Apple-Aktienkurs: Trouble für Aktionäre?

Bisher kannte Apples Aktienkurs – zumindest die letzten Jahre – im Trend immer nur eine Richtung: Nach oben. Gigantisch, wie das Unternehmen ohne eigene Manufaktur an der Börse bewertet wurde. Die Zeiten könnten vorbei sein.


Anzeige

Beim iPad gibt es einen Rückgang der Verkaufszahlen, die Apple Watch besetzt zwar den Markt, aber gigantische Umsatzzahlen fehlen. Aber noch problematischer sind die Probleme am Smartphone-Markt. Vor zwei Wochen hatte ich den Blog-Beitrag iPhone: Die Marktanteile erodieren zum Thema und darauf hingewiesen, dass es dort auch bei Apple Probleme gibt.

Nachdem Analysten einen Rückgang der Smartphone-Verkäufe prognostizierten, ‘stürzte’ der Aktienkurs des Unternehmens regelrecht ab. Laut USA Today sind mal eben 160 Milliarden US $ “Spielgeld” pulverisiert worden. Allerdings hatte der Aktienkurs dieses Jahr im August schon mal einen höheren Einbruch. Der Kurs erholte sich aber nach der Vorstellung neuer Apple-Produkte. Mal schauen, wie sich der Kurs entwickelt – eine sichere Bank scheint es nicht mehr zu sein. (via)


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit Allgemein, Apple, iPhone verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.