erste, im KB-Artikel genannte Link auf KB3121244 (Titel: Some settings may not have been retained when applying the November update (Version 1511)). Da kommt der wahre Grund zum Vorschein. Ansonsten enthält diese CSV-Datei eine Liste aller bisherigen Fixes.

Die Nacht hatte ich im Artikel Windows 10 Version 1511: MCT-Download geht wieder berichtet, dass Microsoft den Download der Build 10586 zurückgezogen hat, weil einige Datenschutzeinstellungen bei der Clean-Install von dieser ISO fälschlicherweise geändert wurden. Und obiges Update KB3120677 soll die alten Einstellungen zurücksetzen.

Und was gibt’s für Problembären?

Mit dem Update KB3120677 sollte alles wieder im “grünen Bereich” mit diesem Windows 10 Version 1511 sein. Bleibt aber die spannende Frage: “Was hat Microsoft diesmal kaputt verbessert”. Neben der Mail von Thomas, der das Update avisierte, trudelte beim Schreiben des Beitrag auch eine Mail von Paul ein:

Guten Morgen Günter,
KB3120677 -inzwischen das 3. kumulative Update- verursacht wieder “Page fault…..”
Manueller download und Installation klappt einwandfrei.
Kurioses am Rande: Versuchter Download mit dem FF war so nicht möglich.
Nimmst Cortana, dachte ich mir. Cortana erforderte den IE. Ist schon interessant, das MS den IE immer noch benötigt :-)
Ich frage mich immer noch, warum schon beim Download von kumulativen Updates bei mir der Crash entsteht.


Werbung

Den manuellen Download hätte ich bei Installationsproblemen auch vorgeschlagen (ist die Standardantwort, die wir als Communitymoderatoren bei Microsoft Answers geben – erschlägt viele Installationsprobleme).

Bei reddit.com gibt es diesen Thread, bei dem der Original-Poster nach Issues im Zusammenhang mit Chrome fragt. Chrome kann bei ihm nur Seiten laden, wenn die Option  –no-sandbox gesetzt wird. Nach einem 2. Reboot scheint das Problem gefixt zu sein. Dafür berichtet ein anderer Nutzer über Soundprobleme – ein anderer hat Abstürze des Grafiktreibers.

Das Problem, dass einige Leute ständig im Flugmodus sind, scheint gemäß diesem Foreneintrag nicht gefixt zu sein. Und beim MVP-Kollegen Martin Geuß beschweren sich Leute, dass der Rechner langsamer geworden sei – kann aber auch Einbildung sein. Und hier hat jemand den Installationsfehler 0x800706D9. Dieser Microsoft-Artikel besagt, dass man die Windows-Firewall einschalten soll. Da der betreffende Nutzer Norton installiert hat, kommt es zu einem Konflikt. Wird wohl noch mehr Nutzer mit Fremd-Sicherheitslösungen treffen, schätze ich.

Ähnliche Artikel:
Windows 10: keine Version 1511 per Media Creation Tool mehr
Windows 10 Herbst-Update, die Neuerungen
Windows 10 Version 1511 wird als November-Update ausgerollt
Wíndows 10 Version 1511 (November-Update) ISO-Downloads
Windows 10 (V1511) November-Update & Troubleshooting FAQ
Windows 10 November-Update (V1511): weitere Probleme – II
Windows 10: Build 10568 nötigt Nutzern Built-in-Apps auf
Windows 10: Zwangswerbung im Startmenü ist keine Werbung!
Windows 10 Pro (V1511) erneut auf OEM-Systemen aktivieren
Windows 10: Diagnosetracking-Dienst umbenannt
Windows 10 V 1511: Wenn der Download verzögert kommt und weitere Infos
Windows 10 Version 1511: Clean Install blockt Bitlocker
Windows 10 V 1511: Vorsicht vor Add-AppxPackage
Windows 10 Version 1511: MCT-Download geht wieder


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Responses to Windows 10 Version 1511: 2. November-Update KB3120677

  1. Thomas Bauer sagt:

    Interessant erscheint mir der Zusammenhang mit deinen vorhergehenden Artikel “MCT-Download geht wieder”. Jetzt wissen wir warum MS übers Wochenende den MCT-Download gestoppt hat. MS wollte sich offen, modern und kundenfreundlich präsentieren. Dabei übt sich MS neuerdings in Heimlichtuerei und versucht alles unter den Teppich zu kehren. Dumm nur das MS dabei jedes Mal erwischt wird und dann kleinlaut reagiert. Handeln Kinder nicht so?
    Alle reden immer von 2 Systemsteuerungen in Windows. Eigentlich gibt es 3 Systemsteuerungen. Die Einstellungen des IE beherbergen teils System relevante Einstellungen, die sogar einen Neustart erfordern. Wie wichtig der IE für MS immer noch ist sieht man unter anderen in ihren Artikel “Windows 10: Store-Einkäufe unmöglich” Wollte MS den IE nicht los werden? Wird Zeit das MS endlich mal die Systemsteuerungen richtig aufräumt und die System relevanten Einstellungen des IE in die neue Systemsteuerung verlagert.

    • Tim sagt:

      Tja das mit dem Aufräumen ist wohl nicht so ganz einfach… schließlich war MS ja faul und hat auf das gute 7er Fahrgestell plus Explorer einfach nur oben das Shop und Unversal App Geraffel aufgesetzt und zwischen beides ne Mauer gebastelt… Das führt scheinbar zu dem ganzen durcheinander, weil die aktuellen Programmierer offenbar keine Ahnung davon haben, was die alten (entlassenen?) mal gemacht haben und irgendwie solls dann am Ende zusammenpassen… Tuts halt nicht…

      Den IE einfach mal so loswerden zu wollen, dürfte auch nicht ganz so einfach sein, wenn MS weiter mit Firmenkunden Geld verdienen möchte, was ja Windowsseitig das Hauptgeschäft ist. Heimnutzer interessieren MS doch überhaupt nicht.

      Edge läuft aufgrund von Sicherheitsbedenken nicht mal im Systemeigenen Administrator Konto, da wird die Ausführung verweigert… Denk mal drüber nach. Oder gehts mit 1511 jetzt?

  2. Pingback: Windows 10 Version 1511 Update KB3120677 (11/24/2015) | Born's Tech and Windows World

  3. Werbung

  4. Ralf sagt:

    Nur eine kleine Korrektur: die neue Version nach diesem Update ist 10586.14 (nicht wie oben genannt 106(!)86.14)

  5. Pingback: Anonymous

  6. Dietmar sagt:

    Bei mir bleibt dieses Update immer bei 45% hängen und es erfolgt wieder ein Rollback. Auch ein manueller Installationsversuch schlug mit gleichem Symptom fehl. Keine Chance dieses Update zu installieren. Wer kann helfen?

    Grüße
    Dietmar

  7. Pingback: Netzwerk/Internet: Windows 10 TH2 findet keine Netzwerk Computer mehr - Seite 7

  8. Werbung

  9. Rolan sagt:

    Hallo zusammen
    Windows 10 32/64-Bit Deutsche Version
    Nach dem Update von Version 1511, Build 10586.14 werden im Exlorer unter Netzwerk auf den 64-Bit Systemen nicht mehr alle Netzwerkgeräte (NAS etc) autom. angezeigt. Zugreifen geht nach manueller Eingabe im Explorer.
    Bei den 32-Bit Systemen habe ich diese Problem nicht. KB 3120677 ist bei allen installiert.
    Weiss jemand Rat?
    Grüsse aus der Schweiz
    Roland

  10. Frank Meyer sagt:

    Fragt sich nur wie ich Updates runter laden soll, wenn die Netzwerk Schnittstelle nicht funktioniert??? Ich hatte den Fehler schon auf verschiedenen Rechner. Auch in der VMware ESX Umgebung. Mir ist dabei aufgefallen, dass er nur im Zusammenspiel mit DHCP auftritt. Das ist offenbar die Protokollebene, die nicht funktioniert. Wenn man dem betroffenen Rechner eine statische IP zuweist, funktioniert die Schnittstelle. Danach alle Updates installieren, neu starten und dann geht auch wieder DHCP!!! Es fehlt kein Netzwerkprotokoll mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.