Windows 10: Kumulatives Update KB3116908 (2.12.2015)

Microsoft hat gestern wieder ein neues Update für Windows 10 freigegeben. Update KB3116908 aktualisiert Windows 10 Version 1511 und ist ein kumulatives Update …


Anzeige

… viel mehr gibt es offiziell nicht zu sagen – und ich muss sagen: Hätte mich nicht eine Lesermail erreicht, ich hätte nicht gemerkt, dass ein Sack Reis ist China umgefallen wäre. Denn ich habe das Windows 10 Testsystem seit Tagen nicht gebootet – hat’s mir übel genommen. Denn als ich es heute gebootet habe, ging erst die angeschlossene Maus und dann die Tastatur des 2-in-1-Geräts nicht mehr. Ein Neustart per Aus-Taste hat es wieder gefixt. Als ich das System wieder am Laufen hatte und über Einstellungen – Windows Updates nach Updates suchen ließ, wurde das Update KB3116908 gefunden.

Hier noch die Beschreibung des Pakets, wie sie unter Windows 10 Version 1511 angezeigt wird.

Ihr merkt, man kann auch mit Null Info einen länglichen Blog-Beitrag verfassen, der auch nicht mehr Infos enthält Zwinkerndes Smiley.  Gut, befragen wir mal Microsoft.

Was gibt es offiziell zu sagen?

Diesmal hat Microsoft die Hausaufgaben gemacht und die KB-Beschreibung zum Update KB3116908 Cumulative update for Windows 10 Version 1511: December 2, 2015 ist online. Was das Teil tut?

This update includes improvements to enhance the functionality of Windows 10 Version 1511.
Windows 10 Version 1511 updates are cumulative. Therefore, this package contains all previously-released fixes. If you have installed previous updates, only the new fixes that are contained in this package will be downloaded and installed to your computer.

So, wisst ihr es jetzt. Noch ne Info: Wer mit Sprachpaketen arbeitet und diese nachträglich installiert, muss das Update erneut installieren. Zudem wird ein Neustart gefordert.

Inoffizielle Infos zu Update KB3116908


Anzeige

MVP-Kollege Damian Dandik weiß, dass das Paket zwischen 133 und 231 Megabyte groß ist und über Microsoft Update oder den Update-Katalog manuell heruntergeladen werden kann. Wo er imho irrt: der Veröffentlichungstermin ist (laut MS) der 2. Dezember 2015 – nicht der 1. Dezember (Patch-Dienstag) – die KB-Beschreibung ist laut Microsoft am 3. Dezember 2015 erstellt worden.

Wer wissen will, was gefixt wurde, kann in diese längliche CSV-Datei gehen. So richtig erhellend ist das Ganze aber wohl nicht – das neueste, was ich gefunden habe, sind Fixes mit Datum 24. November 2015.

Im Web findet sich – neben dem Gemangel, was ich oben entsprechend aufgeblasen habe, nicht so viel. Dieser reddit.com-Thread mangelt etwas mehr Informationen ans Tageslicht. Der Sack Reis, der in China umgefallen ist, war mit komischen Schriftzeichen bemalt und Update KB3116908 führt nach der Installation zur Version 10586.17.

Ein Benutzer beschwert sich, dass das Update Acer Experience-Apps erneut auf das System genudelt habe. Er brauchte 1 Stunde, um das Zeugs zu deinstallieren – ich kann es mangels Acer nicht verifizieren. Und Dell-Systeme habe ich auch keine.

Das Update scheint bei den meisten Leuten durchgelaufen zu sein (hier auch). In einem Kommentar berichtet jemand von permanenten Neustarts – und anderen graust vor den “ersetzten” Grafiktreibern, die die Maschinen in einen Black-Screen schicken. Hier beschwert sich jemand über Netzwerkprobleme – er kann sein NAS nicht sehen. Wird auch von einem Nutzer bei deskmodder.de bemängelt.

Ein Surface Book-Nutzer mit Namen techn0pe schreibt bei reddit.com von laut drehendem Lüfter und heißem Gehäuse sowie Problemen mit der Maus beim Aufwachen aus dem Energiesparmodus.

Benutzer, die das Update nicht erhalten: Wer das Placebo O&O ShutUp10 verwendet, sollte dieses auf Werkseinstellungen zurücksetzen, dann klappt es mit dem Update. Ach ja: dieser Nutzer hat es auf den Punkt gebracht:

OMG. . another update from MS that does noting.

Nachtrag: Gerade hat mich ein Kommentar bei G+ erreicht. Scheint einige Nutzer getroffen zu haben. Zitat:

Das Update hat bei mehreren Kunden USB HID Geräte mit einem neuen Treiber versehen: USB-C to DisplayPort Adapter. Eine Komponente, der wir praktisch jeden Tag begegnen. ? Dementsprechend war da nicht mehr viel zu machen.
Dort, wo die Tastatur noch funktionierte, musste die ehemalige Mouse aus dem Gerätemanager gelöscht und nach der anschließenden Suche nach neuer Hardware manuell mit dem richtigen Treiber versehen werden.
Diese Vorgehensweise überlebt einen Neustart unbeschadet, nicht aber Aus- und Einstecken. Dürfte somit einige Besitzer von Notebooks betreffen.
Dies trat gehäuft bei HP-Systemen auf.

Auch bei reddit.com gibt es Nutzer, die über USB-Probleme bei der Installation berichten. Andere deinstallierten das Update, weil Chrome und Edge abstützen.

Beim Installationfsehler 0x80070570 scheint dieser alte KB-Artikel zu helfen.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Windows 10: Kumulatives Update KB3116908 (2.12.2015)


  1. Anzeige
  2. Jakob sagt:

    Der Veröffentlichungstermin ist laut MS der 2. Dezember 2015, nicht der 1. Dezember (Patch-Dienstag). Das Update wurde aber bereits am 01.12.2015 im Update-Katalog von Microsoft aktualisiert, genau wie Damian geschrieben (siehe auch Screenshot) hat.

    • Herr IngoW sagt:

      Wann das Update nun Veröffentlicht bzw. Aktualisiert ist ja wohl wurscht!
      Wichtig ist doch was da aktualisiert/gefixt wird, das weiß man ja nicht wirklich.
      Vielleicht kann ja Herr Born was aus der csv-Datei lesen, ich als Normal-Anwender jedenfalls nicht.

    • Charles sagt:

      Zur Information: Der Patch-Dienstag ist erst am 8. Dezember,dem zweiten Dienstag des Monats,so wie üblich!

  3. Paul Kröher sagt:

    Ich mag es gar nicht mehr schreiben: Wieder Bluescreen

    • Ingo sagt:

      Und hast du denn auch mal geschaut, ob es einen Crashdump gibt und möglicherweise diesen mal online gestellt? Da das Problem in dieser Form ja scheinbar nur deine Installation betrifft, wäre es ja sinnvoll, wenn man auch bei deinem PC mal konkret nachschaut.

  4. Anzeige

  5. Herr IngoW sagt:

    Eh……..
    wie war jetzt die Info für das Update?
    Die Beschreibung war wieder mal nichtssagend und die sogenannten Infos in Form dieser sperrigen *.csv-Datei ist für den ganz normalen Nutzer nicht zu gebrauchen!
    Weiß denn jemand was da nun gemacht wurde außer die Versionsnummer zu ändern?

  6. Paul Kröher sagt:

    Habe mal nachstehendes Feedback an MS geschickt, das wird sicherlich nichts bewirken:

    Inzwischen führt jedes kumulative Update bei mir zu einem unerklärlichem Bluescreen schon beim Download so um die 90-95%.
    Die manuelle Installation läuft problemlos.
    Wann endlich bekomme ich von Microsoft brauchbare Hinweise, was bei mir los ist?
    Habe sämtliche Hinweise inzwischen erfolglos ausprobiert. Nur die manuelle Installation blieb übrig.

    Benötigt ein Update die Möglichkeit der Systemsicherung?
    Wird diese schon während des Downloads oder in der letzten Phase des Downloads angestoßen?
    Diese habe ich nämlich deaktiviert, weil ich ein “funktionierendes” externes Backup bevorzuge, was auch viele Problemmeldungen anderer User, die auf die Systemwiederherstellung von MS vertrauen, bestärkt.

  7. Thomas Bauer sagt:

    Ich habe ein Acer Notebook. Bei mir wurde mit diesem Update kein Acer Explorer neu installiert. Letztmalig wurde der Acer Explorer mit dem November Upgrade TH2-1511 installiert und dann von mir deinstalliert. Seither ist Ruhe. Möglicherweise installiert MS den Acer Explorer nach dem Zufallsprinzip? So das kein einheitliches Schema dabei auftaucht. Zuzutrauen wäre das MS.

  8. Pingback: Netzwerk/Internet: Windows 10 TH2 findet keine Netzwerk Computer mehr - Seite 8

  9. Anzeige

  10. Pingback: Anonymous

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.