Windows 10: 200 Millionen Aktivierungen bestätigt

Noch ein Infosplitter – neben dem Hinweis, dass ein Sack Reis in China umgefallen ist – Microsoft hat wohl bestätigt, dass man 200 Millionen Windows 10-Aktivierungen erreicht hat.


Anzeige

Über das Thema hatte ich Ende 2015 ja im Artikel Infosplitter zu Microsoft und Windows 10 gewitzelt und von 1.000 Millionen Installationen gesprochen. Hat Microsoft natürlich nicht auf sich sitzen lassen – ok, die haben mich nicht angeschrieben. Aber Yusuf Mehdi, Corporate Vice President of Windows and Devices, hat sich dazu in einem Blog-Post geäußert.

Er bestätigt offiziell, dass mehr als 200 Millionen Geräte mit Windows 10 aktiviert wurden (nein, er hat mir nicht verraten, wie viele der Aktivierungen auch genutzt werden). 40 % der 200 Millionen Geräte wurden erst nach dem Black Friday (November 2015) aktiviert. Offenbar haben viele Nutzer Windows 10-Geräte zu Weihnachten bekommen.

Im Blog-Post strotzt es dann nur noch vor Superlativen – 140% schnellere Adaption im Vergleich zu Windows 7, großer Erfolg in Unternehmen und im Bildungsbereich und so weiter. Bei Bedarf in den Blog-Post reinschnuppern. (via)

Stutzig macht mich, dass Windows 10 Ende Dezember 2015 trotzdem nur 10% Anteil am Desktop-Betriebssystem-Markt hatte. Na ja, gönnen wir Microsoft den Erfolg. Mein Sohn hat sich Windows 10 auf eine Maschine geholt und meint “läuft, was hast Du denn?” – muss jeder halten, wie er denkt. Wo es bei mir hakt, ist das Thema Zwangs-Update der Altsysteme. Nachtrag: Bei heise.de hat sich dieses Artikelchen verirrt – die zeigen sich auch nicht annähernd so enthusiastisch wie Microsoft.

PostScript: Von daher kann ich mir ja einen Seitenhieb mit Anspielung auf Asterix und die Gallier nicht verkneifen. Die ganze Welt will (und bekommt) Windows 10 … ganz Gallien bzw. die Welt? Ein kleines Dorf mit ein paar Aluhut-Trägern leistet Widerstand und wehret sich. Weiteres in der folgenden Linkliste.

Ähnliche Artikel
Tracking und Windows 10-Zwangsupdate stoppen
Warnung vor “Botnetz” Windows 10 …
Neues zum Windows 10-“Zwangs-Upgrade” …
Windows 10: Upgrade von Windows 7/8.1 blockieren
Windows 10: Upgrade per .reg-Datei blocken
Windows 10-Upgrade verzögern …
Windows 10 Upgrade mit GWX Control Panel blocken
Neues vom Windows 10 Zwangs-Upgrade: Aufforderung ‚Jetzt oder sofort‘
Microsoft wegen Windows 10 Zwangs-Upgrade abgemahnt
Windows 10 erreicht 10% auf dem Desktop


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Windows 10: 200 Millionen Aktivierungen bestätigt

  1. Nobody sagt:

    Der Vergleich mit Asterix und seinem Dorf der Widerspenstigen kam mir vor Wochen auch in den Sinn. Noch ist es aber eher eine Großstadt. Mal sehen, wie sich das entwickelt.
    Grüße

  2. Mimatete sagt:

    Ihr Sohn hat sooo Recht :)
    Was erwartet man von w10? Natürlich, dass es läuft.
    Zähne putzen werde ich damit nicht und auch mit keinem BT-fähigem Gerät.
    Warum sollen wir nicht gezwungen werden, auf w10 umzusteigen?
    Aber unter uns – das werden nur die vielen, die auch Updates fahren.
    Na selber schuld! Ich habe keine gefahren und es ging auch.
    Daher musste ich trixen, um w10 testen zu können.
    Und die Welle mit Aktivierungen im November?
    Ich habe auc gewartet um sauber mit altem Key installieren zu dürfen.
    OK, ja, ich habe mir ein neues „Fahrzeug“ gebaut, war auch nach 7 Jahren erlaubt. Aber es war andersrum – mich begeisterte w10 und deswegen die Neuanschafung.

    Mich hätten auch die Supportanrufe zu ausgelaufenden Windowse genervt.
    Apfelleute haben damit gar kein Problem – da kommt die nächste Version und die macht sich breit.

    • Mimatete sagt:

      Uppps, da wollte ich noch eine Erweiterung in den letzten 2 Minuten schreiben und wurde gekillt. Das ist echt sehr brutal. Könnte der Text nicht einfach stehen bleiben und nur „Sichern“ deaktiviert sein?
      Was ich schreiben wollte….
      In dem Heiseartikel steht eindeutig: „Sobald Nutzer der beiden älteren Versionen das kostenlose Upgrade auf Windows 10 RESERVIEREN, lädt das System ungefragt die Installationsdateien dafür herunter und drängelt. “

      Wenn ich etwas bestelle, erwarte ich auch, dass es ankommt, der Absender erwartet, dass ich das bestellte entgegennehme. Notfalls liefert der Zusteller in der Nachbarschaft ab. Das möchte ich bei w10 nicht – der SmartTV läuft mit Android und ist für w10 wahrscheinlich nicht geeignet.

      • Rolf Dieter sagt:

        Da sehen Sie mal wieder was für ein Nonsens bei Heise geschrieben wird. Die Installationsdateien werden ungefragt auf das System geladen. Fakt. Wer anderes behauptet lügt wissentlich.

        • Günter Born sagt:

          Na, seid mal nicht so streng – Fehler können immer passieren – hier im Blog (bei meiner One Man Show) und auch bei heise.de (auch wenn da eine Redaktion dahinter steckt – aktuell fahren die wohl eine Notbesetzung). Ich kann und werde es überleben – wer schreibt, der bleibt, stehe aber auch gelegentlich im Feuer ;-).

          • Rolf Dieter sagt:

            Aber da kann einem doch der Kragen platzen, wenn man so einen „sinnfreien“ Kommentar liest, sorry. Und das Heise nicht mehr Heise ist, dass hat nichts mit einer Notbesetzung zu tun. Die schreiben auch nur noch ab.
            Werde jetzt meinen neuen Mannochmore probieren. Der letzte war schon eine Offenbarung. Sláinte.

    • Ralf Lindemann sagt:

      Bezüglich: „Warum sollen wir nicht gezwungen werden … ?“ – Kann ich dir sagen: Weil es immer besser ist, frei entscheiden zu können, als in einer Zwangslage zu sein, die keine Wahl lässt. Gilt generell in allen Lebenslagen. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.