Websearcher-Adware blockt Proxy-Einstellungen

Mal wieder ein Beitrag: Installiere dir eine Gratis-Software unter Windows und hole dir im Beifang die fettesten Problembären auf das System. Heute WebSearcher sperrt den Zugriff auf die Proxy-Einstellungen des Systems bzw. des Browsers.


Anzeige

WebSearcher ist eine Adware von Web Fox, die im Bundle mit Programmen wie Video Codex oder dem Video Player auf das System kommt. Die Adware WebSearcher verwendet ein Proxy, um Werbeeinblendungen in den beim Websurfen erzeugten Datenstrom einzublenden.

(Quelle: Malwarebytes)

Das Schlimme an dieser Adware ist aber, dass sie die Proxy-Einstellungen des Browsers für den Benutzer blockiert. Der obige Screenshot stammt von Malwarebytes und zeigt die Einstellungen in den Internetoptionen des IE – die Optionen sind gesperrt. Für Google Chrome oder Firefox gilt gleiches.

Hierzu greift die Adware in die Registrierung von Windows ein und blockiert mit Einträgen den Zugriff auf die Proxy-Einstellungen. Der Benutzer kann also nichts mehr tun – speziell, wenn Apps unter Windows 10 nicht mehr tun, wird es dann kriminell. Weiterhin verwendet die Adware noch zwei DLLs der Debugging-Proxy-Software Fiddler sowie ein DO_NOT_TRUST_Fiddler Root-Zertifikat. Dieses ist aber als Problembär bekannt (bremst die Übertragung aus oder liefert Fehler, wenn der Proxy nicht mehr vorhanden ist). Details, wie die Adware gefunden und beseitigt werden kann und was diese manipuliert, findet ihr hier im Malwarebytes-Blog.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit Adware, Probleme, Proxy, Sicherheit, Windows verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.