Nice: Telekom IP-Telefonie großflächig gestört

Wie es ausschaut, gibt es momentan eine großflächige Störung bei der Telekom. Nutzer, die IP-Telefonie verwenden möchten, schauen momentan in die Röhre – geht nicht. Und manche können auch kein IPTV oder Internet nutzen.


Anzeige

Tscha, irgendwann habe ich mal in einem Managementkurs gelernt, dass man in Firmen eine “stille Stunde” einführen soll, während der keine Telefonanrufe erfolgen. Und nun macht die Telekom so richtig ernst. Stört die IP-Telefonie ihrer Kunden gr0ßflächig.

Bei allestörungen.de findet sich der Hinweis, dass die Telekom-Störung am 4. Dezember seit 08:23 Uhr besteht. Der obige Screenshot zeigt, dass die Störung momentan wohl wieder abklingt.

Jetzt wird der Fluch der AllIP-Anschlüsse (und das Versagen der Bundesnetzagentur) mal wieder so richtig deutlich. Da geht nix mehr – auch keine Notrufe (nur wer ein Analogtelefon in die TAE-Dose angeschlossen bekommt, könnte die 110 oder 112 anrufen). Und wie heise.de hier schreibt, gibt es keine Infos, da der Festnetzanschluss der Telekom-Zentrale gestört ist. Wie ist eure Erfahrung bezüglich IP-Telefonie – ich hänge momentan noch auf Festnetz (kann aber wahlweise auf IP umschalten).


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Nice: Telekom IP-Telefonie großflächig gestört


  1. Anzeige
  2. Thomas Bauer sagt:

    Ich nutze ja auch IP-Telefonie, allerdings über 1&1. Ich hatte heute 2 Telefonate wobei mich die Gesprächspartner kaum gehört und verstanden hatten. Ich dachte schon das es am gestrigen Firmware Update liegen könnte.

  3. Marc sagt:

    bisher ist ja noch keine Vermutung hier eingelaufen, dass Magenta evtl. Microsoft-Software einsetzt und die Störung evtl. wegen dem letzten kumulativen Update vorhanden ist :-))))

    • Thomas Bauer sagt:

      Magenta wird ja kein herkömmliches Windows 10 verwenden aber die Meldung wäre zu geil: Eilmeldung: Microsoft Zwangsupdates legen Bundesweit alle Telefonnetze lahm. Die Politik ist handlungsunfähig und der Wirtschaft droht ein Milliardenschaden. :D

      • Marc sagt:

        am Schluss hast ja das Ziel gefunden ;-)

        PS: klar setzen die Original-Software ein, nur nicht in dem o.g. betroffenen Bereich

        • Thomas Bauer sagt:

          Mit Firmaware meinte ich ja auch ursprünglich die Firmware für mein Fritzphone C4. Da kam gestern mit der Labor-Firmware für die FB 7490 ein Update fürs Fritzphone rein. MS Updates bezeichne ich nie als Firmware. Aber deinen Ansatz fand echt lustig unmd hatte das aufgegriffen.

  4. Anzeige

  5. Gisela sagt:

    Wir waren (geht seit 13 uhr wieder) auch von der Störung betroffen, aber nur Telefonie. Fernsehen (Entertain) und Internet ging trotzdem. Wir haben schon seit Jahren einen IP Anschluß und Störungen kommen natürlich immer mal vor, so zweimal im Jahr, da bin ich dann froh ein Handy zu haben, so wie heute auch. Um den IP-Anschluß wird niemand drum herum kommen. Bei uns in der Nachbarschaft haben da schon einige umstellen müssen!

  6. Dekre sagt:

    ich habe Telekom und “musste” voll umstellen. Bei mir ging ca. 10 Minunten kein Internet, also gar nichts (gegen 10:30UHR). Danach ging Internet und Telefon dauerte noch ca. 20 Minuten. Also ab 11 Uhr alles wieder o.k. – Berlin.
    Vom 22.11. bis 23.11.2015 ging hier (Berlin-Mitte) Arcor, also Vodafone-Internet und E-Mail nicht.
    Ist doch toll und die Breifmarke kostet 0,70 EUR – Da ist die Briefmarke schon das Geschenk.

    • Dekre sagt:

      Das Problem ist wohl behoben: Auf allestörungen.de schreibt ein Herr Daniel Jones:
      “Ursache für den heutigen Ausfall ist ein RADIUS-Server, der im Endeffekt für die Authentifizierung bei der Internet/Telefonie-Einwahl zuständig ist. Der betroffene RADIUS-Server wurde jedoch bereits auf redundante Server umgeschwenkt. Da es logsicherweise die Telekom-Server nicht schaffen, alle Anschlüsse gleichzeitig wieder einzuloggen, dauert es eben ein bisschen, bis es wieder funktioniert. Sollte es bis heute Abend nicht funktionieren, einfach mal den Stecker vom Router ziehen, 5 Minuten warten und Stecker wieder rein.”
      Grüße

  7. Herr IngoW sagt:

    Hatte das erste Problem bei der Telecom seit gefühlt 30Jahren.
    Wenn ein großer Server ausfällt kann natürlich auch das normale Festnetz betroffen sein.
    Ich habe erst seit dem Sommer IP-Tel., war ein Total-Ausfall. DSL ging aber IP4 u. IP6 waren Tot 8 (also auch das Internet), folglich auch das Telefon.
    Nach 5 Minuten war dann alles gegessen.
    1&1 läuft natürlich auch meistens über die Telecom-Leitungen, ist doch klar das es dann auch nicht richtig gehen kann!

    • Dekre sagt:

      @Hallo Ingo,
      kleiner Hinweis, Telekom ist nicht “Telecom”. Klingt war etwas beckmesserisch, aber bei Recherche im Internet etc. hilft es. Denn 1&1 heißt offiziell “1&1 Telecom GmbH” bzw. wenn man sich eine Internetseite basteln will “1&1 Internet SE”. Wenn bei Dir 1&1 mal nicht funktioniert kann es muss aber nicht an der Telekom liegen.
      Unabhängig davon, man kann sich aussuchen was man will, irgendwann haben alle mal eine Störung.. Das ist eben heute so. Die romantische Brieftaube oder der reitende Postbote haben leider ausgedient.

      Jedenfalls geht es jetzt wieder zum Wochenende.

      • Herr IngoW sagt:

        Ich meine natürlich die Deutsche Telekom, die mit Magenta!
        Und 1&1 ist halt 1&1 und jeder weis wer gemeint ist, das es da mehrere Firmen von gibt ist ja wohl klar.
        Und was Störungen bei 1&1 angeht liegt es ja meistens nicht an der Telekom, halt nur wenn es bei den Leuten bei denen die Leitungen der Telekom genutzt werden (und Telekom eine Störung hat).

  8. Tibor Simandi-Kallay sagt:

    Hier sollte man der Telekom dankbar sein, daß sie einem ein paar “telefonfreie” Stunden beschert hat, wo wirklich mal Ruhe gewesen war ;-)

    Wir nehmen uns alle viel zu wichtig. Die Welt dreht sich weiter, auch wenn man mal kurzzeitig nicht telefonieren kann. Und für ganz eilige Sachen gibts ja immer noch das Handynetz.

    Wer es schafft, alle Katastrophen dieser und anderer Art gelassen zu nehmen lebt länger und entspannter.

  9. Anzeige

  10. Berserkus sagt:

    Nur mal so am Rande, im Prinzip hat jeder schon einen IP-Anschluss…
    Die normalen Anschlüsse werden nämlich in der VST als IP Telefonie weitergeleitet, zumindest ist das zum allergrößten Teil schon so. Also nicht wundern das man trotz normalem Telefonanschluss ob analog oder ISDN bei solchen Störungen auch nicht übers Ortsnetz raus kommt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.