AVG vergurkt Chrome, Antivirus-Installer als Adware-Schleuder

Zum Jahresende serviere ich euch nochmals zwei Sicherheitsschmankerl der feinsten Art. Mit der Antivirus-Lösung von AVG brauchst Du keine Feinde mehr. Und die Gier der Anwender nach Gratis Antivirenlösungen nutzen Ganoven, um Adware per “Antivirus-Installer” auf die Systeme zu würgen.


Anzeige

AVG macht Chrome unsicher

Tavis Ormandy vom Google Project Zero geht in diesem Post auf die Funktion “Web TuneUp” der Antivirus-Lösung von AVG ein. Installieren Nutzer AVG Antivirus, kommt eine Chrome-Erweiterung “AVG Web TuneUp” auf den Rechner, wobei die Installation der Erweiterung erzwungen wird. Diese Erweiterung fügt eine Reihe JavaScript APIs zum Chrome-Browser hinzu. AVG benutzt dies, um sich in die Such-Einstellungen und in den Mechanismus zum Erzeugen neuer Tabs einzuklinken.

Der Pferdefuß: Diese API-Erweiterungen verursachen Sicherheitslücken im Chrome-Browser. Dadurch lassen sich der Verlauf und weitere persönliche Daten des Surfers abfragen. Bei Interesse, findet ihr bei zdnet.de oder bei Dr. Windows zusätzliche Infos. Als Lektüre empfehle ich auch meinen Artikel Windows 10: Welche Antivirus-Lösung soll ich einsetzen?

PUPs tarnen sich als Installer für AdwCleaner und AVG Antivirus Free 2016

Und noch ein Fundsplitterchen habe ich. Viele Nutzer schören ja auf den AdwCleaner und sind auch nicht abgeneigt, sich AVG Antivirus Free 2016 auf’s System zu zerren. Abseits der obigen Problematik: Wenn die Leute sich doch wenigstens beim Download bei den Entwicklern dieser Software bedienen würden. So wird halt eine Suchmaschine angeworfen und irgendwas mit dem passenden Namen von obskuren Websites heruntergeladen.

Das machen sich Adware-Verbreiter zunutze, indem sie vorgeblich einen AdwCleaner- und AVG Antivirus Free 2016-Installer bereitstellen. Dieser installiert im Beifang dann die Adware auf dem System des Opfers. Durch den Antivirus-Installer wird also die Adware maskiert. Auf diese Schweinerei macht Malwarebytes in diesem Blog-Beitrag aufmerksam.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit, Virenschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Responses to AVG vergurkt Chrome, Antivirus-Installer als Adware-Schleuder

  1. Ingo sagt:

    Bei Adwcleaner ist das Problem, dass es recht schwer ist, überhaupt eine “offizielle” Seite zu finden, da die offizielle Seite halt selber aussieht wie viele Abzocker-Downloadseiten. Es gibt da ja leider keine richtige, übersichtliche Projektseite oder ähnliches. Dass sich das wunderbar ausnutzen lässt, ist kein Wunder.

    Andererseits gibts auch Abzocker, die VLC unter deutschen Domains mit Adware gebundelt angeben, obwohl da die offizielle Seite gut zu finden sein sollte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.